skip to Main Content

Wer kennt sie nicht: Die bröseligen, trockenen Klassiker wie Zimtstern oder Kokosmakronen, die spätestens nach einer Woche jeder satt hat? Wir haben drei echte Plätzchen-Highlights für Sie zusammengetragen, um die sich Ihre Familie und Ihre Kollegen im Büro reißen werden.

Für alle Schoko-Liebhaber: Nougatstangen

Der Aufwand lohnt sich! Sie werden nie wieder drauf verzichten wollen!

225 g Margarine
100 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eigelbe
1/2 TL Zimt
200 g Mehl
2 EL Kakaopulver
1 TL Backpulver
125 g gemahlene Haselnüsse 100 g Nougat
100 g Kuvertüre (Vollmilch)

SchokoladeDie Margarine schaumig rühren. Puderzucker, Vanillezucker, Eigelb und Zimt nach und nach hinzugeben und unterrühren. Mehl, Kakaopulver, Backpulver und die Haselnüsse mischen und ebenfalls unterrühren. Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und damit ca. 3 cm bis 4 cm lange Stangen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen.

Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) bei 170°C – 180°C etwa 7 Min. lang backen.

Die Nougatmasse in einem Wasserbad schmelzen und mit einem Messer dünn auf die ausgekühlten Nougatstangen streichen. Jeweils 2 Hälften zusammen kleben und etwas trocken lassen. Jetzt die Kuvertüre schmelzen, die Enden der Nougatstangen ca. 1/3 tief eintauchen und auf ein Backpapier legen zum trocken.

Für solche, die es fruchtig mögen: Orangen-Herzen

100 g Zucker
125 g Butter (Sauerrahm)
1 Ei
200 g Mehl
60 g Speisestärke
1 TL Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Schokolade, Zartbitter, gehackt
Etwas abgeriebene Orangenschale

OrangenherzenZucker und Butter schaumig rühren und Ei, Mehl, Stärke, Vanille-Zucker und Backpulver hinzufügen. Die gehackte Schokolade kleinhacken und mit den Orangenabrieb und den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig zu einer Rolle formen und in Folie gewickelt ca. 30 min. kühl stellen. Inzwischen den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 2) vorheizen. Teig zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen und Herzen ausstechen. Auf einem Backpapier ausgelegtem Blech verteilen. Ca. 10 min. hellbraun backen.

Schnell gerollt und mit Frankfurter Tradition

Im Hause der Frankfurter Bankiersfamilie von Bethmann servierte man die beliebten Marzipankugeln bereits im 18. Jahrhundert. Der Überlieferung zufolge wurden diese traditionell mit vier Mandeln verziert, als Symbol für die vier Söhne des Hauses. Leider starb eines der Kinder bereits im jungen Alter von 24 Jahren. Seither werden die Bethmännchen nur noch mit drei Mandeln geschmückt.

2 Päckchen ganze Mandeln
175 g Puderzucker
800 g Marzipanrohmasse
2 Eiweiß
2 EL Zucker

BethmännchenDie Mandeln in kochendes Wasser geben, bis sichdie Schale ablösen lässt.
Aus dem Puderzucker und dem Marzipan einen Teig kneten und daraus kleine Kugeln rollen. Jeweils drei Mandeln rundherum leicht andrücken. Vorsicht, die Kugeln verlieren schnell ihre Form und sehen dann nicht mehr so hübsch aus.

Die fertigen Bethmännchen auf ein Backblech legen und über Nacht trocknen lassen. Mit der Eiweiß-Zucker-Mischung bestreichen und im Backofen bei 100-120° C unter Beobachtung ca. 30 min bräunen, bis sie eine goldene Färbung annehmen. Vorsicht, nicht zu dunkel werden lassen, sonst werden sie trocken!

Back To Top