Überspringen zu Hauptinhalt

Lean Management unternehmensweit? SIPOC kann helfen.

Lean Management Unternehmensweit? SIPOC Kann Helfen.

Never Change a winning team – das ist eine Devise, die in vielen Unternehmen gelebt und geliebt wird, obwohl so manch einem dabei die Haare zu Berge stehen. Fortschritt ist der Grundstein für Erfolg.

Alles kann immer noch besser gemacht werden, als es gemacht wird.

Henry Ford

 

Ein dynamisches Tool, um Verbesserungen innerhalb von Prozessen voran zu treiben ist die SIPOC-Methode. Dabei stellt man die fünf Bestandteile einer Prozesskette in einem Diagramm dar. Es erlaubt, Abläufe zu systematisieren und zu strukturieren, immer im Hinblick auf den gesamten Prozess.

Wofür steht SIPOC?

Folgende Punkte werden im Rahmen der Prozessanalyse schrittweise zusammengetragen:

 

Suppliers

Darunter fallen Zulieferer aller Art, Dienstleister, aber auch andere Abteilungen, vorgeschaltete Prozessketten und Lieferanten.

 

Input

Sämtliche Teile und Materialien, Informationen und zu verarbeitende Werkteile oder Bestandteile fallen unter diesen Punkt.

 

Process

Hier werden die Prozessschritte definiert, die nötig sind, um vom Input zum Output zu gelangen.

 

Output

Dies können sowohl fertige als auch Zwischenprodukte oder Dienstleistungen sein. Jegliche Form von Wert, den eine Abteilung, ein Team oder ein Unternehmen hervor bringt.

 

Customer

Unter Kunden fallen nicht nur wörtlich betrachtet externe Personen, auch andere Abteilungen oder weiterführende Prozesse können als Kunden betrachtet werden.

Aus welcher Perspektive startet man mit SIPOC?

Es gibt Ansätze, die den besonderen Fokus auf die Stimme des Kunden legen möchten und damit diesen Prozessschritt an den Anfang aller Überlegungen setzen möchten. Der Vorteil dieser Betrachtung liegt darin, dass man sein Ziel quasi stets vor Augen hat. Die Tabelle wird dann also von rechts nach links ausgefüllt.

Eine unabhängigere Perspektive bietet die vertikale Vorgehensweise, bei der alle Vorgänge ohne den Bezug zu anderen Geschäftsprozessen, also wesentlich losgelöster gesehen werden. Gerade für komplexe Vorgänge ist diese Art der Betrachtung vorteilhaft.

Für weniger detaillierte Prozesse bietet sich die stromlinienförmige Betrachtung an. Alle Informationen, die mit einem bestimmten Output verknüpft sind, werden (horizontal) kartiert und erfasst. Diese Form der Analyse ist wesentlich zeitaufwändiger, ermöglicht aber den Blick für das Ganze zu behalten.

Der Startpunkt für die Betrachtung muss nicht zwangsläufig vorne sein, sondern es kann helfen, den Prozess ins Zentrum der Betrachtung zu rücken. Welches sind die kritischen Aspekte, die den Ablauf beeinflussen? Die Anfangsannahmen können im zweiten Schritt angereichert werden mit Daten zu Kundenwünschen, Kosten oder Qualitäts- und zeitlichen Anforderungen. Daraus schließt man dann nötige Informationen zum Input und zur Prozessausführung und darüber, wer diese Ressourcen liefern kann.

Vorteile der Lean Management Methode

Insbesondere im Unternehmen fördert SIPOC den Dialog mehrerer am Prozess beteiligten Gruppen und schafft Akzeptanz für Veränderungen bei gleichzeitigem Aufzeigen wichtiger Zusammenhänge. Die Darstellung eines Ist-Zustandes ist relativ schnell möglich. Es ermöglicht zudem die Abgrenzung innerhalb von Prozessketten und schafft dazu ein konstruktives Hinterfragen. Damit können Synergien zwischen Abteilungen erkannt und genutzt werden, die sonst vielleicht nicht zusammen agieren.

Auch im Alltag kann SIPOC eingesetzt werden

Lean Management
Auslöser: Welche Triggerpunkte gibt es, die den Prozess anstoßen? Kommt die Nachbarin unerwartet zu Besuch? Müssen Zutaten aufgebraucht werden?
Zeitliche Restriktionen: Wie lange dauert es, die Prozessschritte zu erreichen? Muss der Teig eine Weile gehen?
Störfaktoren: Welche Einflüsse könnten den Prozess in wie fern stören? Welche Priorität haben diese? Die Schüssel könnte in der Spülmaschine sein und steht grade jetzt nicht zur Verfügung.

Lean und Prozessverbesserung im Projektmanagement

Nutzen Sie die Vorteile von Lean Management in Ihrem Unternehmen.

Die Methoden und Kenntnisse sind umfangreich anwendbar und führen sicher zu Verbesserungen, auch auf Prozess- oder Projektebene. Praktische Beispiele und die Hilfe, die Sie beim Überzeugen Ihrer Kollegen und Vorgesetzten brauchen, erhalten Sie von erfahrenen Referenten in unseren Seminaren, beispielsweise bei Lean im Projektmanagement.

Jetzt im Seminarprogramm informieren.

Lean Management Umfrage 2016

Lean-Report 2016

Wir haben unsere Kunden gebeten, uns an ihren Erfahrungen teilhaben zu lassen. Herausgekommen ist ein spannender Report zum Thema Lean.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Rückblick Production Systems 2019: Wie digitale Technologien und KI die Produktion verändern

Kommen Sie mit uns auf eine spannende Reise mit dem Rückblick zur Konferenz Production Systems 2019 und blicken Sie hinter die Kulissen von Vorreiter-Unternehmen, die den Sprung in die Moderne zu Industrie 4.0 bereits erfolgreich gemeistert haben.

Jetzt herunterladen!

Download: Rückblick Production Systems 2019