Überspringen zu Hauptinhalt

Iran und Deutschland – wie geht es weiter?

Iran Und Deutschland – Wie Geht Es Weiter?

Diese Frage stellen sich Politik, Wirtschaft und vor allem Investoren. Vor allem seit den Äußerungen Donald Trumps zu möglichen neuen Sanktionen gegenüber Iran. Volker Schlegel hat, als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. in Nordrhein Westfalen umfassendes Hintergrundwissen zu Iran. Er hat uns seine Erwartungen mitgeteilt.

Volker Schlegel trat nach Anwaltstätigkeit in Düsseldorf in den Diplomatischen Dienst in Bonn ein mit Auslandsstationen in Genf und Teheran, als Leiter der Botschaften in Singapur, Mali, Senegal und Jamaika sowie als Wirtschaftsgesandter in Washington D.C.

Außerhalb des öffentlichen Dienstes war er unter anderem als Leiter des zentralen Vertriebs eines Großunternehmens in Köln tätig und als Staatsrat für Wirtschaft und Arbeit im Hamburger Senat.

Volker Schlegel

Volker Schlegel

Die Beziehungen zwischen Persien/Iran und Deutschland haben eine lange, intensive und wechselvolle Geschichte, beispielsweise:

Von der Bewunderung Goethes für den persischen Dichter Hafiz (Anlass für Goethes Werk: west-östlicher Divan), über die langjährige Zusammenarbeit von Universitäten beider Länder, die Entdeckung der ersten Wurzeln Persiens durch das Deutsche Archäologische Institut, über die – für Persien verhängnisvollen – Sympathie-Bekundungen in den beiden Weltkriegen bis zur engen Zusammenarbeit mit Schah Pahlavi und dann den Beiträgen deutscher Firmen beim Wiederaufbau nach dem furchtbaren Angriffskrieg Iraks, was damals zur Stellung Deutschlands als Handelspartner Nummer 1 Irans geführt hat.

Dann hat es bekanntlich durch die Sanktionen eine lange Unterbrechung gegeben.

Teheran, Azadi Monument

Diese Zeit des Stillstands konnte mit der Implementierung der völkerrechtlichen Nuklear-Vereinbarung, dem JCPoA, am 16.1.2016 beendet werden – auch hier spielte Deutschland eine wichtige Rolle.

Jetzt stehen wir vor einer Weichenstellung, die man mit Fug und Recht als historisch bezeichnen muss:

Werden die klaren Zusagen aus dem Vertrag („Geschäfte können wie früher gemacht werden“) eingehalten und damit die Glaubwürdigkeit solcher Verträge gewährleistet?

Werden die Erwartungen und Hoffnungen einer jungen, engagierten und hoch gebildeten Bevölkerung (mehr als 80 Prozent unter 4O Jahren, Alphabetisierungsrate circa 96 Prozent) nicht enttäuscht nach den großen Opfern in den letzten 10 Jahren?

Kann im Dialog mit Iran eine konstruktive und belastbare Friedensordnung für die Mittel-Ost Region gefunden werden?

Teheran Skyline

All diese Hoffnungen auf die positive Wirkung des Nuklearvertrages werden zur Zeit infrage gestellt durch begründete Spekulationen, die USA könnten den Vertrag kündigen oder durch neue Sanktionen seinen Sinn und sein Ziel unterminieren.

Damit würde die konkrete Gefahr entstehen, dass extremistische Kräfte stärker würden mit dem nachvollziehbaren Argument:

„Da sieht man, was man davon hat, wenn man mit dem Westen solche Verträge schließt – nämlich nichts“!

Die Glaubwürdigkeit des Westens insgesamt wäre erschüttert, was schlimme und unabsehbare Konsequenzen haben könnte für die Beilegung von gefährlichen Konflikten an anderen Stellen unserer Welt.

Deshalb sollte es zu den wichtigsten Aufgaben einer neuen Bundesregierung gehören, hier – möglichst im EU-Rahmen – durch einen öffentlichen Akt des Bekenntnisses zu diesem Vertragswerk einen eigenen außenpolitischen Kurs zu verfolgen; dabei muss aber natürlich der Dialog mit den Vertragsgegnern offen gehalten werden, um sie von der Richtigkeit dieses außenpolitischen Weges zu überzeugen.

Diskutieren Sie gemeinsam mit Volker Schlegel!

Die Expertenwelt trifft sich am 16. und 17. November 2017 in Frankfurt/M. bei der Konferenz Marktchancen Iran, um über alle Konsequenzen, Vorgehen und Möglichkeiten für Geschäftsleute in Iran zu diskutieren. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich auszutauschen und zu netzwerken.

Iran Download

Vier Experten beleuchten das Ende der Sanktionen

Nutzen Sie das Know-how unserer Experten, um Ihre Verhandlungen mit Partnern vor Ort zu verbessern. Erfahren Sie, welche lizenzrechtlichen Besonderheiten die Geschäfte mit Iran bedeuten und welche Aussichten es für die nächsten 12 Monate gibt.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Rückblick: Marktchancen Iran 2017

Laden Sie sich jetzt den Konferenzrückblick 2017 herunter und erfahren Sie was die Themen und Erkenntnisse waren!

Jetzt herunterladen!

Download: Marktchancen Iran - Rückblick 2017