skip to Main Content

Wachsende Städte dürfen ihre Identität nicht verlieren

Wachsende Städte Dürfen Ihre Identität Nicht Verlieren

Gerade in Metropolen und Mega-Cities spielt Identität eine entscheidende Rolle. Sabine Müller erklärt an Hand des Projekts VIERTEL ZWEI in Wien, wie Identität bei der Revitalisierungen geschaffen werden kann und warum die Stadtentwicklung dabei nie den Menschen aus den Augen lassen sollte.

Seit 1999 ist Sabine Müller bei der IC Development GmbH tätig und als Geschäftsführerin für den Bereich Produktentwicklung, Kommunikation und Sales verantwortlich. Von 2013 bis 2014 hatte sie zusätzlich die Geschäftsführung der MILESTONE GmbH – einen Studentenwohnbetrieb im Premium Segment inne. Das preisgekrönte Stadtentwicklungsgebiet VIERTEL ZWEI in Wien und die Entwicklung und Etablierung der Marke sowie die Eröffnung des ersten MILESTONE Student Living Hauses in Wien zählt zu ihren größten Erfolgen.

Die wachsende Stadt pulsiert, ist vielfältig und wächst ständig weiter. Zurzeit gibt es weltweit 40 Mega-Cities mit mehr als 10 Millionen Menschen, manche haben sogar schon die 100-Millionen-Grenze geknackt. Wir stellen uns Fragen: Wie wollen wir morgen leben? Welche neuen Entwicklungen werden Teil der Stadtentwicklung? Wie schaut die Mobilität der Zukunft aus?

Dabei darf eines jedoch nicht fehlen: Die Erhaltung von Tradition und Geschichte. Es braucht Jahre – nein, es braucht Jahrzehnte – bis ein Ort seine eigene Geschichte erzählen kann. Tradition gibt den Bewohnern einer Großstadt Sicherheit, Wärme und schafft Identität. Geprägt werden Orte vor allem durch Menschen und ihren Geschichten. Und genau deshalb steht der Mensch bei Stadtentwicklungsprojekten an erster Stelle. Aus diesem Grund werden Konzepte entwickelt, bei denen alte Bauwerke in neue Projekte integriert werden und voneinander profitieren können. Es müssen nicht immer komplett neue Lebensräume geschaffen werden, sie können auch auf Bestehendem aufbauen, revitalisiert und neugestaltet werden. Die Erhaltung dieser Geschichten muss gleichbedeutend sein wie ihre Erweiterung. 

Stadt

Bei wachsenden Städten darf eines nicht fehlen: die Erhaltung von Tradition und Geschichte.

Neu und Alt im VIERTEL ZWEI

Bei der Erweiterung des VIERTEL ZWEI in der Leopoldstadt in Wien sind die Revitalisierung der alten Stallungen und Tribünen ein wesentlicher Bestandteil. Die über 100 Jahre alten, denkmalgeschützten Gemäuer werden zukünftig Zentrum für Design, Handwerk und Kulinarik. Mit dem Umbau der Stallungen soll zum einen ein Stück Geschichte des Trabrennsports erhalten werden, der Charme und die Lebendigkeit von früher weiterhin weiterleben. Wo heute noch Trabrenn-Pferde eingestellt sind, wird künftig ein Ort der Begegnung im Grätzl geschaffen.

Um dabei die Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, haben wir beschlossen, neue Wege in der nachhaltigen alternativen Stadtentwicklung zu gehen, indem der potentielle Nutzer das Gebiet mitentwickelt. So auch das Projekt „CREAU (Creative Au)“ ­– ein Zwischennutzungsprojekt, welches in Kooperation mit NEST (Agentur für Leerstandsmanagement) auf die Beine gestellt wurde. Nach zwei erfolgreichen Jahren mit über 200 Veranstaltungen, mehr als 22 Betrieben und 55 Beschäftigten, endete die CREAU im September 2018. Darüber hinaus gelang es NEST durch das Kuratieren der CREAU, ortspezifische Nutzungen und Mieter für die zukünftigen Stallungen zu definieren. Mit 2023 soll das kreative Herz im VIERTEL ZWEI Treffpunkt aber auch Ruhepol für 15.000 Menschen und ein Ort mit eigener Identität, der die Geschichte weiterschreibt, werden.

Stallungen

Die Stallungen werden saniert und revitalisiert und zu neuem Leben erweckt.

Fazit

Tradition schafft Identität. Für mich persönlich ein besonders wichtiger Aspekt in Großstädten, vor allem in der Stadtentwicklung. Daher sind wir stets bemüht, die Geschichten von Orten zu bewahren und darauf bedacht, bei der Revitalisierung die Geschichte weiterzuschreiben.

Erfahren Sie mehr zu innovativen Projekten in Wien

Bringen Sie Ihre Ideen auf dem Immobilienforum Wien am 12. Februar 2019 mit ein, genießen Sie spannende Vorträge, zielführende, wie auch kontroverse Diskussionen und tolle Gespräche.
Immobi

Immobilien Spektrum Volume 2

Erhalten Sie in der zweiten Auflage des Immobilien Spektrums exklusive Beiträge führender Immobilien-Experten zu den Themen, welche die Immobilienbranche bewegen: Quartiersentwicklung, bezahlbarer Wohnraum und Smart Buildings.
Jetzt herunterladen!

Marina Vogt

Bei Management Circle bin ich für die Digitalisierungs- und Immobilien-Themen sowie die Assistenz-Veranstaltungen zuständig. In den drei Blogs informiere ich Sie über neue Entwicklungen in diesen Bereichen. Vor meiner Tätigkeit bei Management Circle habe ich Germanistik in Frankfurt und Paderborn studiert. Ich freue mich über Fragen, Anregungen und einen
regen Wissensaustausch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Entdecken Sie die Entwicklungen der Zukunft!

Erhalten Sie in der zweiten Auflage des Immobilien Spektrums exklusive Beiträge führender Immobilien-Experten zu den Themen, welche die Branche bewegen: Quartiersentwicklung. bezhalbarer Wohnraum und Smart Buildings.

Jetzt herunterladen!

Immobilien Spektrum: Exklusive Beiträge zum Download