skip to Main Content

Sissi rauf und runter. Machen wir uns nichts vor, an den Weihnachtsfeiertagen läuft doch immer wieder das gleiche im Fernsehen. Wir haben für Sie die Klassiker zusammengestellt und eine passende Alternative gefunden, falls Sie mal etwas Neues ausprobieren möchten.

Sissi

SissiKönnen Sie auch schon mitsprechen? Und sind Sie auch genervt von der ständigen Geigen-Hintergrund-Untermalung? Wir schon. Daher testen Sie doch mal eine moderne Variante. Wer auf Traditionen und Royals steht, der sollte es in diesem Jahr unbedingt mit der preisgekrönten Netflix-Serie „The Crown“ versuchen. Das Leben von Königin Elisabeth wurde neu verfilmt und diesen Dezember pünktlich zu Weihnachten steht die dritte Staffel in den Startlöchern. Hier kommt dann nun auch endlich Diana ins Spiel. Sehr sehenswert.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Es soll ja bereits eine App geben, die Ihnen alle Sendezeiten des Weihnachtsklassikers ausspuckt. Die Eiskönigin (Disneys Frozen) wäre hier eine nette Alternative, die Sie vielleicht noch nicht allzu oft gesehen haben. Noch dazu ist auch hier der Soundtrack ein echter Ohrwurm. Los geht mit Elsa!

Der kleine Lord

PopcornDrama, Herzschmerz und Gefühle in Endlosschleife. Wie wäre es mit dem englischen Landadel in traumhafter Kulisse, der noch nicht tausend Mal gezeigt wurde: Downton Abbey. Sehr authentische Kostüme, hervorragende Schauspieler und komplett fertig abgedreht – ideal also für die Feiertage auf der Couch.

Die unendliche Geschichte

Diese Weihnachtsstory kann man zwar immer noch gucken, ohne dass sich einem die Nackenhaare aufstellen. Dennoch – wie wäre es dieses Jahr mit „Die fantastischen Tierwesen“? J.K. Rowling hat mit dem Drehbuch die ideale Weihnachtsunterhaltung für Sie und Ihre Kids geschaffen. Für alle Harry-Potter-Fans absolut sehenswert.

Der Grinch

FilmKlassiker hin oder her – der Grinch ist wahrscheinlich eine der Ur-Weihnachtsgeschichten überhaupt. Als Alternative möchten wir Ihnen eine andere Ur-Geschichte für 2018 ans Herz legen: Die Neuverfilmung von Das Dschungelbuch bekommt man demnächst auf Netflix zu sehen. Dank moderner Animationstechnik sehr realistisch und mit echten Schauspielern.

Stirb Langsam

Bruce Willis ist inzwischen in die Jahre gekommen, genauso wie die Stirb Langsam-Reihe. Für Weihnachten gibt es da doch sicher eine modernere Alternative. Wie wäre es mit R.E.D.? Die Action Komödie von 2010 mit Bruce Willis, Helen Mirren, Morgan Freeman und Mary-Louise Parker ist hochkarätig besetzt und mindestens genauso spannend und unterhaltsam.

Kevin allein zu Hause

Bild: Manhatten im WinterAllein zu Hause oder in New York? Seien wir mal ehrlich: Kevin hat ausgedient! Erst einmal ganz auf sich allein gestellt sind auch die Minions. Und im Film gibt es sogar eine Weihnachtszene. Was will man mehr für ein fröhliches Fest?

Back To Top