Große Visionen für das Stadtbild der Zukunft und die Fakten zum Immobilienmarkt – ein Widerspruch?

 

Auch die Landeshauptstadt Düsseldorf kämpft mit knapper werdender Flächenpotenziale. Daraus entwickelt sich Fragen und Probleme, die im Fokus der Debatten standen:

Folgende Fragen standen im Fokus der Debatten auf dem „Immobilienforum 2018“ standen

  • Wie bewahrt man dabei die wichtigen Freiflächen, Kulturangebote und „Herzensorte”, die Düsseldorf als attraktiven Lebensraum auszeichnen?
  • Wie wird Düsseldorf „urbaner” und nicht „verbauter”?
  • Welche Nutzungsarten und Konzepte bieten den renditeorientierten Akteuren aktuell die höchsten Renditen?
  • Wie gelingt es den Akteuren aus Politik und Immobilienwirtschaft schließlich, dass Düsseldorf weiterhin eine „bunte Stadt” bleibt, die Menschen aller Einkommensklassen ein Zuhause bietet?

Unsere Experten aus Politik und Wirtschaft diskutierten gemeinsam mit den Teilnehmern verschiedene Konzepte, unter anderem zu dem Thema Hotel- und Retailimmobilien und Finanzierungen, wie mit der These „Wohnen in Düsseldorf = zwangsläufig teurer und konzeptabhängig“.

An den Erfolg des „Immobilienforum Düsseldorf 2018“ wollen wir anknüpfen. Auch im nächsten Jahr freuen wir uns auf alle Vordenker, Experten und Marktkenner, die ihre Visionen für die Landeshauptstadt mit uns teilen, Branchentrends kritisch hinterfragen und Entwicklungen kontrovers diskutieren.

Folgende Experten waren u. a. 2018 dabei

6 Gründe an dem Immobilienforum teilzunehmen

Experten

Hören Sie top-aktuelle Themen von Top-Entscheidern aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik

Austausch

Nutzen Sie die Konferenz als Plattform für einen intensiven Austausch mit den Referenten und Fachkollegen

Roundtable

Diskutieren Sie mit! In Diskussionsrunden erörtern die Experten die Zukunft für den Immobilienmarkt

Networking

Knüpfen Sie wichtige Kontakte für Ihr Business

Praxis

Profitieren Sie von interessanten Use Cases

Impulse

Erhalten Sie neue Ideen und lassen Sie sich anregen, „out of the box” zu denken

Herausforderungen der Immobilienwirtschaft: Digitalisierung, Generation Y und Flächenknappheit

Herausforderungen der Immobilienbranche

Digitalisierung, Generation Y und Flächenknappheit: Erfahren Sie, welche Herausforderungen die Immobilienwirtschaft beschäftigen und welche Städte sowie Nutzungsarten die Branche am meisten interessieren!

herunterladen

Aktuelles zum Thema

Gerhard Wittfeld über Die Flexibilität Der Arbeitswelt

Gerhard Wittfeld über die Flexibilität der Arbeitswelt

Wie findet sich die Flexibilität der Arbeitswelt in der Architektur wieder? Dieser Frage geht Architekt Gerhard Wittfeld in diesem Interview nach. Vor allem den Standort sieht er als wichtigen Faktor an, da dieser einen großen EInfluss auf die Architektur haben kann.
Weiterlesen
Hans Hammer über Herausforderungen Des Münchener Immobilienmarktes

Hans Hammer über Herausforderungen des Münchener Immobilienmarktes

Hans Hammer beschreibt aus seiner Erfahrung als Projektplaner die Herausforderungen des Münchener Immobilienmarktes. Er sieht die Büroimmobilienentwicklung eng an die Entwicklung des Wohnungsbaus gekoppelt.
Weiterlesen
Peter Bigelmaier über Die Aktuelle Situation Am Münchener Büromarkt

Peter Bigelmaier über die aktuelle Situation am Münchener Büromarkt

Das Thema Büroraum und Leerstand ist auch auf dem Münchener Immobilienmarkt ein Thema, wenn auch nicht wie in anderen Großstädten. Peter Bigelmaier beschreibt in diesem Interview die aktuelle Situation auf dem Büromarkt in München.
Weiterlesen

Sie wollen mehr zum Thema Immobilien erfahren?

Melden Sie sich jetzt schnell und einfach für den Management Circle Immobilien-Newsletter an und bekommen Sie regelmäßig alle aktuellen News und Trends zum Thema Immobilienwirtschaft. Wir senden Ihnen einmal im Monat die neuesten Informationen ganz bequem per E-Mail zu. So verpassen Sie nie wieder interessante Fachbeiträge und aktuelle Entwicklungen.