skip to Main Content

Innovation mit Nachhaltigkeit – wie Handelsmarken profitieren können

Innovation Mit Nachhaltigkeit – Wie Handelsmarken Profitieren Können

Nachhaltigkeit ist schon lange kein Trend mehr, sondern eine Erwartungshaltung. Um heute das Vertrauen von potenziellen Kunden gewinnen zu können, müssen Hersteller- und Handelsmarken verstärkt auf das Thema der Nachhaltigkeit setzen. Jan Bredack von Veganz hat das früh erkannt und berichtet in diesem Gastbeitrag, warum Innovationen heute nur über Nachhaltigkeit zum Erfolg führen.

Vom Kfz-Mechaniker zum Mitglied der Geschäftsführung des internationalen Autokonzernes Daimler. Der Betriebswirt hat im Alter von Mitte 30 eine glanzvolle Karriere zurückgelegt und steht nun am Ende wieder ganz am Anfang.

Mit 35 Jahren fängt das Leben von Jan Bredack neu an. Nach einem Burn-out hat er sich nach knapp 10 Jahren Karriere bei Daimler einer neuen Branche und Lebensphilosophie gewidmet und Deutschlands ersten veganen Supermarkt eröffnet. „Von der Breitling zum Bratling“ titelt der Spiegel online und bringt somit den Karriereumbruch und Lebenswandel Jan Bredacks exzellent auf den Punkt.

Das Thema Nachhaltigkeit ist in den Köpfen der Verbraucher angekommen

Es ist nahezu unglaublich, wie häufig in den letzten Jahren und Monaten in den Medien über das Thema Klimawandel geschrieben wird. Aufschreckende Nachrichten über den Bericht des Weltklimarates und der Regierung der USA über die Klimafolgen, die Diesel-Affäre, die fortlaufenden Reportagen über Plastik in unseren Ozeanen – sie alle reihen sich in eine kontinuierliche und weltweite Berichterstattung ein.

Gleichzeitig werden wir mitgerissen von Grassroot-Bewegungen oder begeistert durch clevere Innovationen von Erfindern, welche die Umwelt verändern wollen. Sie öffnen uns den Blick auf den Handlungsspielraum eines Einzelnen. In sozialen Netzwerken und via Crowdfunding beteiligen wir uns und helfen lässig per Mausklick, nachhaltige Projekte erfolgreich zu realisieren. Doch es gibt ihn auch: Den strikteren Ton im gesellschaftlichen Engagement, gerade dann, wenn der Klimawandel gegenüber Regierungen immer öfter justiziabel wird.

Wir, die Konsumenten, mischen mit und sind vorne dabei, den gesellschaftlichen Wandel zu gestalten. Wir kennen unsere enorme Kraft und Verantwortung. Bereits seit Anfang der Jahrtausendwende greifen wir stärker auf Bio-Produkte zurück, die Bio-Lebensmittelbranche verzeichnet im Vergleich überdurchschnittliche Wachstumsraten. Doch wir haben dazu gelernt und inzwischen orientiert sich jeder vierte Deutsche auf nachhaltige Aspekte bei Konsumgütern. Entsprechend geben über 68 Prozent der Deutschen an, vor allem bewusster einzukaufen und zu konsumieren um die Nachhaltigkeit zu fördern.

Erfolgreich sind nur Marken, die Nachhaltigkeit in ihrem Markenkern verankert haben.

Nachhaltigkeit entscheidet über das Vertrauen in eine Marke

Folgerichtig ist es gerade für Marken von zentraler Bedeutung, nachhaltig zu handeln. Vorbei ist die Zeit, in der Nachhaltigkeit nur ein Trendwort war. Erfolgreich sind nur Marken, die Nachhaltigkeit in ihrem Markenkern verankert haben. Unternehmerisches Umdenken allein genügt dafür nicht. Verlorenes Vertrauen zurück zu gewinnen und Veränderungen anzustoßen, sehen die Konsumenten als Hauptaufgabe von Geschäftsführern. Doch wie gewinnen Unternehmen das Vertrauen zurück? Gerade der Lebensmittel- und Konsumgüterbereich, in dem Handelsmarken eingeschlossen sind, hat im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent an Vertrauen verloren.

Zunächst müssen die Voraussetzungen in der Handelsorganisation geschaffen werden, damit der Transfer auf die Handelsmarke gelingt. Dafür sollte Nachhaltigkeit in den sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Dreiklang gebracht werden. Der faire Umgang mit den Mitarbeitern und Partnern, die kontinuierliche Verbesserung der Wertschöpfungskette unter ökologischen Gesichtspunkten und nachhaltiges, wirtschaftliches Handeln gehören strategisch zusammengeführt.

Erst wenn diese internen Vorrausetzungen ernsthaft geschaffen sind, ist eine Basis vorhanden, um glaubwürdig gegenüber dem Endverbraucher kommunizieren zu können. Ein transparentes Fundament, das den kritischen Verbraucher versteht, ermöglicht die Rückgewinnung verspielten Vertrauens einer ganzen Branche.

Agile Marken können ihre Vorteile ausspielen.

Innovationen müssen heute auf Nachhaltigkeit setzen

Vor allem Innovationen können helfen, sich am Markt erfolgreich zu positionieren und Konsumenten zu erreichen. Agile Marken können hier noch ihre Vorteile ausspielen. Innovationen wie kompostierbares Packaging, mineralölfreie Druckfarben, Sharing-Geschäftsmodelle oder Produkte auf pflanzlicher Basis sind erfolgreiche Beispiele, die Kunden überzeugen und sich am Markt durchgesetzt haben.

Bereits in Untersuchungen aus 2016 konnte Nachhaltigkeit bis zu 10 Prozent an Umsatzsteigerungen beitragen. In Zukunft wird dieser Anteil deutlich steigen. Davon sind wir von Veganz überzeugt. Für Handelsmarken ist dies die Herausforderung, um die Kunden von Morgen zu gewinnen.

Wie Eigenmarken ihren Platz in neugestalteten Sortimenten finden

Jan Bredack berichtet auf dem Handelsmarken Forum 2019, wie Innovationen über das Thema Nachhaltigkeit zur Erfolgsgeschichte werden. Seien Sie dabei und nutzen Sie den jährlichen Branchentreff, um sich mit Experten aus Industrie und Handel auszutauschen.
Rückblick Handelsmarken Forum 2018

Rückblick: Handelsmarken Forum 2018

Wie werden aus Eigenmarken echte Lieblingsmarken? Wir haben alle Fakten der Beiträge, Fachforen und Diskussionen vor Ort für Sie zusammengestellt.
Jetzt herunterladen!

Martina Große Bley

Ich bin bei Management Circle Teamleiterin für das Content Marketing und unter anderem für die Themen-Blogs Soft Skills, Projektmanagement und Handel verantwortlich. Mit abwechslungsreichen Artikeln, Interviews und Gastbeiträgen unserer Referenten informiere ich Sie über die neusten Entwicklungen und gebe Ihnen Tipps, um die eigenen Kompetenzen verbessern zu können. Ich freue mich auf den Wissensaustausch mit Ihnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Wie finden Eigenmarken ihren Platz in neugestalteten Sortimenten?

Wir haben die wichtigsten Erkenntnisse des 4. Handelsmarken Forums 2019 für Sie zusammengefasst - mit wertvollen Tipps für Ihr Business!

Jetzt herunterladen!