Überspringen zu Hauptinhalt

Strategien für Marken und Handelsmarken: In unserem Rückblick zum Handelsmarken Forum 2017!

Strategien Für Marken Und Handelsmarken: In Unserem Rückblick Zum Handelsmarken Forum 2017!

Im Spannungsfeld zwischen Marke, Marge und Mehrwert werden Handelsmarken in Zukunft neue Wege beschreiten. Darüber waren sich die Teilnehmer des 2. Handelsmarken Forums in Frankfurt am Main einig. Denn nachdem die letzten Jahre als eine Zeit der Sonderangebote und Preiskämpfe in die Geschichte des Handels eingingen, müssen Hersteller und Handelsakteure nun wieder zusammenfinden und gemeinsam Strategien entwickeln. Strategien für ein freundschaftliches Zusammenspiel, bei dem beide voneinander profitieren.

Genau um diese strategische Ausrichtung ging es beim Handelsmarken Forum 2017. Akteure von  Handel und Herstellern trafen Berater sowie Vertreter der Wissenschaft, um einen Weg in die Zukunft vorzuzeichnen. Die Veranstaltung war vielseitig, lebhaft und weckte die Inspiration aller Teilnehmer: Zwischen Best Practice Cases und strategischen Überlegungen in einem starken Vortragsprogramm, interaktiven Sessions, Networking-Veranstaltungen und Lunch entwickelten sich eingehende Gespräche und die Teilnehmer konnten viele Ideen mit nach Hause nehmen.

Wie letztes Jahr veröffentlichen wir für Sie einen ausführlichen Veranstaltungsrückblick und gehen auf die wichtigsten Themen der Veranstaltung genauer ein.

Handelsmarken_RB-2017

Rückblick: Handelsmarken Forum 2017

Wie stark können Sie Ihre Handelsmarken entwickeln? Nutzen Sie die Erfahrungen der Experten vor Ort, um Ihre Eigenmarken erfolgreich zu positionieren.
Jetzt kostenlos herunterladen!

In diesem Rückblick:

  • Strategien zur Markenpositionierung. So machen es der Schweizer Handelsriese Coop und Popp Feinkost, Gewinner des Marken-Awards 2016.
  • Freund oder Feind im Sortiment? Marken und Handelsmarken haben jeweils ganz eigene Stärken, die sich strategisch kombinieren lassen.
  • Me too oder Me better? Wie Handelsmarken im Rennen um Innovationen ein Wettrüsten verursachen.
  • Der Kunde und die Kaufentscheidung. Wie unbewusste Prozesse steuern, was Kunden wollen und was Kunden am Ende gut finden. Welche Schlüsse können daraus für die Strategie bei der Marken- und Produktpositionierung gezogen werden?
  • Handel 2025. Wir werfen einen Blick auf die Trends, die den Handel in Zukunft bestimmen werden. Viele neue Technologien sind bereits einsatzfähig.

 

Auf dem Handelsmarken Forum 2017 begrüßten wir unter anderem Vertreter von Coop, toom Baumarkt GmbH, von der Molkerei Gropper, Popp Feinkost, Veganz und SCA Hygiene Products Vertrieb (bekannt für Zewa und Tempo) sowie viele weitere Akteure aus der gesamten Branche. Eine bunte Mischung, die wie schon letztes Mal für lebhafte und erfrischend offene Diskussionen sorgte.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmern, ohne die eine so tolle Veranstaltung nicht möglich wäre, und freuen uns auf das nächste Mal!

Christoph Erle

Mein Name ist Christoph Erle und ich betreue bei Management Circle die Blogs zu Personalwesen, Banken, Energiewirtschaft und Handelsmarken. Als langjähriger Freund des Netzes und Content-Marketing-Spezialist wollte ich mir die Chance nicht nehmen lassen, bei einem renommierten Veranstalter den Aufbau einer Online-Präsenz zu unterstützen. Ich hoffe, hier hilfreiche Inhalte für Sie bereitzustellen und Sie demnächst im Netz oder auf einer unserer Veranstaltungen anzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Wie finden Eigenmarken ihren Platz in neugestalteten Sortimenten?

Wir haben die wichtigsten Erkenntnisse des 4. Handelsmarken Forums 2019 für Sie zusammengefasst - mit wertvollen Tipps für Ihr Business!

Jetzt herunterladen!