Überspringen zu Hauptinhalt

Lean Management mit Spaghetti-Diagramm: Löst das bei Ihnen den Knoten?

Lean Management Mit Spaghetti-Diagramm: Löst Das Bei Ihnen Den Knoten?

Die oberste Priorität im Lean Management ist es, so effizient wie möglich zu sein und Verschwendung zu eliminieren. Die Evolution des Verbesserungsmanagements hat eine Vielzahl von Methoden und Werkzeugen hervorgebracht, die alle dazu dienen, diesen Prinzip ein Stück näher zu kommen. Heute möchten wir unsere Aufmerksamkeit einer Methode mit einem lustigen Namen widmen, die aber durchaus ihre Daseinsberechtigung hat: Dem Spaghetti-Diagramm. Die Methode lässt sich schnell erlernen, mit den einfachsten Mitteln umsetzen und liefert schnell gute Ergebnisse.

Es handelt sich hierbei um eine Darstellungsmethode, mit der Arbeitsprozesse visuell abgebildet werden. Komplexe Materialflüsse oder Fertigungswege lassen sich mit Hilfe des Spaghetti-Diagramms darstellen und Effizienzverluste aufdecken. Die Karte, die beim Erstellen der Wege entsteht, ähnelt einem Haufen Spaghetti, daher hat das Diagramm auch seinen Namen. Die Beseitigung der Verschwendung ist dabei nicht möglich – es kann lediglich ein Ansatzpunkt für die Reduzierung der Verschwendung identifiziert werden.

Diese Ziele lassen sich mit dem Spaghetti-Diagramm verfolgen

visuelle Ist-Aufnahme der Abläufe und Bewegungsmuster
Aufdecken der Verschwendung, die ein Prozess verursacht
Basis für die Optimierungsarbeit schaffen
Ansätze zur Prozessverbesserung und Produktivitätssteigerung finden

Wie wird es eingesetzt?

Dem Einsatz des Spaghetti-Diagramms sind keine Grenzen gesetzt. Man kann die Bewegung von Material, Werkstücken, Menschen in einem System oder die Weitergabe von Dokumenten darstellen, je nachdem, was man analysieren möchte. Die zurückgelegten Wege eines Mitarbeiters könnten beispielsweise Rückschlüsse auf die Qualität seiner Arbeitsplatzorganisation zulassen. Durch eine andere Anordnung seiner Werkzeuge könnte der Weg einfacher gestaltet werden und vielleicht Arbeitszeit eingespart werden. Auch die Ablenkung durch E-Mail-Eingänge oder Fragen von Kollegen/per Telefon können erfasst werden.

Spaghetti Diagramm

Vorgehensweise bei der Erstellung eines Spaghetti Diagramms

Wählen Sie den zu analysierenden Teilbereich

Überlegen Sie sich zunächst, welchen Prozess Sie genauer beleuchten möchten. Wo vermuten Sie Verbesserungspotenzial?

Erstellen Sie sich eine maßstabsgetreue Karte

Diese Vorlage sollte alle Maschinen, Anlagen, Werkbänke oder den Grundriss der Produktionshalle etc. eins zu eins darstellen. Oft genügt es, den Arbeitsbereich in Excel zu erstellen, im Internet sind aber zahlreiche Vorlagen erhältlich. Achten Sie darauf, dass die von Ihnen gewählten Abstände zwischen den Maschinen, die reale Situation abbilden. Nur so lassen sich schließlich die zurückgelegten Wege wirklich erfassen.

Ermitteln Sie die sinnvolle Analysedauer

Je nachdem, wie lange der Prozess dauert, den Sie analysieren möchten, sollten Sie sich eine sinnvolle Analysedauer überlegen. Ein ganzer Arbeitstag? Drei Stunden, oder ist vielleicht eine halbe Stunde bereits aussagekräftig und repräsentativ, um genügend Daten zu sammeln? Macht es sinn, die Analyse von einer dritten Person durchführen zu lassen, die nicht selbst „betriebsblind“ ist und mit einem neutralen Auge darauf schaut?

Fangen Sie an zu zeichnen

Jeder zurückgelegte Weg wird nun in die Vorlage eingezeichnet. Sie werden schnell sehen, wie viele Linien dabei entstehen und vielleicht lassen sich schon erste überflüssige Wege erkennen. Zur besseren Übersicht können Sie die Wege verschiedener Objekte/Personen auch in unterschiedlichen Farben darstellen. Die Linien sollten keinesfalls zusammengefasst werden, auch wenn es schnell unübersichtlich wird oder man sie zunächst für nicht relevant hält. Oft liegen gerade im Detail große Verbesserungsmöglichkeiten. Um den Überblick zu wahren, helfen auch Symbole, mit denen sich z. B. Warte- oder Rüstzeiten markieren lassen.

Analysieren Sie Ihr Spaghetti-Diagramm

Sie werden sehen: Bereits der erste Blick auf Ihr Spaghetti-Diagramm wird Ihnen neue Einsichten eröffnen. Ein gesunder Produktionsprozess lässt sich sehr deutlich von einem unproduktiven unterscheiden, denn es gibt weniger Linien und eine klarere Struktur. Je mehr Durcheinander, desto mehr Optimierungspotenzial. Nun können Sie mit den detaillierten Analysen beginnen und Verschwendung eliminieren.

Das Internet liefert viele praktische Beispiele und Anleitungen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=BgCp_Nwgx-U

Sie möchten weitere Methoden kennen lernen, mit denen Sie Lean vorantreiben können?

Lean Management setzt sich in vielen Unternehmen immer mehr durch. Nicht nur in der Produktion, sondern in allen Unternehmensbereichen ist Lean erfolgreich anwendbar. Wollen auch Sie eine gelebte Lean-Philosophie im Unternehmen etablieren und sinnvoll einsetzen? Nutzen Sie unsere zahlreichen Veranstaltungen zum Thema Lean Management oder lassen Sie sich zertifizieren.

Hier erhalten Sie die Broschüre zum Certified Lean Manager. In nur 24 Monaten nehmen Sie an zwei Pflichtseminaren und einem Wahlseminar teil und erhalten das Zertifikat.

Lean Management Umfrage 2016

Lean-Report 2016

Wir haben unsere Kunden gebeten, uns an ihren Erfahrungen teilhaben zu lassen. Herausgekommen ist ein spannender Report zum Thema Lean.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Rückblick Production Systems 2019: Wie digitale Technologien und KI die Produktion verändern

Kommen Sie mit uns auf eine spannende Reise mit dem Rückblick zur Konferenz Production Systems 2019 und blicken Sie hinter die Kulissen von Vorreiter-Unternehmen, die den Sprung in die Moderne zu Industrie 4.0 bereits erfolgreich gemeistert haben.

Jetzt herunterladen!

Download: Rückblick Production Systems 2019