Überspringen zu Hauptinhalt

Virtual Reality, Big Data… und der Mensch im Mittelpunkt. Das war das Corporate Learning Forum

Virtual Reality, Big Data… Und Der Mensch Im Mittelpunkt. Das War Das Corporate Learning Forum

„Wenn wir den Wandel nicht gestalten, werden wir gestaltet“, sagte Marbod Lemke, als er gestern das neue VR-Training des Motorsägenherstellers Stihl vorstellte. Gestern, da war der zweite Tag des Corporate Learning Forums in Frankfurt am Main, auf dem Unternehmen ihre Lernkonzepte für eine digitalisierte Arbeitswelt vorgestellt wurden. Die Herausforderungen sind riesig und betreffen meistens die ganze Organisation.

Was heißt Lernen im digitalisierten Unternehmen?

Oder auch „Lernen 4.0“, „selbstgesteuertes“, „personalisiertes“, sich an den individuellen Lerner anpassendes Lernen? Dessen Inhalte immer abgerufen werden können, wenn ein Moment of Need auftritt? Und das Spaß macht? Diese Fragen zu beantworten ist nicht einfach, denn für Unternehmen sind sie nicht nur technologischer Natur. Es sind Fragen des Digital Divide und des unterschiedlichen Selbstverständnisses der verschiedenen Mitarbeiter im Umgang mit der Digitalisierung. Bei diesen Fragen stehen also die Menschen im Mittelpunkt.

In einer sehr engagiert verlaufenden Barcamp-Session zur Frage, was eigentlich digitale Kompetenzen sind, gingen wir dem Problem auf den Grund und stellten fest: Sein Kern liegt tiefer als in der bloßen Vermittlung von Skills. Denn die Fähigkeiten, etwa Online-Inhalte zu erstellen und zu veröffentlichen, seinen Rechner gegen Angriffe zu schützen oder sich sourverän den Umgang mit neuer Software anzueignen – diesen Fähigkeiten liegt ein grundlegendes Selbstverständnis im Umgang mit Technologie zugrunde. Psychologische Faktoren, die entweder verhindern oder begünstigen, dass sich Menschen mit Technologie auseinandersetzen können oder wollen. Und da muss angesetzt werden, denn nur so kann man Mitarbeiter mitnehmen, die mit diesem Bereich Ängste verbinden oder denen die Routine fehlt.

Corporate-Learning-Forum-1
Corporate-Learning-Forum-2
beitragsbild-corporate-learning-forum-2017

Rückblick Corporate Learning Forum 2017

Sollte der Mensch im Mittelpunkt stehen oder die Technologie? Und was macht die Digitalisierung des Lernens eigentlich alles möglich? Lesen Sie unseren Rückblick!
Jetzt kostenlos herunterladen!

Der Digital Divide geht durch das ganze Unternehmen

Der Digital Divide betrifft Mitarbeiter auf der operativen Ebene und Führungskräfte, Betriebsräte oder einzelne Abteilungen, die sich aus verschiedenen Gründen nicht auf die Digitalisierung einlassen wollen oder können. Entsprechend war das Thema Führung prominent auf dem Forum vertreten. Über die neue Rolle der Führungskräfte wurde diskutiert und Felix Schumann, Manager Organizational Development von Unitymedia, brachte uns Beispiele aus seinem Unternehmen mit. Wir diskutierten außerdem über die stärkenorientierte Personalentwicklung bei Jägermeister, zu der uns Dr. Claudia Rohde, Leiterin Personalentwicklung des Spirituosenherstellers, eine Präsentation mitbrachte.

Auf Neues müsse man  sich einlassen und neugierig sein, sagte dazu Bildungsforscher Dr. Carl Naughton in seiner Highlight Keynote. Neugier sei ein Komplex von Fähigkeiten, den man gezielt trainieren könne. Und Neugier bringe Unternehmen nachweislich wirtschaftlichen Erfolg. Herr Naughton zeigte, wie man berufliche Neugier erzeugt, über den Tellerrand hinaus denken kann und wie das beispielsweise Pepsi dazu geführt hat, das erfolgreichste Wasser der USA herzustellen. Wir nahmen mit: Im Unternehmen muss es mehr Raum geben, Fragen zu stellen. Vorgefertigte Antworten blockieren Innovation, während gute Fragen neue Wege eröffnen.

Corporate-Learning-Forum-3
Corporate-Learning-Forum-4
Corporate-Learning-Forum-6
Corporate-Learning-Forum-6
Corporate-Learning-Forum-6

Lernkonzepte , aber bitte nicht planlos

Neben einem tollen Vortragsprogramm gab es bei dem Event auch zahlreiche Sessions zum Diskutieren im Barcamp-Format. Wir besuchten Themenlabore für den Deep Dive in besonders brennende Fragen und vor dem Konferenzraum konnten wir jede Menge Virtual-Reality-Anwendungen ausprobieren. Wir beschäftigten uns aber auch mit Themen wie Gamification, Learning Analytics, Mobile Learning, Online-Trainings, Communities of Practice und vielem mehr. Diesbezüglich stellte Hans-Peter Maas von Endress+Hauser jedoch eine sehr wichtige Forderung: Bevor man sich auf eine Methode oder die viele Technologie stürzt und einfach etwas probiert, müssen erst einmal Lernziele definiert werden.Danach könne man strukturiert die passenden Instrumente auswählen, um ein Lernkozept zu gestalten, das auch zu einem Lernerfolg führt. Herr Hauser zeigte uns in seinem Vortrag detailliert, wie man Konzepte strukturiert aufbaut und implementiert.

Insgesamt war es eine sehr spannende Veranstaltung, bei der viele Anwendungen, die man auch praktisch ausprobieren konnte, neue Perspektiven auf Technologien sowie deren Möglichkeiten eröffneten. Auch die offenen Barcamp-Sessions brachten interessante, man möchte fast sagen: Grundsatzdebatten hervor. Sehr lehrreiche Diskussionen, aus der wohl alle Teilnehmer viel Inspiration für ihr eigenes Unternehmen mitnehmen konnten. Natürlich werden wir zum Corporate Learning Forum im Nachgang nocht etwas veröffentlichen. In diesem Fall stellen wir Ihnen gleich zwei White Papers zu Verfügung. Wie immer gibt es einen ausführlichen Veranstaltungsrückblick über die wichtigsten Themen der Konferenz; dazu möchten wir einen Überblick über den Status und die Massentauglichkeit von Virtual-Reality-Anwendungen in der Wirtschaft zusammenstellen.

Sofern Sie vor Ort waren, bedanken wir uns für die rege Teilnahme an den vielen tollen Sessions. Und wir freuen uns auf das nächste Mal!

Corporate-Learning-Forum-5

Christoph Erle

Mein Name ist Christoph Erle und ich betreue bei Management Circle die Blogs zu Personalwesen, Banken, Energiewirtschaft und Handelsmarken. Als langjähriger Freund des Netzes und Content-Marketing-Spezialist wollte ich mir die Chance nicht nehmen lassen, bei einem renommierten Veranstalter den Aufbau einer Online-Präsenz zu unterstützen. Ich hoffe, hier hilfreiche Inhalte für Sie bereitzustellen und Sie demnächst im Netz oder auf einer unserer Veranstaltungen anzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

HR Inside

Profitieren Sie von den Fachartikeln und Veranstaltungsempfehlungen rund um HR, Personalentwicklung und Ausbildung, um sich und Ihre Kollegen auf New Work und die Arbeitswelt 4.0 vorzubereiten.

Jetzt herunterladen!