skip to Main Content

Zwischen Stress, Trauer und schlechtem Geschmack: Die besten Spots zum Weihnachtsgeschäft 2016

Der Sturm hat sich gelegt. Und die Wunden des heiligabendlich-morgendlichen Kampfes im Supermarkt sind langsam verheilt. Da freuen sich die Kunden bestimmt wieder darauf, wenn Ende August 2017 das Weihnachtsgeschäft in die nächste Runde geht. Nicht zuletzt dürften sie das, da mit dem Kampf um die besten Plätze in der Warteschlange auch wieder der Wettbewerb um die besten Werbespots zum Fest an den Start geht.

Spätestens seit letztem Jahr hat die Weihnachtswerbung im Einzelhandel große Wellen geschlagen, als EDEKA mit seinem Weihnachtsclip „Heimkommen“ die wohl traurigste Fernsehwerbung aller Zeiten veröffentlichte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=V6-0kYhqoRo

Spoiler: Von den diesjährigen Kurzfilmen kommt da keiner auch nur annähernd heran. Wir schauen uns mal an, was der Handel dieses Jahr zu bieten hatte. Und natürlich: Das ist eine sehr subjektive Liste. Was denken Sie: Haben wir es damit richtig getroffen?

Keine Platzierung: ALDI SÜD – Einfach (langweilig)

Die diesjährige ALDI-Werbung schafft es nicht in die Liste. Leider ist sie ziemlich klischeehaft. Die Message: Weihnachten ist ja so turbulent und stressig, aber beruhigt euch, mit ALDI ist alles ganz einfach. Das kann ALDI nun wirklich besser.

Der Spot:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=xHbN5e0xm04

Platz 5

EDEKA: Die Zeit könnte man sich (fast) schenken

„Das schönste Geschenk ist deine Zeit.“ sagt der Schriftzug am Ende des neuen EDEKA-Spots, bei dem leider nicht dieselbe Emotion aufkommen möchte wie letztes Jahr. Er bemüht sich, besinnlich über das stresserfüllte Weihnachtsgeschäft zu reflektieren. Darüber, was man in der Weihnachtszeit alles „Muss“, und dass diese selbstgeschaffenen Verpflichtungen vom Wesentlichen ablenken, nämlich Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen.

Der Spot:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=jjFtbNq9svw

Der Tenor bei den Zuschauern zu diesem Spot? „Ist schon okay, aber nicht so gut wie letztes Jahr.“ Das finden wir auch. Handwerklich kann man gegen das Filmchen nichts sagen, jedoch wirkt es ein bisschen langweilig, nachdem man den Spot aus 2015 gesehen hat. Trotzdem sorgte EDEKA wieder für Aufsehen, nur dieses Mal unfreiwillig. Grund ist das Autokennzeichen, das zu Beginn für fast zwei Sekunden zu sehen ist. Darauf steht: „MU-SS 420“, was besonders online gleich zwei Reaktionen provozierte. Zum einen kritisierten viele Nutzer den Schriftzug „SS“ (der ja eigentlich zum Wort „Muss“ gehört) und echauffierten sich über ein „Nazikennzeichen“, während andere die Kombination „Muss 420“ an eine weit verbreitete humorige Redewendung  aus dem Internet erinnerte, die etwas mit dem Konsum weicher Drogen zu tun hat. Trotz allem finden wir, dass der Spot wieder zu den Besseren dieses Jahr gehörte.

Platz 4

PENNY: Mehr als eine traurige Kopie

Gut, die Überschrift ist gemein. Die Filmchen von PENNY sind ja schon ganz nett gemacht. Wir picken uns das Weihnachtswunder der Familie Hellmann heraus, weil er einerseits wohl der Beste darunter ist, aber auch, um auf einen Trend aufmerksam zu machen. Wie ein User in den Kommentaren treffend bemerkt, ist der Spot „Stark geklaut von der EDEKA-Werbung“ und, wie auch bei vielen Herstellerspots, wird hier versucht die Emotion aus Heimkommen wieder aufzugreifen.

Der Spot:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=RN4LCsApMUs

Die Werbung ist aber mehr als eine bloße Kopie des letztjährigen EDEKA-Spots. Und deshalb schafft sie es auch in die Liste. Denn bei den „Darstellern“ in den Filmen handelt es sich um echte PENNY-Kunden, die der Händler letztes Jahr zu Weihnachten zusammenbrachte. Die Aktion wurde dieses Jahr mit einem Gewinnspiel verbunden, bei dem Kunden eine Reise zu ihrer Familie gewinnen konnten. Als mehr als nur „stark geklaut“.

