Überspringen zu Hauptinhalt

Speed Reading – wie Sie die Informationsflut meistern!

Speed Reading – Wie Sie Die Informationsflut Meistern!

Fühlen Sie sich von E-Mails, Briefen und Präsentationen erschlagen? Haben Sie das Gefühl, dass Sie mit zu vielen Informationen konfrontiert werden? Carmen Petry arbeitet seit Jahren als Gedächtnistrainerin und liest komplexe Texte mit 600 Wörtern pro Minute! Im Interview verrät die Expertin, wie das sogenannte Speed Reading funktioniert und warum es Ihnen im Berufsalltag wirklich weiterhelfen kann.

Speed Reading spart Zeit, reduziert den Stress beim Lesen und hilft dem Leser mit mehr Gelassenheit die Informationsflut zu bewältigen.

Carmen Petry, Carmen Petry Centered Learning Trainerin Gedächtnistrainerin, Höhn

Carmen Petry ist Centered Learning Trainerin und Gedächtnistrainerin und hält seit 2008 offene Seminare und Workshops im Bereich „Gedächtnistraining“, „Centered Learning“ und „Schneller lesen“.

Außerdem ist sie regelmäßig als Coach sowie Inhouse- und Offhouse-Trainerin tätig. Zu Ihren Kunden gehören unter anderem die RWE GmbH, die Edeka-Gruppe, EVA GmbH und die Salzgitter AG.

Sie selbst liest Texte mit 600 Wörtern pro Minute.

Carmen Petry: Speed Reading

Carmen Petry

Frau Petry, Sie führen uns in Ihrem Seminar in die Kunst des Speed Readings ein. Was ist das eigentlich genau und wie kann es mich im Berufsalltag unterstützen?

Speed Reading ist eine erlernbare Technik, um Texte schneller zu lesen. Es erweitert die Fähigkeit des normalen Lesens, indem es die ungenutzten Potenziale des Gehirns aktiviert. Speed Reading ist jedoch nicht nur schneller lesen. Speed Reading trainiert die Fähigkeit

  • Informationen schneller zu finden
  • schneller zu selektieren
  • schneller zu verarbeiten.

Wir leben im Informationszeitalter. Führungskräfte verbringen heute im Schnitt rund 3 Stunden am Tag mit Lesen, das heißt bei rund 220 Arbeitstagen macht das 220 x 3 Stunden = 660 Stunden im Jahr. Die meisten Führungskräfte lesen ohne Schnelllesetechnik erfahrungsgemäß mit einer Geschwindigkeit von 180-240 Worten in der Minute. Bei einer Verdoppelung (in 2 Tagen erreichbar) birgt dies alleine eine Zeitersparnis und damit einen verbundenen Nutzen von 330 Stunden pro Jahr und Mitarbeiter. Speed Reading spart Zeit, reduziert den Stress beim Lesen und hilft dem Leser mit mehr Gelassenheit die Informationsflut zu bewältigen.

Wie schaffe ich es, meine Konzentrationsfähigkeit so zu steigern, dass ich schnell lesen kann?

Je konzentrierter ich bin, desto besser kann ich denken; umso effizienter kann ich arbeiten; umso besser kann ich meine Inhalte verstehen und einprägen. Eine Voraussetzung für konzentriertes Lesen und Arbeiten ist die Motivation. Motivation ist der „An- und Ausschalter“. Ohne sie geht nichts. Die Frage ist: Warum lese ich den Text überhaupt? Was ist meine Motivation hinter dem Lesen? Im Training erlernen Sie ein Tool, um ihre Motivation zu steigern.

Zweite Voraussetzung ist ein entspannter Zustand. Konzentration ist eine willentliche Ausrichtung der Aufmerksamkeit, die Fokussierung auf etwas Bestimmtes. Sie ist eine Beta-Aktivität im Gehirn, oft mit Anstrengung verbunden, je nachdem wie aktiv der Beta-Bereich ist. Präsenz ist Bewusstsein, klare ungerichtete Aufmerksamkeit. Sie entspricht dem Alphazustand. Je klarer ihre Alphapräsenz, umso stärker die Beta-Konzentration. Im Training erlernen Sie eine einfache Entspannungstechnik, um den Alphazustand zu erreichen und damit die Konzentrationsfähigkeit zu erhöhen. Des Weiteren steigert schnelleres Lesen die Konzentrationsfähigkeit, da mehr Potenzial des Gehirns benutzt wird und damit weniger Potenzial Raum zu Ablenkung hat.

Birgt das Speed Reading denn die Gefahr, dass ich am Ende vielleicht gar nicht alles erfassen konnte, was ich gelesen habe?

