Haltung, Gestik, Mimik: So setzen Sie sich als Manager erfolgreich durch

Stark Sein

Auch wenn Sie verbal nichts sagen, allein durch Ihre Körpersprache teilen Sie Ihren Kunden, Kollegen und Mitarbeitern eine ganze Menge mit. Denn Ihre Haltung, Gestik und Mimik sprechen Bände – positiv wie negativ! Deshalb ist es wichtig zu wissen, mit welchen Bewegungen Sie Ihre Gesprächspartner wirklich überzeugen und mit welchen Sie eher das Gegenteil erreichen.

Haltung zeigen – Kopf hoch, Brust raus?!

Mit Ihrer Körperhaltung drücken Sie Ihre persönliche Einstellung aus. Egal, ob Sie gerade etwas gut oder schlecht finden, angespannt oder gelassen sind, Ihre Haltung spiegelt genau das wider. Ihre innere Einstellung vor Ihrem Gegenüber zu verbergen, ist damit praktisch unmöglich. Deshalb müssen Sie wissen, mit welcher Haltung Sie welche Einstellung oder Stimmung vermitteln. Nur so können Sie bewusst eine überzeugende Körperhaltung wählen.

Negative Körperhaltung

Ihre Aktion:

Schultern hängen lassen

Körper abwenden

Arme verschränken

Hand in die Hüfte stemmen

Standbein ständig wechseln

Ihr Signal:

Sie wirken traurig und mutlos.

Sie zeigen Desinteresse und Ablehnung.

Sie lehnen Ihr Gegenüber ab und verschließen sich.

Sie vermitteln Aggressivität und Imponiergehabe.

Sie drücken Unsicherheit und Nervosität aus.

Positive Körperhaltung

Ihre Aktion:

Aufrecht stehen oder sitzen

Oberkörper vorlehnen

Kopf schräg neigen

Kinn leicht anheben

Füße schulterbreit öffnen

Ihr Signal:

Sie vermitteln Sicherheit und Offenheit.

Sie sind aufmerksam und zugeneigt.

Sie wirken interessiert und konzentriert.

Sie zeigen Interesse für Ihr Gegenüber.

Sie drücken Souveränität und Gelassenheit aus.

Gestik sprechen lassen – weniger ist mehr?!

Es ist normal, dass wir uns in Gesprächen, Vorträgen oder Verhandlungen auf irgendeine Art und Weise bewegen und nicht über Minuten oder gar Stunden hinweg starr stehen oder sitzen bleiben. Auch das ist Körpersprache! Sie sprechen also zum Beispiel mit Ihren Händen, Armen oder Beinen und auch hier gibt es negative und positive Gestik, die Sie kennen und richtig einsetzen sollten.

Negative Gestik

Ihre Aktion:

Hand in den Nacken legen

Hand zur Faust ballen

Hand schnell bewegen

Bein waagerecht legen

Fuß oder Bein wippen

Ihr Signal:

Sie drücken Unbehagen und Zweifel aus.

Sie vermitteln Wut, Zorn und Aggressivität.

Sie zeigen Ihre Nervosität.

Sie schaffen eine Barriere zu Ihrem Gesprächspartner.

Sie wirken unsicher, angespannt und nervös.

Positive Gestik

Ihre Aktion:

Mit dem Kopf nicken

Am Kopf kratzen

Hände locker halten

Beine locker überschlagen

Fußspitzen hoch ziehen

Ihr Signal:

Sie vermitteln Zustimmung und Einverständnis.

Sie wirken nachdenklich, aber interessiert.

Sie drücken Interesse und Zuneigung aus.

Sie sind offen, aufgeschlossen und fühlen sich wohl.

Sie zeigen Ihre Motivation und Begeisterung.

Mimik richtig einsetzen – immer Lächeln?!

Sie können also über Ihre Haltung und Gestik nonverbal kommunizieren. Doch das ist noch nicht alles. Auch Ihre Gesichtsoberfläche weiß sich auszudrücken – und das nicht zu knapp. Die kleinsten Bewegungen in Ihrem Gesicht, sogenannte Mikroexpressionen, die nur Sekundenbruchteile im Gesicht erscheinen, verraten viel über das, was Sie gerade denken und fühlen. Und auch das kann wieder sowohl Negatives als auch Positives vermitteln.

Negative Mimik

Ihre Aktion:

Stirn in Falten legen

Augenbrauen heben

Augen zusammenkneifen

Blickkontakt vermeiden

Mundwinkel hängen lassen

Ihr Signal:

Sie drücken Misstrauen, Abneigung oder gar Wut aus.

Sie vermitteln Arroganz oder Ironie.

Sie drücken Zweifel und Misstrauen aus.

Sie haben Zweifel oder sind anderer Meinung.

Sie wirken traurig und niedergeschlagen.

Positive Gestik

Ihre Aktion:

Stirn glätten

Augen weit öffnen

Blickkontakt halten

Lächeln

Mund spitzen

Ihr Signal:

Sie drücken Offenheit und Aufgeschlossenheit aus.

Sie sind interessiert und freuen sich.

Sie vermitteln Interesse und Neugierde.

Sie wirken interessiert und begeistert.

Sie zeigen Ihre Zustimmung und Freude.

Souveränität ist erlernbar!

Nutzen Sie unser Seminar Durchsetzungstraining für Manager, um neue Impulse zum Aufbau natürlicher Autorität zu gewinnen. Dabei nehmen Sie auch das Thema Präsenz durch Ausdruck unter die Lupe und vertiefen Ihr Wissen rund um Haltung, Gestik und Mimik.

Gesamtkatalog Soft Skills 2018: Praktische Tipps Für Einen Erfolgreichen Arbeitsalltag!

Gesamtkatalog Soft Skills 2018: Praktische Tipps für einen erfolgreichen Arbeitsalltag!

Starten Sie dieses Jahr so richtig durch! Wir geben Ihnen praktische Tipps und Seminarempfehlungen, damit Sie Ihre Aufgaben noch souveräner meistern!
Jetzt kostenlos herunterladen!

Martina Große Bley

Ich bin bei Management Circle Teamleiterin für das Content Marketing und unter anderem für die Themen-Blogs Soft Skills, Projektmanagement und Handel verantwortlich. Mit abwechslungsreichen Artikeln, Interviews und Gastbeiträgen unserer Referenten informiere ich Sie über die neusten Entwicklungen und gebe Ihnen Tipps, um die eigenen Kompetenzen verbessern zu können. Ich freue mich auf den Wissensaustausch mit Ihnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lernen Sie, die Mimik Ihres Gegenübers zu durchschauen!

Mit Face Reading verschaffen Sie sich einen wertvollen Verhandlungsvorteil! Wir geben Ihnen in unserem Whitepaper Tipps, um mehr über die Gedanken Ihres Gesprächspartners zu erfahren.

Jetzt herunterladen!