Überspringen zu Hauptinhalt

Gute Vorsätze fürs neue Jahr umsetzen – 6 Tricks, die funktionieren

Gute Vorsätze Fürs Neue Jahr Umsetzen – 6 Tricks, Die Funktionieren

So viel zum Thema gute Vorsätze – wer Anfang Januar ins Fitnessstudio geht, kennt diese Szenen: jeder Schrank in der Umkleide ist belegt, an den Laufbändern bilden sich Schlangen, die Studio-Mitarbeiter sind im Dauergespräch mit neuen Mitgliedern. Kaum einen Monat später hat sich aber alles schon wieder normalisiert – was ist passiert? Wo sind die ganzen Menschen hin, die Anfang Januar noch hochmotiviert ein Jahres-Abo abgeschlossen haben?

Den Jahreswechsel nutzen viele Menschen, um sich Vorsätze für das neue Jahr zu fassen. Zu den beliebtesten Vorsätzen gehören:

Mehr Sport treiben
Stress abbauen
Gesünder ernähren
Weniger Alkohol trinken
Das Leben mehr genießen
Sich verlieben
Beruflich vorankommen
Sich weiterbilden

Doch den meisten Menschen geht schnell die Puste aus und schon ein paar Wochen später wird der Wecker lieber weiter gestellt, statt die morgendliche Laufrunde zu absolvieren.

Wir haben 6 Tipps für Sie, mit denen aus Ihren guten Vorsätzen Tatsachen werden:

Gute Vorsätze Tipp 1 – Ziel genau definieren

Viele Menschen scheitern an der Umsetzung ihrer Vorsätze, weil sie diese zu schwammig formuliert haben. Was genau bedeutet „mehr Sport treiben“? Wollte man sich zunächst noch im Fitnessstudio anmelden, gibt man sich später damit zufrieden, dass man jetzt die Treppen statt den Aufzug nimmt. Und wer sich sagt „Ich möchte weniger Alkohol trinken“ und jeden Abend statt einer Flasche Rotwein nur noch eine halbe trinkt, lebt deswegen nicht gesünder.

Besser: Formulieren Sie Ihre Ziele klar:

  • Veränderungen, gute VorsätzeStatt „ich möchte mich weiterbilden“: Ich besuche 2017 ein Seminar und lese pro Monat ein Sachbuch
  • Statt „mehr Sport treiben“: Ich gehe 2017 zwei Mal pro Woche ins Fitnessstudio
  • Statt „ich möchte mehr Zeit mit meiner Familie verbringen“: Der Sonntag gehört künftig ganz allein der Familie, kein E-Mail-checken, kein Konzept-Erarbeiten, kein Fußballschauen

Gute Vorsätze Tipp 2 – Prioritäten setzen

Von heute auf morgen komplett das Leben umkrempeln gelingt den wenigsten Menschen. Überlegen Sie sich, was Ihnen WIRKLICH wichtig ist. Mehr Zeit mit der Familie und Freunden, mehr lesen, mehr reisen, mehr schlafen, ein neues Hobby… –  vergessen Sie nicht, der Tag hat auch 2017 nur 24 Stunden. Wer morgens früher aufstehen möchte um zu meditieren, knappst sich eine halbe Stunde vom Schlaf weg. Wer sich neben den Beruf einem Herzensprojekt widmen möchte, um endlich in die Selbstständigkeit starten zu können, wird nicht mehr jeden Tag die Lieblingsserie sehen können.

Besser: Überlegen Sie sich, was Ihnen wirklich wichtig ist

und widmen Sie diesen Prioritäten mehr Zeit.

Gute Vorsätze Tipp 3 – Realistisch bleiben

Schon ein altes Sprichwort sagt: Auch Rom wurde nicht an einem Tag gebaut. Ist es für Sie wirklich realistisch, sich im Sportverein anzumelden, wenn Sie es aufgrund eines Arbeitsprojekts die nächsten Wochen doch nicht zu den Trainingszeiten schaffen? Möchten Sie 2017 Ihr eigenes Gemüse im neuen Garten anbauen, obwohl Sie bislang kein Glück mit den Zimmerpflanzen hatten?

Besser: Die Vorsätze sollten zu Ihrem Leben passen.

Hindernisse, gute VorsätzeManchmal hilft auch schon ein Kompromiss: Lieber zu Hause ein paar Fitnessübungen machen (auf Youtube finden Sie geeignete Programme), als gar keinen Sport. Lieber ein paar pflegeleichte Gartenkräuter anpflanzen und frisches Gemüse auf dem Wochenmarkt kaufen, als sich zusätzlichen Stress mit aufwendiger Gartenpflege zu machen.

Aber schrecken Sie nicht vor vermeintlich großen Zielen zurück. Oft hilft es, wenn Sie es in mehrere kleine Schritte gliedern. Sie wollen endlich in die Selbstständigkeit durchstarten? Überlegen Sie sich, was dafür alles notwendig ist und setzen Sie sich pro Teilziel einen Zeitrahmen.

Drei weitere Tipps verrät Ihnen unser Experte Sebastian Quirmbach in unserem Video:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/sJvG5eboF6g

Sebastian Quirmbach ist Experte für gezielte Veränderung und Inhaber von Consulting & Coaching for Leadership and Creative Minds, ist fasziniert von der Frage, wie Menschen und Organisation ihre Ziele und guten Vorsätze mit Motivation und Freude umsetzen können. Er verfügt über ein hohes Maß an Methodenkenntnis und Erfahrung, das er innovativ und individuell zur Persönlichkeits- und Teamentwicklung seiner Klienten einsetzt. Neben seiner Karriere führt er seine Ausbildung stetig fort und kombiniert das Wissen der BWL, der angewandten Psychologie und aus vielfältigen Coaching-Schulen zu immer neuen und maßgeschneiderten Lösungen.

Sebastian Quirmbach

Sebastian Quirmbach

Anpacken statt Aufschieben!

Sie möchten lernen, wie Sie Ihre Ideen umsetzen und Ziele erreichen? Dann besuchen Sie doch unser Intensiv-Seminar „Anpacken statt Aufschieben“ in Frankfurt, München oder Köln.

Erhalten Sie von unseren Experten viele praktische Tipps, überwinden Sie Ihre „Komfortzone“ und wagen Sie den ersten Schritt!

Silke Ritter

Wie werden wir künftig leben und arbeiten? Dieser Frage gehe ich hier im Blog nach. Seit 2012 gehöre ich zum Management Circle-Team, zuvor habe ich nach meinem Germanistik-Studium in der PR-Branche gearbeitet. Als Teil der #GenerationY weiß ich nicht nur um die Wichtigkeit von Hashtags und gutem Content, sondern wünsche mir mehr Mut in Unternehmen für die Digitalisierung. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Themenvorschläge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Ihre Trick-Kiste für wirkungsvolle Auftritte im Daily Business

Überlassen Sie bei beruflichen Auftritten nichts dem Zufall und wappnen Sie sich für Herausforderungen und spontane Stolperfallen. Wir unterstützen Sie mit einer Trick-Kiste.

Jetzt herunterladen!