Überspringen zu Hauptinhalt

Implementierung von Lean Management bei Festo AG & Co. KG

Implementierung Von Lean Management Bei Festo AG & Co. KG

Die Einführung von Lean ist ein Thema, das viele Unternehmen nur schrittweise vollziehen. Einige Firmen tun sich schwer, die Kultur unternehmensweit zu implementieren. Oft wenden nur Teilbereiche die Methoden an. Aller Anfang ist schwer – das sehen auch Experten. Die Festo AG & Co. KG ist erfahrener Lean-Anwender und hat die Vorteile der Philosophie erkannt. Dr. Nikolaus Fischer hat uns im Interview Tipps für Neueinsteiger in Sachen Lean Management gegeben.

Dr. Nikolaus Fischer ist seit 2008 Prozesskettenleiter bei der Festo AG am Standort St. Ingbert-Rohrbach. Davor arbeitete er mehrere Jahre als Senior Inhouse Consultant bei der Festo Lernzentrum Saar GmbH und leitete dabei mehrere Lean- sowie Six Sigma Projekte bei der Festo AG. Des Weiteren war er maßgeblich an der Gestaltung und Implementierung eines operativen Mitarbeiter-KVP an mehreren Festo-Standorten beteiligt.

Nach dem Studium der Konstruktions- und Fertigungstechnik promovierte Dr. Nikolaus Fischer am Lehrstuhl für Fertigungstechnik/CAM an der Universität des Saarlandes. In den letzten Jahren seiner Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter war er gleichzeitig Assistent des Geschäftsführenden Leiters des Zentrums für Innovative Produktion – ZIP in Saarbrücken.

Dr. Nikolaus Fischer Fachbeirat der Production Systems 2016

Dr. Nikolaus Fischer

Festo ist ein Unternehmen, das sehr früh mit der Implementierung von Lean angefangen hat. Was raten Sie Neueinsteigern?

Zunächst sollte sich das Führungsteam intensiv mit dem Thema Lean auseinandersetzen, denn ohne die absolute Überzeugung der Führung, wird es ein sehr steiniger und langer Weg. Kurzfristige Erfolge durch das Anwenden von sogenannten Lean-Tools sind einfach, jedoch ist die wahre Herausforderung die Lean-Denke nachhaltig in den Köpfen der Führungsmannschaft und der Mitarbeiter zu verankern.

Was würden Sie anders machen?

Ich würde vorab mehr Zeit in die Qualifikation und den Fähigkeitsaufbau der Führungskräfte investieren.

Wie gelang es, die Prozesse nachhaltig zu verändern und die Unternehmenskultur zu stärken?

Die Führungskräfte müssen von dem Thema überzeugt sein und dies auch vorleben und einfordern. Dies schaffe ich nur, wenn ich nicht in zwei Organisationen Arbeite: 1. der Operativ-Organisation – das Produktionsteam – und 2. der Lean-Organisation – das „Produktionssystem-Team“. Wie der Name schon sagt, muss ein Unternehmen sich dahingehend entwickeln, dass das Produktionssystem ein Teil der täglichen Arbeit darstellt. Es muss wie die Nervenbahnen in einem Organismus mit jeder Zelle (jedem Mitarbeiter) verknüpft sein.

In der Theorie klingt das gut. Hat die praktische Implementierung funktioniert?

Ja – wir haben uns bei Festo dazu entschieden keine Parallelorganisationen aufzubauen, sondern dass jeder Mitarbeiter einen sogenannten „zweiten Hut“ im Rahmen des Produktionssystems hat. Des Weiteren sind eine entsprechende Zielentfaltung und ein regelmäßiges Coaching notwendig, um die Verbesserungsfähigkeiten auf allen Ebenen ständig weiter zu entwickeln und somit das Unternehmen zielgerichtet voran zu bringen.

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Frühbucherrabatt

Sichern Sie sich heute noch Ihre Teilnahme mit kostenloser Rücktrittsgarantie: Melden Sie sich bis zum 31. Januar 2020 zum Frühbucherpreis von € 995 an. Sie sparen über 50% und können bis vier Wochen vor dem Kongress Ihre Anmeldung kostenfrei stornieren

Jetzt anmelden!

Rückblick Production Systems 2019: Wie digitale Technologien und KI die Produktion verändern

Kommen Sie mit uns auf eine spannende Reise mit dem Rückblick zur Konferenz Production Systems 2019 und blicken Sie hinter die Kulissen von Vorreiter-Unternehmen, die den Sprung in die Moderne zu Industrie 4.0 bereits erfolgreich gemeistert haben.

Jetzt herunterladen!

Download: Rückblick Production Systems 2019