Pecha Kucha – bildgewaltige und spannende Präsentationen

Pecha Kucha - Bildgewaltige Und Spannende Präsentationen

Ob in der Schule, im Studium oder im Berufsleben: Präsentationen gehören zu unserem Leben. Doch leider sind diese oft langwierig und zusätzlich auch langweilig. Doch das können Sie ändern! Probieren Sie doch einmal Pecha Kucha aus und Sie werden sehen, dass das Halten von Präsentationen und vor allem auch das Zuhören wieder Spaß machen können!

Pecha Kucha – was ist das?

Was nach einem asiatischen Essen klingt, ist in Wirklichkeit eine japanische Vortragsweise, die den „Death by PowerPoint“ bekämpfen soll. Entwickelt wurde Pecha Kucha (japanisch für das Plaudern) von zwei Architekten im Jahr 2003 in Tokyo. Seitdem hat sich diese Art der Präsentation auf der ganzen Welt verbreitet, es werden sogar weltweite Pecha-Kucha-Nächte organisiert.

Was ist das Besondere an Pecha Kucha?

Anders als der Name vermuten lässt, geht es bei dieser Vortragsweise nicht um das Plaudern, sondern um das prägnante Zusammenfassen von Informationen in Verbindung mit visuellen Reizen. Klingt kompliziert, ist aber in der Regel recht einfach: 20 PowerPoint Folien wechseln nach jeweils 20 Sekunden automatisch, sodass der Vortragende lediglich 6:40 Minuten Zeit für seine Präsentation hat. Die Folien sind dabei meist mit Bildern versehen, lange Texte sind bei Pecha Kucha tabu! Langeweile kommt hier also nicht auf.

So stellen Sie den automatischen Wechsel in PowerPoint ein

Rufen Sie die Rubrik Übergänge auf. Im Feld Anzeigedauer müssen Sie den Haken bei „per Mausklick“ entfernen und in dem Feld „nach“ 20 Sekunden eingeben. Übernehmen Sie diese Funktion für alle Folien. Schon sind Sie im Pecha Kucha Modus!

Gute Vorbereitung ist das A und O

Was super für die Zuhörer ist, kann für Sie als Vortragender zur großen Herausforderung werden. Denn Sie haben keinen Einfluss mehr auf das Ablaufen der Folien, sodass es schnell einmal peinlich werden kann, wenn Sie ihre Zeitspanne von 20 Sekunden pro Folie überziehen. Daher sollten Sie Ihre Pecha Kucha Präsentation sehr gut vorbereiten. Nur so profitieren beide Seiten von einer prägnanten und spannenden Präsentation.

Was Sie bei der Vorbereitung beachten sollten:

Beschäftigen Sie sich mit dem Thema Storytelling, denn Pecha Kucha ist ideal, um eine mitreißende Geschichte zu erzählen.

Definieren Sie die Kernaussage und basteln Sie die Präsentation darum herum.

Gliedern Sie Ihre Geschichte in 20 relevante Haupt- und Teilaspekte. Achten Sie darauf, dass alle Teile ungefähr die gleiche Länge aufweisen. Bauen Sie dabei eine Spannungskurve auf, die Sie von Anfang bis Ende aufrechterhalten.

Suchen Sie für jeden Aspekt ein passendes Bild. Nehmen Sie sich genügend Zeit für die Bildersuche, denn die Präsentation wird von der Visualisierung leben. Achten Sie dabei auch auf die Auflösung der Bilder und Grafiken.

Verzichten Sie auf lange Texte. Nutzen Sie stattdessen nur einzelne Begriffe in Verbindung mit Bildern.

Üben Sie den Vortrag, um zu überprüfen, ob Sie das Zeitlimit auch wirklich einhalten können.

Strukturieren Sie den Vortrag neu, falls Sie für eine Folie deutlich mehr als 20 Sekunden benötigen.

Präsentationen und Vorlagen mit Struktur

Axel Schoof hilft Ihnen in diesem Seminar, Ihre Informationen anschaulich aufzubereiten und dabei immer den „roten Faden” im Blick zu behalten. Sie lernen in praktischen Übungen, Präsentationen strukturiert zu erstellen und Informationen klar aufzubereiten.
So überzeugen Sie Bei Vorträgen Und Präsentationen

So überzeugen Sie bei Vorträgen und Präsentationen

Eine Studie des Wall Street Journals belegt, dass 84 Prozent aller Präsentationen als langweilig empfunden werden. Wir zeigen Ihnen in 5 Beiträgen, wie Sie mit Ihrer Präsentation alle Zuhörer in den Bann ziehen und auch das schwierigste Publikum überzeugen!
Jetzt kostenlos herunterladen!

Marina Vogt

Bei Management Circle bin ich für die Digitalisierungs- und Immobilien-Themen sowie die Assistenz-Veranstaltungen zuständig. In den drei Blogs informiere ich Sie über neue Entwicklungen in diesen Bereichen. Vor meiner Tätigkeit bei Management Circle habe ich Germanistik in Frankfurt und Paderborn studiert. Ich freue mich über Fragen, Anregungen und einen
regen Wissensaustausch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Checkliste: Die starke Assistenz in der Arbeitswelt 4.0

Machen Sie sich fit für die Zukunft und verlieren Sie die Angst vor Digitalisierung durch diese Checkliste. So bleiben Sie die starke Assistentin – auch in der Arbeitswelt 4.0!

Jetzt herunterladen!