Überspringen zu Hauptinhalt

Die wirtschaftlichen Fakten zum iranischen Atomprogramm zusammengefasst

Die Wirtschaftlichen Fakten Zum Iranischen Atomprogramm Zusammengefasst

Bereits seit Ende der 50er Jahre betreibt Iran ein umfangreiches Atomprogramm, womit nach eigenen Aussagen die Energieversorgung des Landes gewährleistet werden soll. Der internationale Verdacht, dass man auch an der Entwicklung von Atomwaffen arbeitet, hatte langjährige diplomatische Verhandlungen zur Folge. Ende 2009 zeigte sich Iran kooperativ und einigte sich zunächst darauf, mit der internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) zusammenzuarbeiten. Die Gespräche gerieten aufgrund mehrerer Unstimmigkeiten ins Stocken und Iran baute die Anreicherung aus. Es kam zu Anschlägen auf Atomexperten und Cyber-Attacken auf Industrieanlagen was das Verhältnis weiter auf die Probe stellte.

Das iranische Atomprogramm hatte 2012 Sanktionen zur Folge

Die Europäische Union einigte sich 2012 auf Sanktionen gegen Iran. Vor allem die Öl- und Finanzversorgung des Landes wurden hart getroffen. Weitere Verhandlungen mit der IAEO waren die Folge. Erst Ende 2013 konnte ein nächster Meilenstein erreicht werden – man einigte sich, dass Iran seine Anreicherung begrenzen würde.

Einigung auf das Atomabkommen im Herbst 2015

Die UN beschloss im Frühjahr 2015 ein Programm zur schrittweisen Aufhebung der Sanktionen niederzuschreiben. Dieses Abkommen fand im Herbst dieses Jahres seine Zustimmung im Senat und ebenso im iranischen Parlament. Damit steht der Lockerung des Embargos nichts mehr im Wege, darauf hofft insbesondere die europäische Wirtschaft. Man erhofft sich eine Öffnung des Marktes, die Investitionsmöglichkeiten sind groß.

Was Iran-Experten jetzt für den Markterfolg in Iran erwarten

Julia Arnold von der DIHK in Berlin bestätigt das Potenzial: „Im Jahr 2014 konnten deutsche Exporte in den Iran bereits um 30 Prozent auf rund 2,4 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahr zulegen. Mittelfristig ist ein Exportvolumen von bis zu 10 Milliarden Euro realistisch. Die Qualität von deutscher Wertarbeit wird im Iran sehr geschätzt. Das gilt z.B. für exportstarke mittelständische Zulieferer im Fahrzeug- und Maschinenbau.“

Ahmad Salahi ist geschäftsführender Gesellschafter der Salahi Consulting GmbH mit Hauptschwerpunkt Iran. „Ich sehe vor allem für die Industriezweige Automotive, Einzelhandel, Petrochemie, Bau und Pharma enorme Absatzmöglichkeiten. Hier wird sich in den nächsten Monaten bestimmt Potenzial ergeben.“

Auf der Konferenz Marktchancen Iran erhalten Sie alle wichtigen Informationen

Auf der Konferenz Marktchancen Iran haben Sie die Gelegenheit, zahlreiche Kenner des Marktes anzutreffen. Namhafte Experten vermitteln, was Sie zum Markteinstieg wissen müssen. Welche rechtlichen Besonderheiten gibt es zu beachten? Wie sind die Zollbestimmungen, welche Finanzierungsmöglichkeiten sind möglich? Was sollten Sie im Umgang mit persischen Geschäftspartnern beachten? Informieren Sie sich jetzt über alle Themen und Referenten und buchen Sie Ihre Teilnahme.

Quelle: Wikipedia

Erhalten Sie weitere Informationen!

Verschaffen Sie sich mit unseren Iran-Seminaren einen Überblick zu Ihrem Markteintritt!

Konferenz Marktchancen Iran Rückblick 2016

Rückblick Marktchancen Iran 2016

Lesen Sie jetzt den Rückblick der Konferenz Marktchancen Iran 2016! Wir haben alle wichtigen Fakten der Beiträge, Praxisberichte und Diskussionen für Sie zusammengefasst.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Rückblick: Marktchancen Iran 2017

Laden Sie sich jetzt den Konferenzrückblick 2017 herunter und erfahren Sie was die Themen und Erkenntnisse waren!

Jetzt herunterladen!

Download: Marktchancen Iran - Rückblick 2017