Überspringen zu Hauptinhalt

Welcher Arbeitstyp sind Sie?

Welcher Arbeitstyp Sind Sie?

Teams werden immer heterogener, das steigert die Innovationsfähigkeit. Doch das hat oft auch Nachteile: Unterschiedliche und scheinbar nicht zueinander passende Arbeitsweisen prallen aufeinander. So müssen akribische Planer mit chaotischen Kreativen zusammenarbeiten. Dass dabei auch mal die Fetzen fliegen können, ist wohl jedem klar. Wir haben für Sie sieben unterschiedliche Arbeitstypen zusammengestellt:

Der Perfektionist

Perfektionisten arbeiten penibel genau. Für Sie ist gut nicht gut genug. Bei schwierigen Aufgaben ist auf sie immer Verlass!

Allerdings können Perfektionisten oft nicht abschätzen, ob der Perfektionismus auch für kleinere Aufgaben angebracht ist, sodass Aufgaben oftmals länger dauern als nötig. Auch mit Fehlern kann der Perfektionist schlecht umgehen – und das ist gerade im digitalen Zeitalter von großem Nachteil!

Der Hingebungsvolle

Dieser Arbeitstyp steckt sehr viel Zeit und Hingabe in ein Projekt – zumindest wenn er emotional hinter den Zielen steht.

Das führt oft dazu, dass Hingebungsvolle schwer nein sagen können und sich dadurch zahlreiche Überstunden ansammeln. Freizeit und Familie können dabei zu kurz kommen, was sich wiederrum auf die Stimmung der Hingebungsvollen auswirken kann.

Der akribische Planer

Wie der Name schon sagt, ist der akribische Planer gut organisiert. Bei ihm ist alles durchgeplant. Abends weiß er genau, was er am Tag geleistet hat und was die nächsten Tage noch zu leisten ist.


Unvorhergesehene Zwischenfälle können den akribischen Planer jedoch verunsichern
,

Plan

da er seinen Plan nicht mehr einhalten kann. Oft reagieren Planer dabei nervös, wenn nicht gar gereizt.

Der chaotisch Kreative

Im Gegensatz zu dem akribischen Planer ist ein Kreativer neugierig und an allem interessiert. Erledigt wird nicht die Agenda, sondern das, was gerade spannend erscheint. Dabei werden gerne auch mal ungewöhnliche Arbeitsmethoden ausprobiert.

Das führt jedoch dazu, dass sich die chaotisch Kreativen oft verzetteln und Abgabetermine meist nicht einhalten können.

Der Zaudernde

Bevor der Zaudernde Aufgaben und Projekte angeht, werden diese zunächst geprüft. Auch Ziele und Lösungswege werden mehrfach angegangen, um alle Gefahren frühzeitig zu erkennen.

Diese Unsicherheit raubt viel Zeit. Und auch für die Gemütslage ist das Zaudern alles andere als gut: So kommt es zur Überforderung und auch zur Mutlosigkeit.

Der Sofort-Macher

Dem gegenüber stehen die Sofort-Macher: Diese packen sofort an, wenn etwas zu tun ist. Auch bei diesem Arbeitstyp ist keine Planung angesagt. Dafür können Sie Schwungs ins Team bringen und dieses anspornen.

Abschalten und Aufgaben zu delegieren, fällt den Sofort-Machern jedoch schwer. Der Hochbetrieb kann zudem demotivierend auf Leute wirken, die mit dem Tempo nicht mithalten können.

Belastbarkeit, Entspannung

Der Trödler

Als letzten Arbeitstyp haben wir den Trödler. Wie auch dem Zaudernden ist diesem Typ die Hektik unbekannt. Auch in stressigen Situationen bleibt er entspannt und kann daher seine Kraftreserven sehr gut einteilen.

Unangenehme Aufgaben schieben Trödler jedoch gerne nach hinten und erledigen diese dann meist unter Zeitnot. Außerdem neigen Trödler zu Tagträumen, sodass auch das von der eigentlichen Arbeit ablenkt.

All diese Charaktere sind in mehr oder weniger ausgeprägter Form in unseren Büros vorzufinden.

Haben auch Sie sich wiedergefunden?

Wie gehe ich mit anderen Arbeitsweisen um?

Wie Sie persönlich mit diesen unterschiedlichen Arbeitstypen umgehen können, erfahren Sie in unserem Seminar Effektiv und  strukturiert arbeiten! Dort lernen Sie, die eigene Arbeitsweise zu verstehen und mit  anderen Arbeitsstilen besser umzugehen.
S&A Handbuch

Das praktische Handbuch für Ihren Assistenzalltag

Ihr praktisches Handbuch für den Assistenz-Alltag: 55 hilfreiche Tipps für jede Situation des Tages kompakt für Sie zusammengestellt. So werden Sie jede Aufgabe erfolgreich meistern!
Jetzt herunterladen!

Marina Vogt

Bei Management Circle bin ich für die Digitalisierungs- und Immobilien-Themen sowie die Assistenz-Veranstaltungen zuständig. In den drei Blogs informiere ich Sie über neue Entwicklungen in diesen Bereichen. Vor meiner Tätigkeit bei Management Circle habe ich Germanistik in Frankfurt und Paderborn studiert. Ich freue mich über Fragen, Anregungen und einen
regen Wissensaustausch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

NEU: Das Handbuch für den Assistenz-Alltag – die 3. Ausgabe ist da!

55 neue Tipps für jede Situation im Assistenz-Alltag. Werden Sie zur Nummer 1 im Office!

Jetzt herunterladen!