Überspringen zu Hauptinhalt

Mit Lean Management in die Zukunft? Schaffen Sie die richtigen Rahmenbedingungen!

Mit Lean Management In Die Zukunft? Schaffen Sie Die Richtigen Rahmenbedingungen!

Ist Lean Management eine Grundlage für die Entwicklungen durch Industrie 4.0? Die Experten sind sich nicht einig, ob die Vereinbarkeit eine Illusion ist, oder ob es als Chance zu betrachten ist. Sebastian Reimer sieht zwar Handlungsbedarf, seiner Meinung nach handelt es sich bei Lean Management aber um eine gute Basis für den Weg in die Zukunft. In seinem Gastbeitrag im Vorfeld zur Konferenz Production Systems gibt er bereits wichtige Hinweise, wie auch Ihrem Unternehmen der Weg in die digitale Zukunft gelingen kann.

Sebastian Reimer ist Geschäftsführer der Reimer improve Management GmbH in Friedrichsdorf. In seiner aktuellen Position kümmert er sich um Beratung, Seminare und Workshops zu den Themen Lean Administration, Ablageorganisation, Steigerung der E-Mail-Effizienz, Prozessverbesserung und dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Zusammenhang mit dem Framework Lean Service Management®. Hier kann er seine knapp zwanzig jahrelange Erfahrung aus den Bereichen KAIZEN® im Office und Lean IT optimal mit seinem Interesse an der direkten Arbeit mit Menschen verbinden.

Sebastian Reimer

Sebastian Reimer

Lean Management als Grundlage für die Digitalisierung

Cloud ComputingHeutige Ausbildungsberufe – in Deutschland gibt es derzeit ca. 350 verschiedene – bereiten den zukünftigen Mitarbeiter nur unzureichend in den oben aufgeführten Skills aus. Das liegt zum einen daran, dass in allen Ausbildungsberufen zunächst spezielles Fachwissen über die eigentliche Aufgabe, die der künftige Arbeitnehmer ausführen soll, vermittelt werden muss. Eine Spezialisierung auf einige wenige Aufgabenstellungen kann in der heutigen Arbeitswelt schnell dazu führen, dass Arbeitnehmer nicht mehr beschäftigt werden können. Besonders augenfällig ist diese Entwicklung in der IT-Branche. Mitarbeiter, die heute noch gute Einsatzmöglichkeiten haben, sind schon morgen nicht mehr in der Lage, sich auf dem Arbeitsmarkt zu behaupten. Das liegt nicht selten daran, dass das Wissen des jeweiligen Mitarbeiters rasant veraltet und viele nicht in der Lage sind, sich das nötige Wissen anzueignen. Eine lernende Organisation verhindert genau das – das Angebot, lebenslang zu lernen, und zwar eigenverantwortlich und selbstgesteuert gilt dort für alle Mitarbeiter. Die Mitarbeiter haben außerdem die Möglichkeit, Fachkompetenz aufrecht zu erhalten, Prozesskenntnisse zu vertiefen, Teamfähigkeit (auch in internationalen Teams) zu verfeinern und Kommunikationsmöglichkeiten abzurufen – alles Kompetenzen, die der Mitarbeiter von morgen benötigt.

Wie bereiten wir die Mitarbeiter darauf vor? Hier einige Ideen und Visionen:

Berufsbilder müssen überarbeitet und den neuen Gegebenheiten angepasst werden
Neue Berufsbilder müssen erarbeitet werden. Der Arbeitsmarkt wird etwa „Big-data-Analysten“ sowie „IT-Sicherheitsmechaniker“ und „Virtual-Reality-Elektroniker“ benötigen
„Learning by doing“, also lernen, während man etwas tut, ist dem Lernen in einer Lehrwerkstatt vorzuziehen. Dahinter steckt die Erkenntnis, dass nur in einem konkreten und herausfordernden Umfeld Fortschritte erzielt werden können und nicht „am grünen Tisch“
Selbstgesteuertes Lernen ersetzt klassische Ausbildungen in einer schulartigen und lehrerzentrierten Umgebung
Neue Technologien werden zur Übermittlung theoretischen Wissens verstärkt zum Einsatz kommen (z.B. Blended learning und Gamification)
Duale Ausbildungen, wie sie heute schon teilweise angeboten werden, werden an Bedeutung gewinnen

Alle Weichen sind gestellt: Die Zukunft kann beginnen

Industrie 4.0Lean Management liefert aus meiner Sicht die ideale Rahmenbedingung, um darauf mit der Digitalisierung aufzusetzen. Dabei bin ich mir sicher, dass die Digitalisierung erst ganz am Anfang steht. Auch die nächsten Jahre werden von umfassenden, alle Bereiche des täglichen Lebens betreffende Veränderungen geprägt sein. Schließlich habe ich ja noch 25 Jahre zu arbeiten. (lacht)

Die Motivation der Mitarbeiter hängt davon ab, je selbstbestimmter sie ihre Arbeit tun können und je mehr sie mitreden und mitgestalten können. Sie fühlen sich dem Unternehmen stärker verbunden, wenn sie das Gefühl haben, Einfluss auf das Unternehmensgeschehen zu haben.

Tauschen Sie sich mit den Lean-Experten aus bei der Konferenz Production Systems

Hören Sie Erfahrungsberichte, wie Unternehmen die Lean Prinzipien nachhaltig implementieren konnten, erweitern Sie Ihr Netzwerk und informieren Sie sich über neue Möglichkeiten, um Ihre Mitarbeiter für die Lean-Reise zu motivieren.

Rückblick Production Systems 2017

Rückblick Production Systems 2017

Erfahren Sie, wie Sie den Wandel hin zu einer digitalen Fabrik der Zukunft nachhaltig umsetzen und Ihre Mitarbeiter motivieren.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Rückblick Production Systems 2019: Wie digitale Technologien und KI die Produktion verändern

Kommen Sie mit uns auf eine spannende Reise mit dem Rückblick zur Konferenz Production Systems 2019 und blicken Sie hinter die Kulissen von Vorreiter-Unternehmen, die den Sprung in die Moderne zu Industrie 4.0 bereits erfolgreich gemeistert haben.

Jetzt herunterladen!

Download: Rückblick Production Systems 2019