Überspringen zu Hauptinhalt

Industrie 4.0: Herausforderungen und Vereinbarkeit mit den Lean Prinzipien

Industrie 4.0: Herausforderungen Und Vereinbarkeit Mit Den Lean Prinzipien

Es ranken sich viele Vorurteile und Mythen um die Umsetzungsmöglichkeiten von Industrie 4.0 für die Produktion. Manche Menschen glauben, dass in einer Fabrik der Zukunft alles vernetzt sein wird, je mehr desto besser. Viele Beteiligte denken zum einen, der Wandel spiele für das eigene Unternehmen keine Rolle, andere haben Angst vor autonomen Maschinen, deren Aufsicht und Handhabung unkontrollierbar sein könnten. Darüber hinaus ist da die Unsicherheit vor menschenleeren Fabrikhallen, in denen Roboter die Arbeit verrichten und der Fabrikarbeiter zur Nebensache wird. Viele dieser negativen Klischeevorstellungen sind der Angst geschuldet, dass die eigene Aufgabe überflüssig werden könnte. Zu Recht? Wir haben eine Studie betrachtet.

Vor diesen Herausforderungen stehen Unternehmen wirklich.

In der Befragung wurden 235 Unternehmen aus den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Informations- und Kommunikationstechnik, Automobilzulieferer, Elektro- und Elektronikindustrie sowie Prozessindustrie nach den größten Herausforderungen gefragt.

Herausforderungen Industrie 4.0

Quelle: vgl. Geissbauer u.a., Industrie 4.0 – Chancen und Herausforderungen der vierten industriellen Revolution, S.36

Fast die Hälfte der Firmen scheut die mit Industrie 4.0 verbundenen großen Investitionen und ist unsicher über den wirtschaftlichen Nutzen. Die Qualifikation der Mitarbeiter ist ein weiterer Risikofaktor, ebenso wie fehlende Standards und Zertifizierungsmöglichkeiten. Nichtsdestotrotz investieren viele im Rahmen von Industrie 4.0 in neue Technologien und versuchen, sich im Wettbewerb neu zu positionieren und die Welle der Digitalisierung für sich zu nutzen.

In den letzten Jahren hat der Großteil des produzierenden Gewerbes seine Anstrengungen vor allem dahingehend unternommen, die Fabrik nach den Lean Prinzipien auszurichten. Die Erfolge sind gut, man versucht die Kultur nachhaltig zu festigen und global auszurichten. Doch gehen diese Werte und Veränderungen einher mit Industrie 4.0 und dem Streben nach einer Smart Factory?

Werfen wir zunächst einen Blick auf den Qualitativen Nutzen, den sich Unternehmen durch die Industrie 4.0 erhoffen.

Nutzen Industrie 4.0

Quelle: vgl. Geissbauer u.a., Industrie 4.0 – Chancen und Herausforderungen der vierten industriellen Revolution, S. 22-23

Die Studie zeigt hohe Erwartungen und die allgemeine Stimmung ist optimistisch: Man erhofft sich in erster Linie bessere Planungs- und Steuerungsmöglichkeiten der Produktion sowie Flexibilität und eine höhere Kundenzufriedenheit.

Lean Management und Industrie 4.0 – steht das im Einklang?

Wie kann Industrie 4.0 in einer Leanprinzipien-gesteuerten Fabrik konkret funktionieren? Die Werte von Lean Management und Industrie 4.0 lassen sich prinzipiell miteinander vereinbaren, da die Schwerpunkte ähnlich sind. Die Bedürfnisse des Kunden stehen beispielsweise in der Lean Denkweise am Beginn allen Schaffens. Man versucht, die Wertschöpfung und die Prozesse auf dessen Anforderungen und Bestellung hin auszurichten (Pull-Prinzip). Umgekehrt wird in der digitalen Fabrik alles nachvollziehbar: Digital erfasst gibt es Transparenz durch den ganzen Prozess bis hin zum Kunden, was wiederum auch sehr „lean“ ist.

Das Lean-Bestreben nach kontinuierlicher Verbesserung wird durch digitale Prozesse mit der Möglichkeit zur Erfassung aller Daten einen großen Schritt näher kommen. Vernetzte Abteilungen, Standorte und Zulieferer ermöglichen einen geglätteten Fertigungsprozess, ganz im Sinne von Lean Management.

Man sieht – die Aspekte von Industrie 4.0 begünstigen Lean Production nicht nur, sie fördern diese regelrecht. Sind die zuvor genannten Ängste dennoch berechtigt? Wahrscheinlich nicht, denn die Digitalisierung und Vernetzung bietet in erster Linie einen Nutzen für die Produktion.

Diese Vorteile ergeben sich durch die Smart Factory:

Die Anforderungen seitens der Kunden können mit Hilfe von digitalen Möglichkeiten erfasst und individuell formuliert werden.
Lieferanten und Zulieferstandorte erhalten Einblick in die Lager und die Lieferkette. Dadurch kann der Bestellprozess automatisiert werden.
Die Fabrik liefert quasi selbständig Echtzeit-Informationen über die aktuellen Lagerbestände und Maschinenbedarfe.
Werkstücke und Materialien können miteinander kommunizieren und dadurch intelligenter eingesetzt und verarbeitet werden.
Es gibt weniger Engpässe und Nachschubausfälle, was sich wiederum in einer verbesserten Liefertreue äußert
Anlagen können Informationen aus verschiedenen Bereichen selbständig verknüpfen und diese intelligent zusammenführen
Der gesamte Produktzyklus und die Wertschöpfungskette werden flexibel steuerbar

Möchten Sie sich von den Vorteilen überzeugen und den Schritt in die Zukunft wagen? Wir nehmen Sie an die Hand.

Lean Management Umfrage 2016

Lean-Report 2016

Wir haben unsere Kunden gebeten, uns an ihren Erfahrungen teilhaben zu lassen. Herausgekommen ist ein spannender Report zum Thema Lean.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Künstliche Intelligenz: Mythen, Daten & Fakten

Welche KI-Mythen sind wahr? Lernen Sie beim Lesen oder Filmeschauen die neusten Debatten zur Künstlichen Intelligenz kennen und erweitern Sie Ihren Horizont!

Jetzt mehr erfahren!

Download: KI kann auch unterhaltsam sein!

Rückblick Production Systems 2019: Wie digitale Technologien und KI die Produktion verändern

Kommen Sie mit uns auf eine spannende Reise mit dem Rückblick zur Konferenz Production Systems 2019 und blicken Sie hinter die Kulissen von Vorreiter-Unternehmen, die den Sprung in die Moderne zu Industrie 4.0 bereits erfolgreich gemeistert haben.

Jetzt herunterladen!

Download: Rückblick Production Systems 2019