Überspringen zu Hauptinhalt

Resilienz im Führungsalltag – wie Sie richtige Entscheidungen in der heutigen VUCA-Welt treffen

Resilienz Im Führungsalltag – Wie Sie Richtige Entscheidungen In Der Heutigen VUCA-Welt Treffen

Die Businesswelt nimmt immer mehr an Komplexität und Schnelligkeit zu und die Individualität löst Schritt für Schritt standardisierte Lösungsansätze und Vorgehensweisen ab.

Diese Entwicklung wird heute in dem Begriff VUCA-Welt vereint. VUCA steht für volatility (Unbeständigkeit), uncertainty (Unsicherheit), complexity (Komplexität) und ambiguity (Mehrdeutigkeit). Zeitliche Verläufe oder bestimmte Ereignisse können dadurch nicht mehr so leicht vorhergesagt werden. Die Anzahl von Einflussfaktoren nimmt zu und damit auch deren gegenseitige Abhängigkeit. Wie können Sie als Führungskraft in einer solchen Businesswelt resilient bleiben und die richtigen Entscheidungen bei schwierigen Managementaufgaben treffen? Lernen Sie durch das F.I.R.E.-Modell auch in stressigen Situationen Entscheidungen mit hoher Qualität zu treffen.

 

Resilienz im Allgemeinen

Resilienz (von lateinisch resilire, also zurückspringen oder abprallen) bedeutet, in stressigen Situationen, schwierigen Lebenslagen oder hochentscheidenden Situationen auf psychischer Ebene eine gewisse Widerstandsfähigkeit zu entwickeln.

Resilienz ist ein Begriff, der eigentlich aus der Physik kommt und die Elastizität von einem Gegenstand meint, der nach einer Verformung wieder in seine Ausgangslage zurückkehrt. In der Psychologie spricht man von einer Widerstandsfähigkeit gegenüber Stressfaktoren. Der Unterschied zwischen einer resilienten Person zu einer weniger resilienten Person ist die Frage, wie der Mensch mit Herausforderungen umgeht. Ein resilienter Mensch geht sehr konstruktiv mit Herausforderungen um und versucht immer optimistisch zu bleiben, damit letztendlich das Beste erzielt werden kann. Ein weniger resilienter Mensch ist in den meisten Stresssituationen überfordert und kommt mit der Herausforderung nicht zurecht. Oft geraten diese Personen in die Opferrolle und verfallen in Selbstmitleid, sind hilf- und machtlos.

Führungskräfte sind in den meisten Fällen resiliente Personen, denn Resilienz ist in einem Berufsleben mit zunehmendem Informationsfluss, ständigen Veränderungen und erhöhtem beruflichen Druck eine wichtige Charaktereigenschaft. Situationen können von Menschen sehr unterschiedlich bewertet werden. Manche sehen sie als harmlos und wiederrum andere stufen die Situation als eine gefährliche Krise ein. Das liegt daran, wie widerstandsfähig derjenige ist und wie er mit Schwierigkeiten umgehen kann. Führungskräfte können Resilienz bei sich und ihren Mitarbeitern aufbauen, indem sie klären, wie sie mit Herausforderungen umgehen und Krisen bewältigen können.

Emy Werner, eine Pionierin in der Resilienz-Forschung ist der Meinung, dass jeder Mensch seine Resilienz gegenüber Stress stärken kann und dies durch positive Emotionen, Optimismus und soziale Unterstützung im Umfeld passiert.

Das F.I.R.E-Modell

Das F.I.R.E-Modell, entwickelt von Dr. Clemens Jüttner, soll Führungskräfte bei schwierigen Managementaufgaben unterstützen und in stressigen Situationen helfen, die Qualität der Entscheidungen zu verbessern. Oft muss man in kürzester Zeit Entscheidungen treffen, obwohl die Informationslage noch nicht ganz klar ist, hohe Risiken bei Fehlentscheidungen bestehen oder eine generell hohe physische und psychische Belastung herrscht. Diese Bedingungen erschweren natürlich den Prozess. Doch es gibt vier Schlüsselfaktoren, die helfen, die richtigen Ergebnisse zu erzielen.

