skip to Main Content

Management 4.0: Was Sie heute und in Zukunft als Digital Leader erwartet

Management 4.0: Was Sie Heute Und In Zukunft Als Digital Leader Erwartet

Die Chancen erkennen, über den eigenen Tellerrand hinausblicken und mutige Entscheidungen treffen – das erwartet man in Zeiten des digitalen Wandels von Ihnen als Führungskraft. Doch was bedeutet das? Wie ändert sich Ihre Rolle? Welche Kompetenzen benötigen Sie? Und welche neuen Aufgaben kommen auf Sie zu? Prof. Dr. Albrecht von Arnswaldt gibt Ihnen im folgenden Interview einen Einblick in die Veränderungen und damit eine Navigationshilfe für Ihr Management 4.0.

Prof. Dr. Albrecht von Arnswaldt begann seine Management-Karriere im Medienhaus Gruner + Jahr, für das er zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung der Wirtschaftsmedien deren Vertrieb und Neugeschäft verantwortete.

Seit 2014 berät der 43-Jährige Unternehmen und Unternehmer in unterschiedlichen Branchen bei ihrer strategischen Ausrichtung in Fragen der Management-Entwicklung sowie bei Innovations- und Investitionsvorhaben.

Prof. Dr. Albrecht von Arnswaldt lehrt Management mit dem Fokus auf die digitale Transformation an der Hochschule Macromedia, einer privaten Hochschule in Hamburg.

Worauf es in Sachen Management wirklich ankommt

Herr Prof. Dr. von Arnswaldt, was ist gutes Management heute? Hat sich die Bedeutung des Wortes in den letzten Jahren geändert?

Gutes Management heißt heute – wie im Übrigen zu allen Zeiten – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verantwortlich zu führen, die Effizienz und Effektivität einer Organisation zu stärken und die Organisation zum Erfolg zu führen.

Aber natürlich hat es auch tiefgreifende Veränderungen in den letzten Jahren gegeben: Als Manager arbeiten wir heute in einer anderen Rolle. Wir sind zum Beispiel nicht mehr nur „Sender“ von Botschaften, sondern auch „Zuhörer“; wir interagieren stärker mit unseren Kunden und wir benötigen dazu auch andere, neue Kompetenzen. Insofern sehe ich durchaus einen unveränderlichen Kernbestand, der gutes Management ausmacht. Aber das allein genügt heute nicht mehr. Wir müssen als Manager heute neue Kompetenzen erwerben und eine neue Rolle ausfüllen.

Warum der digitale Wandel Vorteile mit sich bringt

Die Digitalisierung stellt für die meisten eine Herausforderung dar. Aber es ergeben sich auch wichtige Chancen. Wie kann das Management vom digitalen Wandel profitieren?

Eine Herausforderung ist die Digitalisierung sicher für die meisten.

Aber die Frage, ob wir – wie Sie es sagen – vom digitalen Wandel profitieren, hängt für mich ganz entscheidend davon ab, wie wir diese Herausforderung annehmen. Manager, denen es gelingt, die enormen Chancen aus der Digitalisierung für ihr Unternehmen frühzeitig zu erkennen und diese Chancen dann überzeugend in der Kommunikation zu vermitteln, haben einen ersten guten Schritt getan, um die Herausforderung zu meistern.

Umgekehrt gilt: Solange wir in der Digitalisierung nur eine Bedrohung für unsere Organisation, für unser Geschäftsmodell oder unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehen, werden wir versuchen, uns dagegen abzuschotten. Und dieser Versuch kostet uns Zeit und ist am Ende zum Scheitern verurteilt!

Was Innovationsmanagement heute bedeutet

Welche To Dos hat das Management, um die Kreativität und damit die Innovationskraft im Unternehmen zu fördern?

Ich bin davon überzeugt, dass nur mit einer offenen Kommunikation über die klassischen Hierarchie-Grenzen hinweg Innovationen in Organisationen gelingen können. Und es braucht eine Kultur des Austauschs, eine Kultur, in der ich als Mitarbeiter für eine neue, unkonventionelle Idee nicht bestraft, sondern gelobt werde. Eine Kultur, in der Mitdenken und die Entfaltung von kreativem Potenzial belohnt werden.

