Überspringen zu Hauptinhalt

Wie guter Schlaf die Leistungsfähigkeit entscheidend verbessert

Wie Guter Schlaf Die Leistungsfähigkeit Entscheidend Verbessert

Guten Schlaf braucht jeder – vor allem um leistungsfähig zu sein. Das Unternehmen Bettenland Alesi hat im Gespräch mit Kunden gemerkt, dass es dafür neben dem richtigen Produkt aber vor allem eines braucht: Das passende Know-how darüber, wie Schlaf die Leistungsfähigkeit fördern kann.

Im folgenden Gastbeitrag erläutert Bettenland Alesi deshalb, warum Produkt und Know-how zwingend zusammen gehören und wie aus dieser Erkenntnis eine eigene Handelsmarke entstanden ist – und vielleicht auch bei Ihnen entstehen kann.

Als klassischer Einzelhändler führt der 34-jährige André Alesi bereits seit 12 Jahren zwei innovative Bettenfachgeschäfte in Schramberg und Trossingen.

Einzigartige Events („Kultur im Bett“), die Schaffung von ökologischen Eigenmarken und den Einstieg ins betriebliche Gesundheitsmanagement („sleep-consulting“) zeigen, dass André Alesi und sein Team aktuelle Marktentwicklungen mit ausgeschlafenen Eigenmarken begegnen.

André D. Alesi

André Alesi

Schlafen, jeder tut es, aber auch nachhaltig?

Dass man nach einer schlaflosen Nacht nicht leistungsfähig ist, das kennt sicher jeder. Man fühlt sich wie gerädert, hat schlechte Laune, ist schlapp, die Geschicklichkeit leidet, die Schnelligkeit und insbesondere unsere Konzentration.

„Aus aktuellen Studien ist bekannt, dass ca. 80% der deutschen Arbeitnehmer müde und/oder erschöpft am Arbeitsplatz erscheinen“, erläutert André Alesi, Inhaber der gleichnamigen Bettenfachgeschäfte im Schwarzwald. Die Gründe sind vielfältig, liegen aber sehr oft in der geänderten Arbeitswelt. Stichworte sind Globalisierung, Digitalisierung und sich auch verändernde Arbeitsplätze wie zum Beispiel das Home-Office. „Ständige Erreichbarkeit aufgrund mobiler Endgeräte (auch nach Feierabend), Geschäftskontakte in verschiedenen Zeitzonen, viele Flugreisen und daraus resultierende Jetlag-Probleme sowie schwindende Grenzen zwischen Privat- und Berufsleben sind nur einige Probleme, die sich negativ auf das Thema körperliche und geistige Regeneration auswirken“, erläutert der 34-jährige Unternehmer. „Aber genau das sind wichtige Schlüsselelemente, wenn wir von Leistungsfähigkeit und überdurchschnittlichen Arbeitsergebnissen sprechen“.

Industrie 4.0 braucht ein betriebliches Gesundheitsmanagement 4.0

Als Inhaber zweier Bettenfachgeschäfte hat Familie Alesi täglich mit dem Thema Schlaf zu tun. In den letzten Jahren stellten Andre Alesi und sein Team vermehrt fest, dass Kunden neben den reinen Produktfragen zu Schlafsystemen, auch Informationen zu dem Thema, „wie schlafe ich am leistungsfähigsten“ nachfragten. Nachdem auch mehrere Firmeninhaber das Thema anfragten, war klar, dass eine eigene Handelsmarke für diesen Bereich geschaffen werden muss.

„Mit Sleep-Consulting Alesi betreuen wir Firmenkunden im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements“, erläutert Jessica Alesi. Powernapping-Konzepte, die Gestaltung von Ruhe- und Erholungszonen, die Betreuung von Schicht- und Flexarbeitern sowie das Sensibilisieren der Führungskräfte zum Thema Schlaf gehören seitdem zum täglichen Geschäft des Unternehmens.   Die Vorteile für die betreuten Betriebe sind neben den positiven Einflüssen auf die Gesundheit der Belegschaft, die Stärkung der „Employer-Branding“ in Sachen Mitarbeitergewinnung. „Wir leben in einem Landkreis mit knapp unter zwei Prozent Arbeitslosigkeit. Innovative Angebote für Mitarbeiter zu schaffen, gerade für den immer wichtiger werdenden Bereich der Work-Life-Balance, sind unerlässlich“, beschreibt Andre Alesi die wichtige Funktion der Sleep-Consulting.

Sleep-Consulting als eigene Handelsmarke von Alesi

Sleep-Consulting wurde bewusst als eigene Handelsmarke des Unternehmens Bettenland Alesi und nicht als eigenständige Firma geschaffen. „Für uns gehören gedanklich Produkte für das Schlafen unmittelbar zu dem Know-how rund um den gesunden Schlaf“, erklärt Rebekka Weiß, Marketingleiterin im Unternehmen, die Geschäftsstrategie. Das Ziel sei es, den Kunden (egal ob privat oder gewerblich) zu 100 Prozent in Sachen Schlaf und Regeneration zu beraten.

Wer wagt gewinnt – wie aus Eigenmarken Lieblingsmarken werden!

Auf dem Handelsmarken Forum 2018 erfahren Sie mehr über Alesis ausgeschlafene Eigenmarkenführung. Seien Sie am 1. und 2. Februar 2018 in Frankfurt am Main dabei und erleben Sie im inspirierenden Austausch unter den wichtigsten Playern aus Handel und Industrie, wie das Herz der Private Labels schlägt.

Rückblick Handelsmarken Forum 2018

Rückblick: Handelsmarken Forum 2018

Wie werden aus Eigenmarken echte Lieblingsmarken? Wir haben alle Fakten der Beiträge, Fachforen und Diskussionen vor Ort für Sie zusammengestellt.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Martina Große Bley

Ich bin bei Management Circle Teamleiterin für das Content Marketing und unter anderem für die Themen-Blogs Soft Skills, Projektmanagement und Handel verantwortlich. Mit abwechslungsreichen Artikeln, Interviews und Gastbeiträgen unserer Referenten informiere ich Sie über die neusten Entwicklungen und gebe Ihnen Tipps, um die eigenen Kompetenzen verbessern zu können. Ich freue mich auf den Wissensaustausch mit Ihnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Wie sehen nachhaltige Lösungen & digitale Strategien für den Handel aus?

Wir haben die wichtigsten Erkenntnisse des 5. Handelsmarken Forums 2020 für Sie zusammengefasst - mit wertvollen Tipps für Ihr Business!

Jetzt herunterladen!