Johannes Lichtenthaler

Johannes Lichtenthaler ist seit 2015 für die deutschlandweit aktive Immobilien Projektentwicklungs- und Investmentgesellschaft Art-Invest tätig. Dort ist er verantwortlich für die Aktivitäten in Norddeutschland, so für die Projektenwicklungen und die Bestandsumbauten wie den „Alter Wall“, „Jungfernstieg/Große Bleichen“, „Reese Haus am Rathausmarkt“, „Altes Klöpperhaus“, „Görttwiete“ etc. sowie die „Stadt der Zukunft“ für Hamburg: „Hammerbrooklyn“. Zuvor war er als Prokurist, Leiter Projektentwicklung und technisches Asset Management bei Prelios (vormals Pirelli RE) tätig, wo er u.a. für Ankauf und Management des sogenannten Highstreet Portfolios (Immobilien der meisten Karstadt Waren- und Sporthäuser in Deutschland) sowie für Entwicklung und Betrieb von zahlreichen Einzelhandels- und gemischt genutzten Objekten in Deutschland zuständig war. Seine Karriere begann er als Projektleiter bei Sonae Sierra, hier war u.a. für die Entwicklung des Shopping Centers „Alexa“ in Berlin verantwortlich. Johannes Lichtenthaler studierte Bauingenieurwesen (Dipl.-Ing.) und Business Administration (MBA) in Darmstadt, Trondheim und Utah.