skip to Main Content

Die positive Fehlerkultur – so erreichen Sie bessere Ergebnisse mit weniger Aufwand

Die Positive Fehlerkultur – So Erreichen Sie Bessere Ergebnisse Mit Weniger Aufwand

Fehler sind in deutschen Unternehmen nicht gern gesehen und werden meist verschwiegen. Doch genau das ist der falsche Weg zur Unternehmensentwicklung, denn nur wer Fehler macht, lernt daraus. Die Rede ist von einer fehlenden positiven Fehlerkultur in Unternehmen. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile eine positive Fehlerkultur mit sich bringt und wie Sie diese auch in Ihr Unternehmen integrieren können.

Warum eine positive Fehlerkultur wichtig ist!

Was ist überhaupt eine positive Fehlerkultur? Die Idee dahinter ist es, Fehler nicht als etwas Schlechtes zu betrachten, sondern sie positiv zu nutzen. Denn Fehler können die Innovation in Ihrem Unternehmen vorantreiben, wenn Sie diese offen kommunizieren. Dass dieses Prinzip einer Fehlerkultur funktioniert, zeigt sich an etlichen Beispielen von Startups des Silikon Valleys. Sie experimentieren und probieren aus. Entscheidungen werden im Team getroffen und durchgeführt. Mitarbeiter lernen aus den Fehlern und vermeiden Fehlerwiederholungen, was wiederum Zeit spart und Erkenntnisse fördert. Sie erreichen mit der Zeit also bessere Ergebnisse mit weniger Aufwand. Warum also nicht auch eine innovative Fehlerkultur in deutschen Großunternehmen etablieren?

Fehler vermeidet man, indem man Erfahrung sammelt. Erfahrung sammelt man, indem man Fehler macht. 

Laurence Johnston Peter, amerikanischer Managementberater

4 Tipps, wie Sie eine positive Fehlerkultur in Ihrem Unternehmen etablieren

Wie können Sie nun von den Vorteilen einer positiven Fehlerkultur profitieren? Wir geben Ihnen 4 Tipps, die Sie bei der Etablierung einer Fehlerkultur in Ihrem Unternehmen unbedingt berücksichtigen sollten.

Offenheit schaffen

Nur durch eine klare Kommunikation kann ein Austausch an Informationen stattfinden.  Dabei geht es nicht um Schuldzuweisungen, sondern um den anregenden Austausch an Erfahrungen und Herangehensweisen. Vermitteln Sie Ihren Mitarbeitern, dass jeder Fehler machen kann, darf und soll, denn nur so schaffen Sie eine Weiterentwicklung. Weiterhin sollten Sie daran denken als Führungsperson die Vorbildrolle einzunehmen und auch aus Ihrer Sicht zu sprechen. Dadurch macht nicht jeder Einzelne den gleichen Fehler.

Grenzen setzen

Auch die Fehlerkultur hat ihre Toleranzgrenzen. Ab wann zählt der Prozess als Fehler und wann nicht? Definieren Sie mit Ihren Mitarbeitern die Feinheiten zwischen Fehler und Irrtum und stecken Sie die Grenzen ab. Danach kann jeder Fehler genauestens analysiert und behoben werden. Natürlich gibt es dadurch die Grauzonen, die sogenannten Fehlertoleranzen. Auch diese sollten für jeden klar definiert sein. Dadurch vermeiden Sie Unklarheiten in Ihrem Team.

Gemeinsam Lösungsansätze finden

Nur gemeinsam sind wir stark! Diese Grundeinstellung behalten Sie am Besten im Hinterkopf. Innovation bedeutet unter anderem Brainstorming. Das funktioniert in einem großen Team besonders gut. Durch gemeinsames Suchen und Problemlösen beheben Sie den Fehler wesentlich schneller als allein. Ganz nebenbei fördert das auch Ihren Teamzusammenhalt untereinander.

Feedback geben und daraus lernen

Feedback ist wichtig und unglaublich wertvoll, denn dadurch reflektieren Sie die Ergebnisse und die Vorgehensweisen, die fehlerhaft verlaufen sind. Hier leisten Sie die Vorarbeit für den nachhaltigen Lernprozess. Die Rücksprache zeigt Ihnen und Ihrem Team, welche Arbeitsschritte Sie perfektionieren müssen und welcher Lösungsansatz zu verwenden ist. Nach dem abschließenden Gespräch sollte der Fehler zukünftig nicht mehr auftreten.

Positive Fehlerkultur als Innovationsfaktor

Wie Sie sehen, stellt die Fehlerkultur einen entscheidenden Innovationsfaktor dar, den Sie nicht außen vor lassen sollten. Jedes Unternehmen kann an seiner Entwicklung arbeiten, insbesondere in den Zeiten der Digitalisierung. Profitieren Sie von den Erfahrungen der Startups und seien Sie offen für neue Ideen.

Informieren Sie sich jetzt!

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Sie die Innovation in Ihrem Unternehmen vorantreiben? Dann besuchen Sie unser Seminar „Bessere Ergebnisse mit weniger Aufwand“.

Gesamtkatalog Soft Skills

Gesamtkatalog Soft Skills 2018: Praktische Tipps für einen erfolgreichen Arbeitsalltag!

Starten Sie dieses Jahr so richtig durch! Wir geben Ihnen praktische Tipps und Seminarempfehlungen, damit Sie Ihre Aufgaben noch souveräner meistern!
Jetzt kostenlos herunterladen!

Ihre Redakteurin: Chiara Blex

Ich bin Auszubildende im ersten Lehrjahr bei Management Circle und momentan in der Abteilung Marketing tätig. Als angehende Veranstaltungskauffrau freue ich mich Ihnen unsere neusten Trends und Entwicklungen vorzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Ihre Trick-Kiste für wirkungsvolle Auftritte im Daily Business

Überlassen Sie bei beruflichen Auftritten nichts dem Zufall und wappnen Sie sich für Herausforderungen und spontane Stolperfallen. Wir unterstützen Sie mit einer Trick-Kiste.

Jetzt herunterladen!