skip to Main Content

Mit diesen Tipps überzeugen Sie Ihre Kunden und Vorgesetzten [Interview]

Mit Diesen Tipps überzeugen Sie Ihre Kunden Und Vorgesetzten [Interview]

Sie wollen Entscheider und Kunden überzeugen, Ihre Ideen verkaufen und Ihr Team begeistern? Wir haben mit Bettina Stark gesprochen, im Interview gibt die Management-Trainerin einige Tipps, Empfehlungen und stellt eine einfache Sprechübung vor.

Bettina Stark ist Geschäftsführerin von starkundauthentisch in Karlstein und als Management-Trainerin, Coach und Speakerin tätig. Mit ihrem ganzheitlichen Ansatz schult und coacht sie seit über 30 Jahren Führungskräfte und Persönlichkeiten aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern in den Bereichen Management, Persönlichkeitsentwicklung und Rhetorik.

Die gelernte Bankkauffrau, studierte Musikpädagogin und Ganzheitlich-Integrative Diplom-Atemtherapeutin ist seit 20 Jahren selbstständige Unternehmerin. Ihre Philosophie „Wachstum entsteht dadurch, dass wir beginnen authentisch zu sein” ist die Basis ihres täglichen Handelns.

Wenn ich eine Präsentation vor Kunden / Entscheidern halten soll: wie gelingt es mir, mit meinen Ideen zu überzeugen?

Durch eine gezielte und gute Vorbereitung. Sie erhalten damit ein Mehr an Sicherheit und persönlicher Klarheit. Und damit ist nicht nur der rote Faden, das Wissen über Ziele, Inhalte und Ablauf Ihrer Präsentation gemeint, sondern auch Ihre körperliche Vorbereitung und Ihre innere Haltung. Das zentrale Element der Präsentation sind Sie selbst. Sie stellen inhaltlich das Ziel einer Präsentation vor, visualisieren mit dem Einsatz von Medien, Bildern, Farben und gestalten mit dem Einsatz von Stimme, Sprache, Mimik und Gestik Ihre Botschaft.
Arbeiten Sie deshalb an Ihrer Selbstsicherheit und inneren Stabilität, werden sich Ihrer Persönlichkeit, Ihrer Wirkungsweise, Ihrer eigenen Gestik-Abläufe bewusst, in dem Sie frühzeitig mit dem Üben anfangen. Beispielsweise können Sie Handbewegungen üben, Handstellungen ausprobieren.
Denken Sie daran, dass wir beim Zuhören den visuellen Präsentationsmedien folgen, der Stimme des Redners sowie der Gestik und der Mimik.

Welche Tipps haben Sie für eine erfolgreiche Präsentation, wenn ich Vorgesetzte / Kunden überzeugen möchte?

Die drei wesentlichen Ziele einer Präsentation sind zu informieren, zu überzeugen und zu motivieren. Neben der optimalen Vorbereitung hängt der Erfolg Ihrer Präsentation von einem gelungenen Einstieg ab. Damit wecken Sie bei Ihren Zuhörern das Interesse, stellen den Kontakt her, leiten souverän zum Thema hin und überwinden eventuell vorhandene Anfangsspannungen. Sie überzeugen durch Ihr Bewusstsein über Ihre eigene Person, Ihre Rolle. Letztendlich begeistern und motivieren Sie durch das Zusammenspiel von Wissen, dem Einsatz von Gesprächstechniken, Ihre Erfahrungen über Ihre (Führungs-)Kompetenzen und Ihre Körpersprache.
Ein paar Tipps zur Gestaltung Ihrer Botschaften:

Halten Sie Ihre Präsentation im Stehen und mit ruhigen Bewegungen.

Unterstreichen Sie Substantive, Pronomen, Verben mit einer aussagekräftigen Gestik.

Nutzen Sie Pausen für sich selbst und für die Zuhörer.

Schenken Sie Ihren Zuhörern ein Lächeln und halten Sie den visuellen Kontakt.

Punkten Sie mit kurzen Sätzen, Beispielen, rhetorischen Fragen, einer direkten Ansprache.

