Überspringen zu Hauptinhalt

Betriebliche Ausbildung

Der Zukunftsmotor der Wirtschaft

Betriebliche Ausbildung

Der demografische Wandel ist in aller Munde und viele Betriebe kämpfen mit unbesetzten Ausbildungsplätzen oder alternden Belegschaften. Umso wichtiger, die betriebliche Ausbildung modern zu gestalten, um das Optimum aus den vorhandenen Fachkräftepotenzialen herauszuholen.

Bildet Ihr Betrieb bereits aus oder soll er zum Ausbildungsbetrieb werden? Dann besuchen Sie die Konferenz Zukunftsmotor betriebliche Ausbildung.

  • PS9Generation Z ist auf dem Weg. Lernen Sie die Grundbedürfnisse der neuen Generation kennen und holen Sie das Beste aus deren einzigartigen Kompetenzen heraus.
  • Verschaffen Sie sich den Überblick. Welche Lernkonzepte und Methoden sind am Puls der Zeit? Wie profitieren Sie von den Möglichkeiten der Digitalisierung?
  • Machen Sie sich mit der Praxis vertraut. Renommierte Ausbildungsbetriebe zeigen Ihnen ihre Best Practices und Möglichkeiten der Implementierung im Betrieb.

Außerdem: Erschließen Sie neue Zielgruppen. Wir diskutieren mit Ihnen Ausbildungspotenziale von Studienabbrechern und Flüchtlingen und zeigen, wie Sie diese freisetzen.

Betriebliche Ausbildung: Digitalisierung – Integration – neue Zielgruppen

Sie wollen mehr wissen? Laden Sie sich jetzt das Programm zur Konferenz „Zukunftsmotor betriebliche Ausbildung“ herunter!

Hintergrund

Wie tickt Generation Z?

Eine neue Generation drängt auf den Arbeitsmarkt. Sie ist aufgewachsen mit dem Smartphone in der Hand und nutzt Instagram, Snapchat und Instant Messenger. Durch diese Sozialisation werden Betriebe mit deren einzigartigen Grundbedürfnissen und Motivationen konfrontiert – aber profitieren ebenso von besonderen neuen Kompetenzen. Erfahren Sie, wie die neue Generation tickt und was ihre Haltungen für die Arbeitswelt bedeuten. Wo müssen Sie sie abholen, wo brauchen die jungen Menschen Freiraum? Und wie verändert sich die Rolle der Ausbilder?

Betriebliche Ausbildung 4.0: Der Einfluss der Digitalisierung

Die neuen didaktischen Methoden, die sich der Möglichkeiten der digitalen Kommunikation bedienen, haben zwei Vorteile. Einerseits sind sie perfekt auf die junge Generation zugeschnitten, die Lernkonzepte rund um Smartphone, Tablet, Gamification & Co begrüßen wird. Andererseits helfen sie, Informationen perfekt auf die Arbeit zuzuschneiden und On-the-Job verfügbar zu machen. Damit rücken in der Ausbildung auch die Noten in den Hintergrund, während Kompetenzen wie Problemlösung, Lernfähigkeit und logisches Denken an Bedeutung gewinnen.

Lean Management

Neue Zielgruppen erschließen

Durch den demografischen Wandel können Jahr für Jahr viele Lehrstellen nicht besetzt werden. Grund genug, sich die Fachkräftepotenziale bisher unbeachteter Zielgruppen anzuschauen. Vor allem in der Gruppe der Studienabbrecher und unter den viel debattierten Flüchtlingen sind viele junge Menschen, die optimal für Ausbildungsberufe in Frage kommen. Die Frage ist nur, wie man diese Potenziale hebt oder diese Menschen findet.

Führen und Coachen

Konferenz Zukunftsmotor betriebliche Ausbildung

  • Netzwerken Sie auf der Konferenz in angenehmem Ambiente und tauschen Sie sich mit Experten aus dem Ausbildungsbereich aus.
  • Lernen Sie von den Besten. Referenten aus renommierten Ausbildungsbetrieben stellen ihre Konzepte vor und stehen Ihnen im Gespräch zur Verfügung.

Special: Besuchen Sie mit uns das Werk der Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co.KG, inklusive des Rolls-Royce-Museums in Oberursel.

Betriebliche Ausbildung: Digitalisierung – Integration – neue Zielgruppen

Sie wollen mehr wissen? Laden Sie sich jetzt das Programm zur Konferenz „Zukunftsgipfel Integration – Flüchtlinge als Fachkräfte von Übermorgen“ herunter!

An den Anfang scrollen