Um konkret die Innovationskraft zu fördern, sollten Unternehmen daher auf drei Ebenen ansetzen:

Sie sollten kulturell für Offenheit und Innovationsgeist sorgen.

Sie können strukturell mit entsprechenden Veränderungen in der Organisation die nötige Durchlässigkeit für Ideen schaffen, aber eben auch in guten Prozessen die Weiterentwicklung von Ideen mit Blick auf den Markt unterstützen.

Und schließlich sollten Unternehmen sich personell so aufstellen, dass sie genügend kreatives Potenzial in den eigenen Reihen haben. Das betrifft schon die Rekrutierung von Personal, aber eben auch die nötige Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Workshops, Seminaren und Veranstaltungen.

Wie Ideenfindung und Problemlösung möglich werden

Design Thinking ist eine beliebte Methode, um kreative Ideen zu entwickeln. Was halten Sie davon? In welchen Bereichen kann Design Thinking unterstützen und warum?

Ich persönlich halte sehr viel von der Methode des Design Thinking und begleite regelmäßig Design Thinking-Prozesse bei Kunden.

Ich mache dabei immer wieder aufs Neue die Erfahrung, dass sich konkrete Probleme eines Kunden sehr gut mit diesem iterativen Verfahren und den neuen Perspektiven, die wir uns gemeinsam damit erarbeiten, lösen lassen.

Design Thinking eignet sich als Methode übrigens sowohl, um Probleme am Produkt zu lösen, als auch bezogen auf die Optimierung von Prozessen, wenn diese nicht rund laufen.

Wie Manager mit Komplexität umgehen

Durch den digitalen Wandel wird vieles komplexer – Aufgaben, Prozesse, Verantwortungen. Wie können Manager die Komplexität reduzieren?

Komplexität angemessen zu bewältigen, ist eine derjenigen Anforderungen, die heute in immer stärkerem Maße Mangerinnen und Managern abverlangt werden. Eine enorme, nicht zu unterschätzende Herausforderung!

Hier gibt es sehr unterschiedliche Ansätze und Strategien, Komplexität zu bewältigen. Und wir müssen als Managerinnen und Manager für uns bewerten, welche Strategie am besten zu uns passt und mit welcher Strategie wir erfolgreich sind.

Für mich geht es bei Komplexitätsbewältigung im Kern um Dreierlei:

1

Aufgaben dort, wo es sinnvoll ist, zu delegieren

2

Auf Kooperation in der Organisation zu setzen

3

Und schließlich Aufgaben richtig zu priorisieren

Das Update für Manager in Zeiten von Digitalisierung und Transformation

Sind Sie bereit, mutige Entscheidungen zu treffen und über den Tellerrand hinauszublicken? In unserem Seminar Management 4.0 erhalten Sie von Prof. Dr. Albrecht von Arnswaldt Methoden, um dem digitalen Wandel erfolgreich zu begegnen und Chancen auszuschöpfen.
Soft Skills Gesamtkatalog 2019

Gesamtkatalog Soft Skills 2019: Praktische Tipps und wertvolle Impulse für Sie!

Holen Sie sich zahlreiche Tipps und Seminarempfehlungen, mit denen Sie das Jahr 2019 stressfrei und erfolgreich meistern.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Martina Große Bley

Ich bin bei Management Circle Teamleiterin für das Content Marketing und unter anderem für die Themen-Blogs Soft Skills, Projektmanagement und Handel verantwortlich. Mit abwechslungsreichen Artikeln, Interviews und Gastbeiträgen unserer Referenten informiere ich Sie über die neusten Entwicklungen und gebe Ihnen Tipps, um die eigenen Kompetenzen verbessern zu können. Ich freue mich auf den Wissensaustausch mit Ihnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter ist auch Chefsache!

Sie möchten nur gesunde, motivierte und leistungsstarke Mitarbeiter? Dann holen Sie sich unsere praktischen Tipps und erfahren Sie, wie eine gesunde Führung Ihnen dabei helfen kann!

Jetzt herunterladen!