Mensch und Technik intelligent miteinander kombinieren

Johann Soder

Das ist für Johann Soder der Schlüssel für einen weiteren Quantensprung im Unternehmen. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Unternehmen bereit für die Zukunft machen und welche neuen Anforderungen diese Veränderungen an die Führungskräfte in Ihrem Unternehmen stellen wird.

Johann Soder ist seit Oktober 2007 Geschäftsführer Technik bei SEW-EURODRIVE GmbH & Co. KG und damit verantwortlich für die Bereiche Innovation und Produktion. Unter seiner Leitung wurde innerhalb von 5 Jahren ein innovatives Elektronikwerk mit modernsten Fertigungs- und Logistikprozessen realisiert. Eine perfekt organisierte Wertschöpfungskette und die Integration moderner Management-Tools waren Voraussetzung für den Gewinn des Industrial Excellence Awards 2000 – Die Beste Fabrik und des TOP-Ehrenpreises des Bundeswirtschaftsministeriums 2004.

Die wachsende Innovationsgeschwindigkeit hat den Druck auf Deutschlands Unternehmen erhöht. Deshalb gilt es langfristig ausgelegte Strategien zu entwickeln, die über den aktuellen Status quo hinausgehen und ein spezifisches, auf das eigene Tun, auf die Historie einer Firma, ihr Image und ihr Portfolio zugeschnittenes Zukunftsbild beschreiben. Die Zielsetzung: Die Wettbewerbsfähigkeit unserer Produktionsstandorte im Hochlohnland Deutschland weiter mit I 4.0 Innovationen ausbauen.

Modularer Fabrikaufbau reduziert das Fehlerpotenzial

Lean ManagementFür SEW-EURODRIVE bietet Industrie 4.0 Potenziale, Produktionsabläufe durch intelligent eingesetzte Automatisierung effizienter zu gestalten. Durch einen modularen Fabrikaufbau lassen sich Anpassungen schneller und kostengünstiger vornehmen. Mobile Assistenzsysteme entlasten Mitarbeiter/-innen bei der Durchführung repetitiver und ergonomisch belastender Arbeiten. Durch die Visualisierung auftragsrelevanter Daten und Bereitstellung von interaktiven Handlungsanweisungen in jeder Montagesequenz wird das Fehlerpotenzial nahezu auf null reduziert.

Industrie 4.0 beginnt im Kleinen

Unter Berücksichtigung der Wertschöpfungsprinzipien One-Piece-Flow und kleinen Small-Factory-Units hat SEW-EURODRIVE begonnen, die Vision von Industrie 4.0 im unternehmenseigenen Werk in Graben-Neudorf umzusetzen und Konzepte für Aufgaben in der Logistik, Montage und Fertigung entwickelt.

Im Bereich der Getriebemontage in Graben-Neudorf hat SEW-EURODRIVE bereits ein Konzept mit mobilen Logistik- und Montageassistenten implementiert. Autonome, intelligente, selbstorganisierende Logistikassistenten übernehmen die logistische Andienung von Material für die Arbeitsplätze Just-in-Time. Auf diese Weise erfolgt die Verkettung der Small-Factory-Units, der Fabriken in der Fabrik.

KATA-CoachingDurch die beschriebenen Strukturen wird ein Maximum an Flexibilität generiert. Logistikassistenten lassen sich für die entsprechenden Aufgaben leicht skalieren. Sequenzielle Abläufe werden durch parallele Abläufe ersetzt. Durch die parallelen Strukturen wird die Verfügbarkeit des Gesamtsystems nachhaltig erhöht. Fällt bei Anlagen mit festen Strukturen z. B. ein vorgeschalteter Rollenförderer aus, kommt die komplette Produktion zum Stillstand. Bei Ausfall eines mobilen Logistikassistenten wird der Prozess einfach durch ein anderes Fahrzeug im Schwarm übernommen und weitergeführt. Der Warentransport wird kompakter gestaltet und kann flexibel an die Auslastung des Werkes angepasst werden. Diese Gestaltungsphilosophie kommt dem Gedanken der Industrie 4.0 sehr nah, in dem Produkte intelligent werden und mittels mobiler Systeme ihren Weg durch die Wertschöpfungskette finden.

Führung ist ein zentraler Aspekt der Arbeit, der Motivation, der Unternehmenskultur.

Ihr Personal muss sich mit anpassen

Diese Veränderungen erfordern auch einen neuen Typus Führungskraft. Operative Führungskräfte auf dem Shopfloor müssen ihre Mitarbeiter auf den anstehenden Wandel vorbereiten, sie in die neuen Prozesse miteinbinden. Die soziale Kompetenz wird deshalb in Zukunft eine noch größere Rolle einnehmen. Auch die Fähigkeit, innerhalb des Verantwortungsbereiches einen größeren Teamgeist aufzubauen, im Hinblick auf die Vernetzung der Bereiche. Führungskräfte werden zu Personalentwicklern, zu Mentoren, die sich intensiv um junge Talente kümmern, sie auf ihrem Weg begleiten, sie entwickeln. Führung ist ein zentraler Aspekt der Arbeit, der Motivation, der Unternehmenskultur.

Durch den modularen Fabrikaufbau ist man in der Lage, Anpassungen schneller und kostengünstiger vorzunehmen und auf sich verändernde Rahmenbedingungen (Auslastung, Produkte) zu reagieren, denn der Markt bestimmt zukünftig, was, wann und wie produziert wird.

Auf dem Kongress Montage 2018 werde ich dieses neue Konzept vorstellen. Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen!

Konferenz Montage 2018: Jetzt informieren!

Treffen Sie Vorreiterunternehmen und Kenner, die berichten, wie erfolgreiche Unternehmen den Schritt in die Zukunft gemacht haben, ohne dabei die Qualität und die Mitarbeiter aus den Augen zu verlieren. Besuchen Sie außerdem ein Erfolgswerk Ihrer Wahl, unter anderem Audi, MAN oder ASM.

Lean Report 2017 – Diese Trends Bewegen Die Lean-Experten Von Heute!

Lean Report 2017 – Diese Trends bewegen die Lean-Experten von heute!

Zahlreiche Referenten hatten sich im Vorfeld zur Konferenz Production Systems Fragen überlegt, welche die Teilnehmer live vor Ort beantworteten. Die Ergebnisse haben wir jetzt für Sie als Download zusammengestellt.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rückblick Production Systems 2018: So gelingt die Digitale Transformation

Lesen Sie im Rückblick zur Konferenz Production Systems, wie die digitale Transformation der Fabrik gelingt und wie Vorreiter neue Technologien bereits erfolgreich nutzen.

Jetzt herunterladen!

Download: Rückblick Production Systems 2018