Fokussieren

Situationen, die unübersichtlich erscheinen, weil vielleicht zu viele Faktoren auf einmal zusammenspielen, sollte man zunächst einmal sortieren. Unwichtiges von Wichtigem trennen und sich auf zielrelevante Punkte konzentrieren. Außerdem ist es sehr hilfreich, wenn Prioritäten klar gesetzt werden und eine klare verständliche Zielsetzung formuliert wird.

Intuition nutzen

Bei heiklen Sachverhalten sollten Führungskräfte in der Regel immer rationale Entscheidungen treffen, die dem Unternehmen Erfolg bringen. Doch wenn eine Stresssituation besteht, dann ist dies keine gute Basis für rationales Denken. Die eigene Intuition kann jedoch oftmals genauso gute Erfolge erzielen, denn sie kennt mehr als schwarz und weiß und kann unterschiedliche Sichtweisen an das Tageslicht bringen.

Reflektion

Alles, was unwichtig ist erst einmal ausblenden ist schön und gut, aber Tatsachen verschwinden nicht, wenn wir sie ignorieren. Daher ist ab und an eine eigene Reflektion sehr von Vorteil. Sie sollten sich fragen, was man noch verbessern kann und ob ihre Ziele noch stimmen.

Ergebnisse erzielen

Wir sind sehr schnell darin, uns neues Wissen anzueignen, doch wir brauchen umso länger, um dieses Wissen auch sinnvoll umzusetzen. Bei Projekten, die einen längeren Zeitrahmen beanspruchen, besteht oft die Gefahr die eigentlichen Ziele und Ergebnisse aus den Augen zu verlieren. Daher fragen Sie sich ab und zu einmal, wofür sie den ganzen Aufwand betreiben und ob sie noch in Ihrem zeitlichen Plan liegen.

Wenn Sie diese Schlüsselfaktoren in Situationen, in denen Sie unter Druck stehen, beachten, sollte Ihnen eine Entscheidung nicht mehr so schwer fallen. Sie stärken damit Ihre Resilienz, da Sie lernen, wie Sie auch unter Stress die richtigen Entscheidungen treffen können. Sie entwickeln also eine Widerstandsfähigkeit, die Ihnen dabei hilft, mit der nächsten kleinen Krise entspannter umzugehen.

Lernen Sie von Thomas Plingen, wie Sie durch mehr Leistungsfähigkeit und Widerstandskraft Ihren Führungsalltag standhalten können.

Verschaffen Sie sich durch das Seminar Resilienztraining für Führungskräfte einen Überblick, wie Sie persönliche Ressourcen zur Stärkung Ihrer inneren Kraft einsetzen können und lernen Sie Ihren eigenen Führungsstil zu reflektieren und Ihre Führungsrolle neu zu betrachten.

Soft Skills Band 6: Führung für Erfahrene

Soft Skills Band 6: Führung für Erfahrene

Neue Technologien, die Digitalisierung, der demografische Wandel – viele Herausforderungen warten auf Sie. Wir geben Ihnen Tipps für Ihren Führungsalltag!
Jetzt herunterladen!

Katharina Zettl

Ich bin Auszubildende bei Management Circle und erlerne den Beruf Veranstaltungskauffrau. Zurzeit bin ich in der Abteilung Marketing eingesetzt und darf in die unterschiedlichsten Aufgaben reinschnuppern und diese auch eigenständig ausüben. Ganz besonders freue ich mich darüber, dass ich Sie über die neusten Entwicklungen und Trends durch unsere Blogartikel informieren darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Ihre Trick-Kiste für wirkungsvolle Auftritte im Daily Business

Überlassen Sie bei beruflichen Auftritten nichts dem Zufall und wappnen Sie sich für Herausforderungen und spontane Stolperfallen. Wir unterstützen Sie mit einer Trick-Kiste.

Jetzt herunterladen!