Psychopathen in der Wirtschaft – woran erkennen Sie diese Personen?

Psychopathen In Der Wirtschaft

Der Gedanke an einen Psychopathen verbreitet Angst und Schrecken – vor allem, weil man meist gar nicht weiß, wer in seinem Umfeld ein Psychopath sein könnte. Fest steht aber, sie sind gefährlich!

Das bestätigt auch Psychologe Jens Hoffmann im Interview mit ZEIT ONLINE. Denn Psychopathen hätten selbst keine Angst und wären gerade deshalb zu riskanten Entscheidungen bereit, die durchaus das ganze Unternehmen in den Ruin treiben können. Wir haben uns mit dem Wesen eines Psychopathen genauer auseinander gesetzt und zeigen Ihnen, wie Sie ihn erkennen können.

Ein Psychopath, was für ein Mensch ist das?

Psychopathen sind gefühlskalt. Sie zeigen weder Emotionen noch Respekt gegenüber Gesetzen oder Werten. Laut Profilerin Suzanne Grieger-Langer treffe man bei einem Psychopathen auf einen Menschen, dem es egal sei, was mit seinen Mitmenschen passiert.

Sie treffen auf einen Menschen, der mit Ihnen nicht verbunden ist, dem es schier egal ist, was mit Ihnen passiert.

Suzanne Grieger-Langer, Grieger-Langer Coaching & Training, Bielefeld

Ein Psychopath ist manipulativ, wodurch er das Vertrauen seiner Mitmenschen erlangt. Er steuert seine Opfer und ist dadurch äußerst gefährlich. Das einzige, was einen Psychopathen wirklich interessiert, seien laut Grieger-Langer Informationen, um an Macht, Status und Geld zu kommen.

Übrigens seien Psychopathen geschlechtlich gleich verteilt und würden insgesamt 1 % der Weltbevölkerung stellen. Dieser Anteil schaffe es, für 99 % der Schäden in der Wirtschaft verantwortlich zu sein. Unter Führungskräften sehe der Anteil noch gravierender aus: Im Top-Management seien laut Forschung sogar 14,5 % Psychopathen.

Aber wie können Sie diese Menschen in Ihrem Arbeitsumfeld erkennen?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=tpUB3LvM4Jo

4 Schritte – so gehen Psychopathen vor!

Suzanne Grieger-Langer erklärt die Vorgehensweise von Psychopathen wie eine Art Virus. Diesen Virus pflanze ein Psychopath seinen Opfern ins Gehirn. Auf diese Weise überzeugt der Psychopath Kollegen oder Mitmenschen davon, was für eine tolle Person er ist und, dass andere falsch liegen:

1.) Der Psychopath wird Ihr Fan!
Auf subtile Art und Weise zeigt er Ihnen, wie toll Sie sind.

2.) Der Psychopath wird Ihr Zwilling!
Er vermittelt Ihnen, dass er genauso sein möchte wie Sie.

3.) Der Psychopath wird Ihr Unteroffizier!
Er unterstützt Ihre Ziele und versucht, Sie von krummen Wegen zu überzeugen.

4.) Der Psychopath wird Ihr Feind!
Er schafft es, dass Sie nicht merken, ob Sie manipuliert werden. Sie benötigen Kollegen oder Freunde, die Sie auf das hinweisen, was mit Ihnen passiert.

Um einen Psychopathen in der Wirtschaft zu erkennen, gibt die Profilerin diesen Hinweis: Sie erkennen einen Psychopathen daran, dass die Person im Unternehmen gespalten wahrgenommen wird. Die einen sind ein absoluter Fan, die anderen strenge Kritiker – ein Dazwischen gibt es nicht.

Was unterscheidet den Psychopathen von einem Narzissten oder einem Soziopathen?

Narzissten:

Narzissten sind ICH-bezogene Menschen. Das bedeutet, sie achten sehr darauf, wie sie von anderen wahrgenommen werden.

Sie streben danach, überlegen und unerreichbar zu wirken. Ihre eigenen Ideen und Erfolge stehen im Vordergrund, anderen bringen sie hingegen nur wenig Interesse oder Wertschätzung entgegen.

Laut Profilerin Suzanne Grieger-Langer seien Narzissten deshalb die leichteste Beute für einen Psychopathen. Durch seine subtile Fan-Verhaltensweise, die der Psychopath für andere an den Tag legt, fühlt sich der Narzisst bestätigt und verstanden.

Soziopathen:

Soziopathen zeigen oft ein ähnliches Verhalten wie die Psychopathen. Der Unterschied liegt darin, dass Soziopathen zwar Gefühle besitzen, diese aber nicht unter Kontrolle haben.

