skip to Main Content
Fahrzeugproduktion bei Mercedes-Benz in Sindelfingen

Sie erhalten einen detaillierten Einblick in die faszinierende Welt der Fahrzeugproduktion. Bei der Besichtigung werden Sie durch ausgewählte Produktionsbereiche geführt, darunter beispielsweise das Presswerk, wo die ersten Teile ihre Form erhalten oder das Ballett der Roboter im Rohbau. Bei einer Führung durch die Montage sind Sie Trauzeuge bei der Hochzeit, wenn Karosserie und Antriebsstrang zusammenfinden und sehen im Supermarkt der Logistik, wie Fahrzeugteile zum Transport an den Montagelinien bereitgestellt werden. Vielleicht begegnen Ihnen auch „Berta“ und „Dieter“, zwei fahrerlose Transportsysteme.

www.mercedes-benz.de

Industrie 4.0 im Bosch Werk in Stuttgart-Feuerbach

Im Werk Feuerbach werden verschiedene Technologien eingesetzt, die Produktion und Logistik in der Automobilindustrie vernetzen, um individualisierte Kundenwünsche flexibler, effizienter sowie ressourcenschonender umzusetzen. Einen zentralen Anwendungsfall stellt die Industrie 4.0 Lösung Nexeed Intralogistics Execution dar, durch die Prozesse innerhalb der Supply Chain digitalisiert, analysiert und optimiert werden. Auf Shopfloor-Ebene bietet ein MES-System von Bosch Transparenz, als Basis für eine erfolgreiche Optimierung, Planung und Steuerung der Fertigung. Ziel ist es, auf Grundlage von Echtzeitdaten die Fertigung kontinuierlich zu optimieren und schnell auf Veränderungen zu reagieren.

www.bosch-industry-consulting.com

Technologiefabrik von Festo in Ostfildern-Scharnhausen

Die Technologiefabrik Scharnhausen ist ein entscheidender Impulsgeber für die Automation der Zukunft und das führende Werk von Festo für die Produktion von Ventilen, Ventilinseln und Elektronik. Mit der neuen Fabrik begegnet Festo aktuellen Herausforderungen wie Industrie 4.0 und dem globalen Wettbewerb. Viele Aspekte von Industrie 4.0 sind in der Technologiefabrik bereits Realität. Zum Beispiel kooperieren Mitarbeiter in sicherer Interaktion mit einem flexiblen Roboter, der ergonomisch ungünstige Montageaufgaben übernimmt. Ein gesamtheitliches Energietransparenzsystem macht künftig alle Energieströme und -verbräuche in der Fabrik nachvollziehbar. Und für die Instandhalter stellt neben ihren Werkzeugen das Tablet das vornehmliche Arbeitsgerät dar: Mit Hilfe einer App können sie Störungen von Maschinen schnellstmöglich und direkt vor Ort erkennen und beheben.

www.festo.com

Back To Top