Überspringen zu Hauptinhalt

Führung als Motor für Identifikation und gesunde Unternehmenskultur

Führung Als Motor Für Identifikation Und Gesunde Unternehmenskultur

Unternehmen haben heute erkannt, dass eine gesunde Unternehmenskultur wichtig ist, um Mitarbeiter langfristig zu halten. Heinz-Josef Botthof weiß, wie man Zufriedenheit fördert und die Belegschaft wirklich mit einbezieht. Lesen Sie in seinem Gastbeitrag, wie Sie als Führungskraft Wertschätzung leben und welche Grundsätze es dazu braucht.

Heinz-Josef Botthof ist seit 1998 Leiter des Bereichs Management Training der msg treorbis GmbH in Hamburg. Er ist Experte für Führung und Projektmanagement und verfügt über langjährige Erfahrungen in der Entwicklung und Leitung von Management Trainings zu den Themen Führung, Projektmanagement, Change Management und Controlling. Vor seiner Tätigkeit bei der msg Gruppe war Heinz-Josef Botthof sieben Jahre bei der Akademie Führung & Organisation als Geschäftsstellenleiter in Bonn. Von 1988 bis 2000 hatte er parallel Lehraufträge an der Hochschule und der Universität in Gießen zu den Themen Allg. BWL und VWL.

Er ist zertifizierter Prozessberater (CBPP®: Certified Business Process Professional) und Mitglied der Organisatorengruppe (MdO). Seit 2018 ist er auch Zertifizierter Blended Learning Online Trainer.

Heinz-Josef Botthof

Heinz-Josef Botthof

FührungsleitungWir leben in sehr turbulenten Zeiten. Täglich gibt es neue Informationen, die uns durchaus irritieren oder verunsichern können. Menschen werden nachdenklich und suchen nach Sicherheit oder Verlässlichkeit. In den Unternehmen müssen wir gerade jetzt darauf reagieren und die Unternehmenskultur in positiver Weise festigen. „Wir ziehen alle an einem Strang“ muss für alle im Unternehmen positiv erkennbar sein. Wir verfolgen die gleichen Ziele, streben gemeinsame Lösungen an, wollen unsere Leistung optimal einbringen und uns gegenseitig unterstützen. Dazu müssen Mitarbeiter eine Chance bekommen.

Wir müssen wieder stärker an der Identifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Unternehmen arbeiten und die gegenseitige Wertschätzung stärken.

Gerade in unsicheren Zeiten, die zwar von immer neuen wirtschaftlichen Rekorden geprägt sind, aber dennoch die arbeitende Bevölkerung unterschiedlich an dem Erfolg partizipieren lässt, kommt es auf die internen Strukturen im Unternehmen an. Ein Miteinander muss neu entdeckt werden. Wir müssen das leistungsorientierte reine Führen nach Kennzahlen wieder stärker um die humanitäre Seite ergänzen. Die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter muss einen hohen Stellenwert bekommen. Eine zentrale Rolle spielen hier selbstverständlich und in erster Linie die Führungskräfte auf allen Ebenen. Führungsgrundsätze müssen von allen gleichartig eingehalten werden. Sofern noch keine formuliert sind, sollte überlegt werden, diese mit den eigenen Führungskräften zu erarbeiten.

Folgen Sie dem Grundsatz „Betroffene zu Beteiligten machen“.

Er ist in dieser Sache ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Außerdem wächst die Führungsriege durch den Prozess deutlich stärker zusammen.

Kommunikation ist dazu der entscheidende Schlüssel. Wir müssen weg von „wir haben keine Zeit“ hin zu „für wen nehme ich mir die Zeit“. Mitarbeitergespräche sind in vielen Unternehmen fester Bestandteil der Kommunikation zwischen Führungskraft und Mitarbeiter. Allerdings erwächst daraus nicht das erwartete Potenzial, die tolle Motivation. Daher überlegen inzwischen einige Unternehmen, ob das Format noch zeitgemäß ist. Nach meiner Ansicht ist das Format weiterhin gut geeignet, um Mitarbeitern bei einem realistischen Selbstbild zu unterstützen. Die Qualität des Gesprächs spielt dabei die entscheidende Rolle. Kann die Führungskraft nachvollziehbar, fair und konstruktiv das Fremdbild vermitteln? Oder genügt es, den Mitarbeiter in seinem Selbstbild zu bestätigen. Ohne eine gründliche Vorbereitung mit einem langen Vorlauf können solche Gespräche nicht erfolgreich sein. Dann allerdings betrachten es beide Seiten als Zeitverschwendung. Führungskräfte müssen sich verdeutlichen, dass sie in einem solchen Gespräch intensiv von dem Mitarbeiter beobachtet werden. Jede Äußerung wird gründlich geprüft. Wertschätzung, Respekt und Fairness will der Mitarbeiter wahrnehmen.

Wir brauchen in den Unternehmen Vorbilder.

Managementtraining für TeamleiterEs muss gelingen, Mitarbeiter für Ideen des Managements zu begeistern, ohne in ständigen Diskussionen und Zweifeln zu sein. Dazu ist insbesondere Vertrauen wichtig. Gleichfalls ist wichtig, was in der Vergangenheit war. Welche Versprechungen wurden in Erfolgen messbar? Welche Aussagen hielten auch bei Veränderungen noch Stand? Welche Kontinuität in der Führungsarbeit haben wir.

In dem Zusammenhang spielen die Themen Bewunderung und Verehrung eine wichtige Rolle. Wenn sich jeder mal selbst prüft, wen er in seinem Berufsleben in der Vergangenheit beziehungsweise aktuell verehrt oder bewundert hat, wird schnell festgestellt, dass sich diese Personen deutlich von anderen unterschieden haben und unterscheiden. Es sind/waren Persönlichkeiten, für die wir sehr gerne den maximalen Einsatz gezeigt haben. Es war uns eine Freude für oder mit diesen Personen zu arbeiten. Ich frage mich immer wieder, ob wir diese Konstellationen in der aktuellen Arbeitswelt verloren haben und wenn ja, woran es wohl liegt.

Managementtraining für Teamleiter: Ihr Leitfaden für erfolgreiche Führung und Zusammenarbeit

Gute Teamarbeit gilt als Erfolgsfaktor für nahezu alle Unternehmen. Was in der Theorie so einfach klingt, ist in der Praxis eine große Herausforderung. In diesem zweitägigen Führungsseminar mit Heinz-Josef Botthof erfahren Sie, wie Sie Ihre Rolle als Führungskraft und Coach meistern, effektiv delegieren und Konflikte im Team lösen.

Vom Kollegen zum Vorgesetzten

Vom Kollegen zum Vorgesetzten

Was müssen Sie beim Rollenwechsel beachten? Nutzen Sie unsere Checkliste, um sich optimal auf Ihre neue Führungsrolle vorzubereiten.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

HR Inside

Profitieren Sie von den Fachartikeln und Veranstaltungsempfehlungen rund um HR, Personalentwicklung und Ausbildung, um sich und Ihre Kollegen auf New Work und die Arbeitswelt 4.0 vorzubereiten.

Jetzt herunterladen!

Ihre Trick-Kiste für wirkungsvolle Auftritte im Daily Business

Überlassen Sie bei beruflichen Auftritten nichts dem Zufall und wappnen Sie sich für Herausforderungen und spontane Stolperfallen. Wir unterstützen Sie mit einer Trick-Kiste.

Jetzt herunterladen!