Wut und Angst sind Emotionen, die zum Vorschein kommen können, wenn sie nervös werden, sich ausgegrenzt oder schlecht behandelt fühlen.

Durch diesen Ausdruck ihrer Emotionen werden sie als impulsiv und aggressiv wahrgenommen. Das bedeutet auch, dass Soziopathen anders als Psychopathen durchaus auffallen! Durch ihre emotionale Reizbarkeit machen Menschen intuitiv einen Bogen um sie.

In welchen 10 Jobs arbeiten die meisten Psychopathen?

Kevin Dutton von der Universität in Oxford hat 2011 ein Psychopathen-Ranking in Großbritannien durchgeführt. Diese Studie ist die erste Untersuchung von Psychopathen, in der die beruflichen Tätigkeiten mit einbezogen wurden. Das war das Ergebnis:

Berufe mit den meisten Psychopathen:

  1. Geschäftsführer
  2. Anwälte
  3. TV- und Radio-Journalisten
  4. Verkaufs-Profis und
    Sales Manager
  5. Chirurgen
  6. Journalisten
  7. Polizisten
  8. Priester und Pfarrer
  9. Köche
  10. Beamte

Warum ist das so?
Diese Jobs erfordern Objektivität und eiskaltes Handeln. Das Erlangen von Macht spielt eine große Rolle, sodass diese Berufe für Psychopathen besonders attraktiv sind.

Berufe mit den wenigsten Psychopathen:

  1. Pfleger
  2. Krankenschwestern
  3. Therapeuten
  4. Handwerker
  5. Kosmetiker
  6. Mitarbeiter von
    Wohlfahrtsorganisationen
  7. Lehrer
  8. Kulturschaffende
  9. Ärzte
  10. Buchhalter

Warum ist das so?
Diese Jobs erfordern zwischenmenschliche Beziehungen und den Umgang mit Gefühlen. Macht spielt kaum eine Rolle, sodass diese Berufe für Psychopathen unattraktiv erscheinen.

Prüfen Sie die Substanz Ihrer Mitmenschen!

Wie begegnen Sie Psychopathen am besten? Ein Psychopath umgarnt Sie nur dann mit seinem Charme, wenn er merkt, dass Sie für ihn nützlich sind. Beobachten Sie, wie er sich Ihnen und Ihren Mitmenschen gegenüber verhält. Welches Ziel verfolgt er? Wenn Sie die Vorgehensweise eines Psychopathen verstehen, können Sie es schaffen, sich von ihm nicht blenden zu lassen. Denn es geht ihm nicht um Sie, sondern um den Nutzen, den Sie ihm bringen, damit er seine Ziele erreichen kann.

Suzanne Grieger-Langer hat uns im Interview bereits verraten, wie Sie Lügner und Blender in Ihrem Arbeitsumfeld entlarven können. Lesen Sie Ihre Tipps noch einmal nach. Sie verbessern Ihre Menschenkenntnis und lassen sich nicht mehr so leicht etwas vormachen. Das Fazit der Profilerin:

Fallen Sie bitte nicht auf die Silhouette rein, prüfen Sie die Substanz!

Suzanne Grieger-Langer, Grieger-Langer Coaching & Training, Bielefeld

Mit mehr Menschenkenntnis zum Erfolg!

Sie wünschen sich mehr Menschenkenntnis für mehr Erfolg? Wirtschaftsprofilerin Suzanne Grieger-Langer erklärt Ihnen in unserem Seminar „Profiling“, wie Sie Blender oder Psychopathen erkennen und sich vor ihnen schützen können.

Soft Skills-Report 2016

Soft Skills-Report 2016

Lesen Sie jetzt den Report unserer Soft Skills-Umfrage! Wir haben alle Fakten, die zusätzlich zum beruflichen Know-how wichtig sind, für Sie zusammengefasst.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Martina Große Bley

Ich bin bei Management Circle Teamleiterin für das Content Marketing und unter anderem für die Themen-Blogs Soft Skills, Projektmanagement und Handel verantwortlich. Mit abwechslungsreichen Artikeln, Interviews und Gastbeiträgen unserer Referenten informiere ich Sie über die neusten Entwicklungen und gebe Ihnen Tipps, um die eigenen Kompetenzen verbessern zu können. Ich freue mich auf den Wissensaustausch mit Ihnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Praktische Tipps für einen erfolgreichen Arbeitsalltag!

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Aufgaben noch souveräner meistern und beruflich so richtig durchstarten! Nehmen Sie Ihren Erfolg selbst in die Hand und erfahren Sie unter anderem, wie Sie Stress bewältigen und Gesprächspartner begeistern.

Jetzt herunterladen!