skip to Main Content

Wie Banken der digitale Neustart gelingt

Wie Banken Der Digitale Neustart Gelingt

Wenn Sie auf der Website https://gfx.sueddeutsche.de/pages/automatisierung/ Ihren Beruf eintippen, erfahren Sie, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Ihr Job in den nächsten Jahren verschwinden wird. Für den Suchbegriff „Bankangestellter“ wird der erschreckend hohe Wert von 97 Prozent angegeben.

Ist Ihr Beruf also hinfällig? Wird es künftig überhaupt noch Banken geben?

Doch halt, nicht so schnell! Wie Banken der digitale Neustart gelingen kann, haben wir in einem Whitepaper für Sie zusammengefasst. Lesen Sie hier einen Auszug.

Der digitale Neustart

Eines ist klar: Die Rolle der Banken hat sich in den letzten Jahren radikal verändert. Die Betreuung und Beratung von Kunden findet immer weniger in der Filiale und viel öfters digital statt, per App und im Internet. Welche Chancen bringt die Digitalisierung für Finanzdienstleister mit?

Wie sich mit intelligenten Apps Geld verdienen lässt

Immer mehr Menschen surfen und shoppen mobil. Sind Banking-Apps die Zukunft?

Eine Bank, die auf dem mobilen Markt fast von Anfang an mitgespielt hat, ist die Deutsche Bank. Bereits 2007 kam die erste App in den Apple App Store. Zunächst konnte man 100.000 Logins pro Monat verzeichnen – inzwischen sind es 22 Millionen.

Nicht nur das, die App wird auch für immer mehr Funktionen genutzt. Während sie den Nutzern früher eher zum Checken des Kontostandes diente, werden jetzt auch Überweisungen getätigt, Daueraufträge geändert und Aktien gehandelt. Denn alles wird immer einfacher: Bei Überweisungen zum Beispiel muss nicht mehr umständlich die Kontonummer abgetippt werden, sondern man kann jetzt bequem die Rechnung fotografieren und die App erkennt Betrag, IBAN, etc.

Michael Koch, Leiter Online- & Mobile-Banking der Deutschen Bank, ist davon überzeugt, dass das Erleben der Banking App zum Wettbewerbsvorteil werden kann. Laut einer Studie aus den USA haben 22 Prozent der befragten Menschen, die ihre Bank gewechselt haben, dies aufgrund einer besseren App getan.

Und wie lässt sich damit Geld verdienen? „Es wird viel Geld für Digitalisierung ausgegeben, aber im Moment wird noch kaum etwas damit verdient“, weiß auch Michael Koch. Welche Lösung er sieht, lesen Sie im Whitepaper.

Kundenberatung neu gedacht: Virtual Reality

Digitalisierung

Virtual Reality und 360°-Videos ermöglichen Nutzern ein völlig neues Erlebnis. Lässt sich das auch sinnvoll für uns nutzen, fragte sich Olaf Saage, Leiter Strategie und Innovation der Sparkasse Paderborn-Detmold. Warum nicht, gab er sich selbst die Antwort und überzeugte seinen Vorstand. Mit dem Projekt „View“ sollte die Beratung für die Themen Baufinanzierung, Wertpapiere und Immobilienfonds unterstützt werden. Wie das funktioniert, erfahren Sie im Whitepaper.

Künstliche Intelligenz – heiliger Gral oder Untergang?

Wo können Banken das große Potenzial, das Künstliche Intelligenz bietet, nutzen?

Kundenberatung

Das wird auf jeden Fall kommen: Virtuelle Assistenten werden Kunden beraten. Im Moment sind die meisten Chatbots, wie zum Beispiel bevestor der DekaBank oder Linda der Sparkassen, allerdings noch stark regelbasiert.

Was schon besser klappt: KI-Unterstützung in der Mensch-zu-Mensch-Kommunikation. Während der Agent telefoniert, verfolgt die KI das Telefonat und stellt dem Agenten die benötigten Informationen zur Verfügung.

Kundenverständnis

Künstliche IntelligenzKünstliche Intelligenz wird dabei unterstützen, Ihre Kunden immer besser kennenzulernen und verstehen zu können. Auch Ihr Kunde wird davon profitieren: Er erhält Werbung, die auf sein Persönlichkeitsprofil zugeschnitten ist.

KI kann bei der Lösung eines Problems helfen, das viele Finanzinstitute so kennen werden: Viele Kunden sind für das Unternehmen weitestgehend unbekannt. Sie haben zwar mal ein Konto angelegt, aber danach passiert nichts. Die Daten dieser Kunden kann man mit externen anreichern, um sie nicht nur besser kennenlernen zu können, sondern auch um sie zu aktivieren. Durch eine Analyse des Verhaltens aller Kunden können Parallelen festgestellt werden und eine Prognose für eine Abschlusswahrscheinlichkeit für ein Produkt erstellt werden.

Prozessautomatisierung

Viele Bankprozesse werden künftig schneller mithilfe einer KI laufen können, bei vielen wird gar kein Mensch mehr benötigt werden. Beispiel die MYBank: Drei Minuten braucht ein Interessent, um einen Kreditantrag auszufüllen, innerhalb einer Sekunde prüft eine KI die Genehmigung – ohne jede menschliche Interaktion.

Welche Erfahrungen deutsche Kreditinstitute mit Künstlicher Intelligenz gemacht haben, haben wir im Whitepaper für Sie zusammengefasst:

Rückblick Zukunft Banken

Zukunft Banken

Die Finanzbranche befindet sich im Umbruch und hat mit der Künstlichen Intelligenz ein neues Anwendungsfeld im Bereich der digitalen Transformation geschaffen. Welche Methoden können bei der Optimierung von Geschäftsprozessen helfen? Und was kommt in den kommenden Jahren noch auf die Branche zu?
Jetzt herunterladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Künstliche Intelligenz in der Finanzbranche - wie gelingt das?

Die Finanzbranche befindet sich im Umbruch und hat mit der Künstlichen Intelligenz ein neues Anwendungsfeld im Bereich der digitalen Transformation geschaffen. Wie können Sie Ihre Geschäftsprozesse optimieren?

Jetzt herunterladen!

Download: Künstliche Intelligenz in der Finanzbranche - wie gelingt das?