Überspringen zu Hauptinhalt

[Interview] Lean in der Umsetzung braucht Ausdauer und den richtigen Fokus!

[Interview] Lean In Der Umsetzung Braucht Ausdauer Und Den Richtigen Fokus!

Langfristiger und praktischer Lean-Erfolg ist nur mit Zielorientierung und Konsequenz möglich. Der Experte Roger Neuenschwander findet, dass der Blick auf das Wesentliche für das Gelingen von besonderer Bedeutung ist und erklärt uns hier in wenigen Worten, wie er in seinem Unternehmen das „Langstreckenrennen“ gemeistert hat.

Roger Neuenschwander ist seit 2016 als Lean Manager bei der RUAG Defence in Thun tätig. Seine Aufgabe besteht in der Entwicklung des RUAG Operating System (ROS). Das RUAG Operating System ist ein ganzheitliches System nach Lean Management Prinzipien, um die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu steigern. Nach seinem Maschinenbaustudium sammelte er mehrere Jahre Erfahrung als Projektleiter in diversen industriellen Bereichen. Seit 2011 engagiert er sich ausschließlich in der Entwicklung von innovativen Lean Management Systemen.

Roger Neuenschwander

Roger Neuenschwander

Sie sind Experte für die Einführung ganzheitlicher Systeme nach Lean Management. Welche Schritte empfanden Sie als besonders schwierig?

Die Einführung stellt eine große, möglicherweise fundamentale Veränderung der Art und Weise wie wir ein Geschäft betreiben, dar. Diese Veränderung muss extrem gut vorbereitet werden. Die Story für die Veränderung muss verständlich, inspirierend und motivierend sein – der Lean Weg ist schließlich ein langer, zum Teil steiniger Weg. Können wir die Mitarbeiter für die Veränderung nicht gewinnen, werden wir keinen Erfolg haben. Haben wir die Mitarbeiter gewonnen, geht es an die Umsetzung. Die Umsetzung ist aus meiner Erfahrung die schwierigste Disziplin. In der Regel entsteht ein Spannungsfeld zwischen Erwartungshaltungen auf schnelle Resultate und der Anpassungsfähigkeit der Organisation. Dies führt dazu, dass die Umsetzung an einem kleinen, einfachen Projekt gestartet wird. Da kann zwar rasch ein Erfolg signalisiert werden, jedoch fehlt die direkte Relation zur Story.

Wie lange hat die Transformation bei Ihnen gedauert oder sind Sie noch mittendrin?

Wir haben mit der Transformation begonnen und sind somit mittendrin. Jedoch werden wir die Transformation nie abschließen weil „Lean sein“ kein Zustand sondern eine Entwicklung darstellt.

Die Story für die Veränderung muss verständlich, inspirierend und motivierend sein!

Welche Faktoren sind besonders relevant, um langfristig Erfolge zu gewährleisten?

Beharrlichkeit, Zielorientierung und Fokussierung. Die Transformation zu einem erfolgreichen, schlanken Unternehmen ist ein Langstreckenrennen, Stetigkeit und Beharrlichkeit sind wichtig. Da es ein langer Weg ist, braucht es klare Orientierungspunkte, damit man sich nicht verliert. Und wie bei einem Seefahrer ist es wichtig, sich immer zielorientiert zu bewegen. Schließlich bleibt die Fokussierung. Wenn man als Unternehmen den Weg Richtung Lean Management stetig, beharrlich und zielorientiert geht, gelangt man auch an größere Herausforderungen. Diese muss man sehr konsequent und fokussiert attackieren. Tut man das nicht, weicht man vom Kurs ab und verliert sich in Alibiprojekten.

Wie schaffen Sie es, das Personal für Veränderungen zu motivieren und bei der Stange zu halten?

Lean Management

Ich machte die besten Erfahrungen damit, Teams an Veränderungen zu beteiligen, sie begleitet selber gestalten und umsetzen zu lassen. Mit diesem Vorgehen lassen sich zwar nicht die theoretisch besten und schnellsten Lösungen realisieren, aber Lösungen mit welchen sich das Team identifizieren kann. Zudem ist es wichtig, das gemeinsame Lernen zu fördern. Der große Mehrwert bei Veränderungen ist, wenn Teams nach dem Prozess mehr wissen und können als vorher.

War es schwieriger die Führungskräfte zu motivieren oder die Mitarbeiter?

Spannende Frage. Es sind zwar zwei unterschiedliche Rollen, jedoch gehören beide zum selben Team. Ich möchte gar nicht unterscheiden, welche Rolle schwieriger oder wichtiger zu motivieren ist. Beide Rollen sind sehr wichtig und individuell zu motivieren.

Lean Experten Interviews

Lean-Interviews 2016

Lean-Experten-Interviews: Diese Trends, Probleme und Schwerpunkte sind für die Fachwelt von Bedeutung.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Rückblick Production Systems 2019: Wie digitale Technologien und KI die Produktion verändern

Kommen Sie mit uns auf eine spannende Reise mit dem Rückblick zur Konferenz Production Systems 2019 und blicken Sie hinter die Kulissen von Vorreiter-Unternehmen, die den Sprung in die Moderne zu Industrie 4.0 bereits erfolgreich gemeistert haben.

Jetzt herunterladen!

Download: Rückblick Production Systems 2019