Platz 3

Lidl: Weihnachten ist für alle. (Außer für Männer?)

Ebenfalls für Aufsehen sorgte der Spot von Lidl, der sich allerdings von den meisten eher emotionalen Spots ziemlich abhob. Das „Santa Clara“ Musikvideo unter dem Motto „Weihnachten ist für alle da. (Lidl auch.)“ ist der gut gemeinte Versuch, Frauen um die Weihnachtszeit etwas zu entlasten. Denn die kaufen ja bekanntlich alles ein und stehen am Herd, während die Männer es sich auf dem Sofa gemütlich machen. Und dann ist der Weihnachtsmann auch noch männlich und lässt sich ausgiebig für die Geschenke feiern.

Der Spot:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=gSOwOJyol4k

Damit schlägt Lidl natürlich voll in die Gender-Debatte und beruft sich auf eine Studie, die tatsächlich belegt, dass 56 Prozent der Frauen Weihnachten als „stressig“ empfinden. Mit Santa Clara wollte man für sie etwas mehr Wertschätzung einfordern. Das war definitiv gut gemeint – und in diesem Fall auch gut gemacht. Aber ist der Spot auch gut angekommen? Jedenfalls wurden auf der Seite des Videos so viele Hass-Kommentare gepostet, dass die Kommentare mittlerweile abgeschaltet werden mussten. Andererseits schaffte es Santa Clara tatsächlich in den deutschen Charts auf Spotify und iTunes nach ganz oben. Aber ob Weihnachten der richtige Zeitpunkt für diese Debatte ist? Oder ist es gerade der richtige Zeitpunkt?

Platz 2

REWE: Die böse Schwiegermutter im Schrank

Die ersten Plätze sind dieses Jahr alle sehr musikalisch! So auch der extrem unterhaltsame Film von REWE, der zu einem Remake von „I Will Survive“ die Angst vor der kritischen Schwiegermutter beschreibt, die – oh Horror! – zu Weihnachten zu Besuch kommen möchte. Sie lauert hinter jeder Ecke und beobachtet die Bemühungen der unliebsamen Verwandtschaft, ein leckeres Essen auf die Beine zu stellen. Natürlich hilft REWE und am Ende ist sie zufrieden.

Der Spot:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=XLRl2anOVPk

Diese Werbung bedient zwar auch gängige Klischees, aber sich macht es geschmackvoll. Das zeigt auch das viele positive Feedback, welches REWE hier bekommt. Das treffende Fazit eines erfreuten Zuschauers: „Scheiße… ist die Werbung gut! :)“

Platz 1

OTTO: Künstlerisch wertvoll und zeitgemäß

Hier gibt es wenig zu kritisieren und zu Recht erntete der diesjährige OTTO-Spot sehr viel Lob. Hier dreht sich alles um das Thema Zeit, die wir im Alltag händeringend suchen, aber dennoch nie haben. So auch die abstrakten Zeiger der Uhr, auf denen sich eine dreiköpfige Familie durch die Hektik des Alltags bewegt. Begleitet von Cindy Laupers „Time after Time“ findet sie am Ende eines bewegten Jahres schließlich zusammen. Sehr originell und gut gemacht. Der Spot ist verbunden mit einer eigenen Werbekampagne, mit der man über OTTO anderen „Zeitgeschenke“ machen kann. Denn die sei schließlich das Wertvollste, was wir besitzen.

Der Spot:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=GoA7UJPqBRo
Handelsmarken Forum 2016-Rueckblick_Artikelbild

Rückblick: Handelsmarken Forum 2016

Wie können Händler, Markenhersteller und Handelsmarkenhersteller profitabel koexistieren? In diesem Rückblick erhalten Sie Tipps für Ihre Markenstrategie!
Jetzt kostenlos herunterladen!

Christoph Erle

Mein Name ist Christoph Erle und ich betreue bei Management Circle die Blogs zu Personalwesen, Banken, Energiewirtschaft und Handelsmarken. Als langjähriger Freund des Netzes und Content-Marketing-Spezialist wollte ich mir die Chance nicht nehmen lassen, bei einem renommierten Veranstalter den Aufbau einer Online-Präsenz zu unterstützen. Ich hoffe, hier hilfreiche Inhalte für Sie bereitzustellen und Sie demnächst im Netz oder auf einer unserer Veranstaltungen anzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Wie finden Eigenmarken ihren Platz in neugestalteten Sortimenten?

Wir haben die wichtigsten Erkenntnisse des 4. Handelsmarken Forums 2019 für Sie zusammengefasst - mit wertvollen Tipps für Ihr Business!

Jetzt herunterladen!