skip to Main Content

7 Schritte, mit denen Sie alle Konflikte lösen können

7 Schritte, Mit Denen Sie Alle Konflikte Lösen Können

Wenn Sie in einem Team arbeiten, indem die Aufgaben so verteilt sind, dass alle aufeinander aufbauen, dann sind Konflikte bereits vorprogrammiert. Und mit manchen Kollegen kann man auch einfach nicht zusammenarbeiten. Viele entscheiden sich in solchen Konfliktsituationen jedoch dazu, ihren Frust herunterzuschlucken. Das kann aber nicht die Lösung sein. Konfrontationen und Auseinandersetzungen gehören zum Arbeitsalltag. Daher zeigen wir Ihnen nicht, wie Konflikte vermieden werden können, sondern wie Sie am besten mit Konflikten umgehen.

Was Konflikte mit uns machen

Erst einmal sollten Sie verstehen, was Konflikte mit Ihnen machen, denn diese haben große Auswirkungen auf unser Handeln! Zunächst verändern Konfrontationen unser Wollen. So kommt es häufig dazu, dass Sie lediglich Ihre Interessen durchsetzen möchten und die Gegenseite komplett ignorieren. Konflikte verändern aber auch unser Gefühlsleben. In Konfliktsituationen pendeln Sie ständig zwischen Ablehnung und Verständnis, bis sich ein meist negatives Gefühl festsetzt, aus dem Sie sich nur schwer lösen können. Durch diese beiden Veränderungen ist unsere Wahrnehmung getrübt. Unsere Sicht der Dinge wird im Konfliktfall immer schmaler und einseitiger. Auch das Denken sowie die Entscheidungsmöglichkeiten sind verzerrt.

Bei so einem Chaos in uns, fällt es schwer, mit Konflikten umzugehen. Daher sollte vor einem klärenden Gespräch immer etwas Zeit vergehen, damit die Probleme mit einem kühlen Kopf betrachtet werden können. Denn das klärende Gespräch ist meistens die beste Methode für die Lösung eines Konfliktes.

Das 7-Schritte-Modell für die Lösung eines Konflikts:

1

Gesprächstermin vereinbaren

Sprechen Sie Ihren Konfliktpartner an und bitten Sie um ein Vier-Augen-Gespräch. Überfallen Sie den Kollegen nicht – schon gar nicht vor anderen Kollegen – sondern legen Sie gemeinsam einen Termin fest, an dem Sie sich in Ruhe über das Problem unterhalten können.

2

Die Vorbereitung

Bereiten Sie das Gespräch vor, indem Sie folgende Fragen im Vorfeld für sich beantworten:

  • Worum geht es in diesem Konflikt?
  • Wo liegen die Ursachen?
  • Wer ist bis jetzt an diesem Konflikt beteiligt?
  • Wie ist dieser bisher verlaufen?
  • Welchen Anteil haben Sie an der Aufrechterhaltung oder gar Verstärkung des Konflikts?
  • Was wollen Sie ansprechen und welche Ziele verfolgen Sie mit dem Gespräch?

3

Wahrnehmung mitteilen

Bleiben Sie konstruktiv und vermeiden Sie die persönliche Ebene. Am besten ist es, wenn Sie in „Ich-Botschaften“ sprechen und Ihrem Gegenüber die eigene Wahrnehmung mitteilen. Sagen Sie also nicht: „Sie geben mir nie rechtzeitig alle wichtigen Informationen“, sondern

„Ich habe das Gefühl, dass ich nie rechtzeitig informiert werde und daher meine Arbeit nicht wie gewünscht erfüllen kann.“

Hierbei lohnt es sich auch, Fragen zu formulieren, da Sie so Ihr Gegenüber zum Nachdenken anregen:

„Welche Erklärung haben Sie für unser Kommunikationsproblem?“ oder „Wie interpretieren Sie unsere Situation?“.

4

Überprüfung der Situation

Während des Gespräches sollten Sie immer wieder Ihre eigenen Interpretationen überprüfen. Sind diese objektiv? Oder ist Ihr Denken verzerrt?

5

Teilen Sie Ihre Gefühle mit

Machen Sie Ihrem Gegenüber deutlich, wie Sie sich fühlen und was die Situation mit Ihnen macht:

„Ich fühle mich unterlegen und gestresst. Auch meine Motivation sinkt dadurch.“

Face Reading

6

Absichten aufzeigen

Erklären Sie zum Ende des Gesprächs Ihre Absicht:

„Meine Absicht ist es, unsere Zusammenarbeit zu optimieren.“

7

Aktionen und Lösungsvorschläge unterbreiten

Nachdem Sie Ihre Absichten klargemacht haben, sollten Sie das nächste Vorgehen aufzeigen. Machen Sie deutlich, was sich durch die Klärung ändern soll und nennen Sie dabei konkrete Vorschläge. Schwammige Formulierungen helfen nicht weiter!

Einigung und nicht der Sieg ist das Ziel!

Denken Sie immer daran, dass ein guter Konflikt mit einer Einigung, nicht mit der Niederlage Ihres Gegenübers endet! Die Lösung eines Konfliktes ist nicht leicht, oft reicht auch nicht nur ein einziges Gespräch.  kann jedoch dazu beitragen, neue Einsichten und dadurch auch eine persönliche Entwicklung zu erlangen.

Werden Sie gelassener!

Sie möchten praktisch lernen, wie Sie Konflikte entschärfen können? Dann besuchen Sie unser Seminar Keep Cool – exklusiv für Sekretariat und Assistenz!
Stressbewältigung

Stressbewältigung: So bleiben Sie entspannt und vermeiden ein Burnout

Erfahren Sie, wie Sie Ihren Stress aus dem Büro nicht mit nach Hause nehmen und welche Methoden Ihnen dabei helfen, sich privat und auch beruflich entspannen zu können!
Jetzt herunterladen!

Marina Vogt

Bei Management Circle bin ich für die Digitalisierungs- und Immobilien-Themen sowie die Assistenz-Veranstaltungen zuständig. In den drei Blogs informiere ich Sie über neue Entwicklungen in diesen Bereichen. Vor meiner Tätigkeit bei Management Circle habe ich Germanistik in Frankfurt und Paderborn studiert. Ich freue mich über Fragen, Anregungen und einen
regen Wissensaustausch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

NEU: Ihr praktisches Handbuch in 2. Ausgabe

55 NEUE Tipps für jede Situation des Tages kompakt für Sie zusammengestellt. So starten Sie richtig durch und werden zum Office Hero!

Jetzt herunterladen!