Unser Arbeitsgedächtnis hat eine begrenzte Kapazität. Wie bei einem Fass fließt ständig etwas vom Inhalt ab. Nur wer so schnell nachfüllt, wie die Informationen abfließen, hält es voll. Wir können mit schnellerem Lesen die Gegenwartsdauer der Informationen besser nutzen. Je schneller ich einen Satz erfasse umso mehr Argumente und Gesichtspunkte sind gleichzeitig im Bewusstsein. Dies führt zu einem besseren Textverständnis und höherer Merkfähigkeit.

digitale Bildung

Ganz gleich, ob ich schnell oder langsam lese, der Behaltenswert der Informationen beträgt nach einer Stunde etwa 50 Prozent. Nach 48 Stunden nur noch 10 Prozent des Inhaltes. Muss ich also die Informationen nicht nur zur Kenntnis nehmen, müssen sie weiter verarbeitet werden. Mind Mapping ist eine effektive Technik, um aus Fremd- Eigen-Information zu machen.

Wie kann ich mir auch schwierige Namen, Fakten oder Zahlen besser merken?

Wir können versuchen dem Gehirn beizubringen, wie es funktionieren soll, oder wir geben ihm die Infos so, wie es von Natur aus funktioniert. Die erfolgreichste und beste Methode das Gehirn „auf Trab“ zu bringen, ist in Bildern zu denken! Das Gehirn liebt Bilder! Denken in Bildern begünstigt die Lernfähigkeit, beschleunigt das Lesetempo und fördert das Gedächtnis. Das visuelle Zentrum ist ein relativ großer und enorm wichtiger Bereich im menschlichen Gehirn.

Zahlen, Namen und abstrakte Begriffe führen normalerweise nicht zu einem bildhaften Eindruck in unserem Gehirn. Deshalb sortiert unser Kopf solche Eindrücke schnell wieder aus. Anders ausgedrückt – wir vergessen sie schnell wieder. Wenn Sie es allerdings schaffen, Informationen in Bilder – möglichst merkwürdige Bilder die Emotionen hervorrufen – zu verwandeln, dann sind plötzlich viel mehr Gehirnzellen beteiligt und das Behalten von neuen Informationen und Sachverhalten geht erheblich leichter.

Gedächtnistechniken werden häufig als nette Spielerei angesehen. Richtig angewendet bieten sie eine nützliche Ressource, das Arbeitsgedächtnis zu trainieren und in Stresssituationen zu entlasten. Durch Einsatz dieser mit Spaß leicht erlernbaren Techniken sparen Sie Zeit, Sie werden kreativer und schlagfertiger, Sie erlangen Souveränität und Sicherheit. Außerdem lösen Sie Probleme schneller und effektiver.

Haben Sie zum Schluss noch einen praktischen Tipp für den Alltag, mit dem jeder beginnen kann, schneller zu lesen und mehr zu behalten?

 

Vermeiden Sie Lesebremsen, wie im Text zurückzuspringen, lesen sie vorwärtsorientiert bis zum Ende des Abschnittes. Sie bringen sonst das Gehirn in der Logik durcheinander. Lieber dann den Abschnitt ein zweites Mal lesen.

 

Lesen Sie ziel- und nutzbezogen. Wenn ich das gelesen habe, will ich das und das wissen.

 

Denken Sie in Bildern und verknüpfen Sie neue Informationen mit schon Bekanntem.

Selbstmanagement, Erfolg, Soft Skills

Soft Skills Band 1: Selbstmanagement

Selbstmanagement ist mehr als reines Zeitmanagement? Unsere Experten verraten, wie Sie Ihren Erfolg selbst in die Hand nehmen!
Jetzt kostenlos herunterladen!

Martina Große Bley

Ich bin bei Management Circle Teamleiterin für das Content Marketing und unter anderem für die Themen-Blogs Soft Skills, Projektmanagement und Handel verantwortlich. Mit abwechslungsreichen Artikeln, Interviews und Gastbeiträgen unserer Referenten informiere ich Sie über die neusten Entwicklungen und gebe Ihnen Tipps, um die eigenen Kompetenzen verbessern zu können. Ich freue mich auf den Wissensaustausch mit Ihnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Ihre Trick-Kiste für wirkungsvolle Auftritte im Daily Business

Überlassen Sie bei beruflichen Auftritten nichts dem Zufall und wappnen Sie sich für Herausforderungen und spontane Stolperfallen. Wir unterstützen Sie mit einer Trick-Kiste.

Jetzt herunterladen!