Wie unterstützt meine Stimme, meine Mimik einen Vortrag?

Unsere Stimme ist die hörbare Visitenkarte, die unsere Persönlichkeit und unsere Angebote nach draußen trägt. Und unsere Stimme ist dabei noch viel mehr: sie spiegelt unsere eigene Befindlichkeit wider, unseren momentanen Muskeltonus. Mit unserer Stimme und Körpersprache senden wir unsere Botschaften. Deshalb ist es zum Beispiel in stressigen Vortragssituationen wichtig, mit einem positiven Selbstkonzept anzutreten, zu entschleunigen und gelassen zu bleiben. Ihre Körpersprache kommt automatisch richtig zur Geltung, wenn Sie locker bleiben. Das macht die frühzeitige Übung beispielsweise mit unserer Atmung. Sie beeinflusst maßgeblich unsere gesamte Körpersprache. Unsere Atmung reagiert auf ein komplexes Zusammenspiel von persönlicher Wahrnehmung, erfahrenen Emotionen, Berührungen, Ergebnissen. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Aufmerksamkeit auf alle Atemveränderungen richten. Denn jede Atemveränderung hat Auswirkung auf Ihre psychische Befindlichkeit, Ihren Körperausdruck, Ihre Stimme und letztendlich auf die Gestaltung Ihres Vortages.

Wir sprechen nur dann richtig gut und überzeugend, wenn wir ganz bei uns selbst sind (innere Haltung), uns unserer Rolle bewusst sind und richtig atmen. Und das gelingt rein im Ausatmen. Ist unsere Atmung im richtigen Fluss, sprechen und präsentieren wir souverän. Ganzheitlich wirken Körper, Atmung und Stimme auf Ihr Auditorium.

Intuition und Meditation

Übetipp: Finden der eigenen Sprechstimmlage

Nehmen Sie eine lockere Steh- oder Sitzposition ein und entspannen Sie sich für zwei- bis drei Atemzüge. Lassen Sie den Atem fließen, nehmen Sie die leichte Bewegung Ihres Körpers wahr, die durch die Atmung entsteht. Gehen Sie mit dieser Bewegung mit, verstärken Sie diese, und kommen Sie allmählich zum Pendeln von vorn nach hinten. Finden Sie Ihren eigenen Rhythmus. Achten Sie darauf, dass auch ihr Unterkiefer locker ist.

Finden Sie, während Sie weiterhin pendeln, Ihre persönliche Sprechstimmlage durch ein unbeteiligtes „mh“, und kommen Sie davon ausgehend zum Summen. Achten Sie auf leicht geschlossene und leicht nach vorn geformte Lippen. Hängen Sie an das „m“ verschiedene Vokale, und spielen Sie mit Ihren Resonanzmöglichkeiten.

Soft Skills Report

Soft Skills-Report 2016

Lesen Sie jetzt den Report unserer Soft Skills-Umfrage! Wir haben alle Fakten, die zusätzlich zum beruflichen Know-how wichtig sind, für Sie zusammengefasst.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Silke Ritter

Wie werden wir künftig leben und arbeiten? Dieser Frage gehe ich hier im Blog nach. Seit 2012 gehöre ich zum Management Circle-Team, zuvor habe ich nach meinem Germanistik-Studium in der PR-Branche gearbeitet. Als Teil der #GenerationY weiß ich nicht nur um die Wichtigkeit von Hashtags und gutem Content, sondern wünsche mir mehr Mut in Unternehmen für die Digitalisierung. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Themenvorschläge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Wie finden Sie die richtige Social Media-Strategie?

Erfahren Sie in unserem Whitepaper, was Sie beachten müssen, wenn Sie soziale Medien einsetzen und welche Strategie am besten zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt!

Jetzt mehr erfahren!

Download: Wie finden Sie die richtige Social Media-Strategie?

Die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter ist auch Chefsache!

Sie möchten nur gesunde, motivierte und leistungsstarke Mitarbeiter? Dann holen Sie sich unsere praktischen Tipps und erfahren Sie, wie eine gesunde Führung Ihnen dabei helfen kann!

Jetzt herunterladen!