Überspringen zu Hauptinhalt

Lebenslauf-Lügen entlarven: So geht’s! (Video)

Lebenslauf-Lügen Entlarven: So Geht’s! (Video)

Nicht alles was glänzt, ist Gold!

In einer Zeit in der Bewerbungen teilweise stündlich oder häufiger in den HR-Abteilungen der Unternehmen eingehen, wird es zu einer immer größeren Herausforderung, die wirklich geeigneten Kandidaten für eine Stelle zu finden. Die Bewerber, die überhaupt nicht passen, sind der leichteste Part des Problems. Die Krux liegt eher in den feinen Details der Bewerbungen, die gut sind und heute ähneln sich Lebensläufe mehr denn je. Das gleiche Studium, Auslandsaufenthalt, Praktika und die obligatorische Auflistung der relevanten Soft-Skills und Sprachenkenntnisse machen es schwer, wirklich aufzufallen. Dank Vorlagen im Internet sehen die Lebensläufe dann unter Umständen auch noch optisch identisch aus. Wer hier auffallen will, muss schon einiges zu bieten haben. Deswegen freuen sich Personaler, wenn ein Lebenslauf wirklich mal positiv ins Auge springt und neugierig macht.

Doch hier ist natürlich auch Vorsicht geboten. So wie Unternehmen sich gerne über allen Maßen positiv auf Ihren Websites darstellen, so überpositiv versuchen sich natürlich auch Bewerber zu präsentieren. Für den Personaler bedeutet es eine solide Herausforderung, die Angaben zu verifizieren.

Andreas Fiederle verfügt über 12 Jahre psychologische Trainingserfahrung in den Bereichen Mimik, Physiognomik und Körpersprache sowie über 20 Jahre Top-Management Erfahrung im Investment Banking und der Industrie. Er absolvierte eine dreijährige Ausbildung zum Dipl. Psycho-Physiognom in Zürich sowie zahlreiche mimische Fortbildungen unter anderem bei dem amerikanischen Psychologen Paul Ekman, einem der Pioniere der Emotionen-Forschung.

Andreas Fiederle

Andreas Fiederle

Lebensläufe überprüfen ist Detektivarbeit

Eine Möglichkeit ist es, die verschiedenen Online-Profile des Bewerbers abzugleichen. Steht auf Xing das Gleiche wie in LinkedIn? Finden sich auf dem Instagram-Account des Bewerbers zum Beispiel zeitlich passende Bilder aus Kanada, die mit den Angaben eines Auslandsaufenthalts in selbigem Land korrelieren?

Lassen Sie sich von fachlichen Experten im Kollegenkreis unterstützen

Wenn es um die fachliche Prüfung von Wissen geht, wäre es natürlich immer ideal, einen erfahrenen Kollegen aus dem entsprechenden Bereich dabeizuhaben, der die richtigen Fragen stellen kann und die Tiefe und Korrektheit der Bewerberaussagen beurteilt. Das ist aber nicht immer möglich.

Deswegen liegt es häufiger mal an Ihnen, die Echtheit von Angaben im Lebenslauf im Gespräch zu prüfen. Manches davon geht sehr leicht von der Hand. Wenn Sie selbst sehr gut des Englischen mächtig sind, können Sie einfach durch ein Gespräch mit dem Bewerber auf Englisch herausfinden, ob er wirklich auf „muttersprachlichem und verhandlungssicherem Level“ agiert. Stottert er dabei nur herum, kann es zwar sein, dass er die Sprache gut versteht, aber im Alltag noch nicht umsetzen kann, weil die Praxis fehlt.

Kann er Fragen gar nicht beantworten, weil er sie anscheinend nicht korrekt versteht, wird schnell klar, hier wurde offensichtlich im Lebenslauf gelogen.

Schwierig wird das bei Angaben zu Sprachen, die Sie selbst nicht sprechen, aber für die Stelle sehr wichtig sind. Hier wären Sie auf Kollegen angewiesen, die die Sprache verstehen. Nicht wenige Unternehmen sind in die Sprachenfalle getappt und haben jemanden aufgrund angeblicher Sprachkenntnisse eingestellt, die er dann nicht besaß. Meist kommt das dann nach einigen Monaten auf sehr unschöne Weise heraus.

Pikante Themen richtig abklopfen

Aber auch andere Punkte im Lebenslauf wollen unter die Lupe genommen werden. Da Sie nicht alles Fachwissen der Welt haben können, sollten Sie sich auf die Analyse der Körperreaktion des Bewerbers und der Schlüssigkeit der Aussagen verlassen. Auch sehr abgebrühte Verdreher der Wahrheit haben meist unbewusste Körperreaktionen, die sie als Lügner enttarnen. Die sogenannten Mikro-Expressionen. Gerade, wenn es um emotionale Themen wie zum Beispiel die Zusammenarbeit mit den Ex-Kollegen geht, ist es schwierig, die wahren Gefühle zu verbergen.

Wie diese Anzeichen für Lügen aussehen, erfahren Sie von unserem Experten Andreas Fiederle im Video: Lügen im Lebenslauf erkennen

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=z6sdm9qpH_Y

Schulen Sie Ihren Blick und durchschauen Sie Ihr Gegenüber

Sie können sich jetzt einen echten Vorsprung für Ihr Geschäftsleben verschaffen. Lernen Sie bei unserem Seminar Face Reading im Business, wie Sie mimische Hinweise eines Menschen richtig deuten und interpretieren – für mehr Erfolg im Berufsalltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Ihre Trick-Kiste für wirkungsvolle Auftritte im Daily Business

Überlassen Sie bei beruflichen Auftritten nichts dem Zufall und wappnen Sie sich für Herausforderungen und spontane Stolperfallen. Wir unterstützen Sie mit einer Trick-Kiste.

Jetzt herunterladen!