Mit einem Hackathon zu kreativen Ideen

Projektmanagement Akdademie

Hackathon, was ist das jetzt schon wieder, fragen Sie sich? Eine weitere Methode, um das Unternehmen innovativer zu machen? Ja, genau! Mit einem solchen Event entwickeln Sie nicht nur nützliche und kreative Ideen, Sie stärken auch Ihr Firmen-Image und holen sich eventuell sogar junge Talente mit an Bord. Wir verraten Ihnen wie.

Ein Software-Marathon für mehr Innovation

hackerHackathon ist eine Zusammensetzung der Wörter Hacking und Marathon, wobei hier das Hacking nicht mit kriminellen Machenschaften gleichzusetzen ist, sondern mit der kreativen Bearbeitung eines Problems mit Hilfe von Software. Innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens, von einigen Stunden bis hin zu einer Woche, arbeitet ein Team an einem bestimmten Produkt oder einer Dienstleistung.

Ab den 2000er Jahren wurde diese Methode von der Software-Industrie genutzt, um neue Software-Ideen und kreative Prototypen zu entwickeln. Seitdem entdecken immer mehr Branchen und Unternehmen die Hackathons für sich.

Wie verläuft ein Hackathon?

Durch die steigende Beliebtheit der Methode haben sich zahlreiche Varianten eines Hackathons entwickelt, die andere Schwerpunkte oder Ziele verfolgen. Gemeinsam ist allen, dass eine ungewöhnliche und kreative Lösung für ein bestimmtes Problem gefunden werden muss. Dabei kann das Thema eines Hackathons ein bestimmtes Problem beleuchten, wie eine neue App für den Kundenservice zu entwickeln, oder eine übergreifende Thematik wie die allgemeine Nachhaltigkeit. Auch der Ablauf dieses „Marathons“ ist meist ähnlich:

Vorstellung:

In dieser ersten Phase wird der Ablauf erläutert sowie das zu lösende Problem noch einmal vorgestellt.

Pitch:

 Das Thema ist nun bekannt, jetzt ist es an der Zeit, Mitstreiter zu finden. Stellen Sie also Ihre Idee vor und sichern Sie sich so Gleichgesinnte, die mit Ihnen zusammen den Hackathon gewinnen möchten.

Teambuilding:

 In der dritten Phase haben die Teilnehmer die Gelegenheit, sich zu einem Team zusammenzuschließen.

Entwicklungsarbeit:

Die Teams stehen fest und jetzt beginnt die eigentliche Arbeit. Innerhalb Ihres vorgegebenen Zeitfensters liegt es nun an Ihnen, Ihre Idee so auszuarbeiten, dass Sie die Jury am Ende überzeugen. Dabei geht es nicht unbedingt darum, ein fertiges Produkt zu präsentieren, sondern einen kreativen Lösungsansatz aufzuzeigen.

Ruhe und Nahrung:

Diese beiden Punkte kommen bei einem Hackathon meist zu kurz. Je nachdem wie lange dieser Hacking Marathon dauert, müssen Sie vor Ihrem Computer essen, trinken und auch schlafen.

Vorträge:

Bei großen Hackthons gibt es auch Vorträge und Workshops, die sich um das Thema des Wettbewerbs drehen. So können Sie sich gezielt zum Thema weiterbilden.

Präsentation:

Am Ende eines Hackathons müssen Sie und Ihr Team Ihre Lösung präsentieren, um so die Gunst der Jury für sich zu gewinnen.

Preisverleihung:

Da der Hackathon meist einen Wettbewerb darstellt, endet dieser mit einer Preisverleihung, bei der es Preisgelder, Sachpreise oder Weiteres zu gewinnen gibt. Manchmal wird sogar eine Kooperation angestrebt, sodass das Gewinnerteam nach der Entwicklung der Idee auch einen Prototypen entwickeln darf, der später sogar zum Verkauf angeboten wird.

Der Hackathon als Karrieresprung

ErfolgWie Sie sehen, kann dieser Wettbewerb auch einen Karrieresprung nach sich ziehen. Oft werden Hackathons daher auch als eine neue Art der Jobmesse betrachtet. Es gibt auch Wettbewerbe, die sich gezielt an Berufseinsteiger und Studierende richtet, um neue Talente abseits von Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen zu entdecken.

Auch der Wissensaustausch der einzelnen Teilnehmer sowie der Networking-Gedanke sollte bei einem solchen Event nicht unterschätzt werden. Schließlich kommen Sie mit Menschen aus verschiedenen Bereichen und Hierarchieebenen in Kontakt, die Sie sonst vielleicht nie kennengelernt hätten.

Projektausschreibung war gestern?

Diese Vorteile von Hackathons haben dazu geführt, dass auch in Deutschland zahlreiche Firmen wie Sixt, Trivago und die IHK München solche Hacking Events veranstalten, anstatt Projekte auszuschreiben. Denn neben guten, innovativen Ideen entstehen auch zahlreiche Tweets, Videos und Facebook-Posts, die entscheidend zu dem Unternehmens-Image beitragen können.

Wann veranstalten also auch Sie einen Hackathon?

innovation 2018 – die 20. Leitveranstaltung für Innovationsmanagement

Erfahren Sie auf dem Kongress, wie eine Innovationskultur entsteht, warum Netzwerke dabei helfen, Ideen zu entwickeln und wie wir neue Technologien nutzen können, um Unternehmen voranzutreiben.
Mit Innovation In Richtung Zukunft

Mit Innovation in Richtung Zukunft

Innovationen müssen nicht nur von Startups oder Google kommen. Lassen Sie alternative Denkmuster zu und wagen Sie etwas Neues. Verlieren Sie die Angst vor Fehlern und trauen Sie sich auch, eine Kehrtwende durchzuführen, wenn Kunden mal nicht begeistert sind.
Jetzt herunterladen!

Marina Vogt

Bei Management Circle bin ich für die Digitalisierungs- und Immobilien-Themen sowie die Assistenz-Veranstaltungen zuständig. In den drei Blogs informiere ich Sie über neue Entwicklungen in diesen Bereichen. Vor meiner Tätigkeit bei Management Circle habe ich Germanistik in Frankfurt und Paderborn studiert. Ich freue mich über Fragen, Anregungen und einen
regen Wissensaustausch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Robotik auf dem Vormarsch

Erfahren Sie, wo Roboter bereits im Berufs- und Privatleben eingesetzt werden und ob wir zukünftig bei Fehlern für die Maschinen haften müssen.

Jetzt mehr erfahren!

Download: Robotik im Arbeits- und Privatleben