Überspringen zu Hauptinhalt

Gabelstapler ade: Fahrerlose Transportfahrzeuge erobern die Logistikbranche

Gabelstapler Ade: Fahrerlose Transportfahrzeuge Erobern Die Logistikbranche

Während die Automobilbranche von selbstfahrenden Fahrzeugen noch träumt, setzt die Logistikbranche fahrerlose Transportfahrzeuge schon seit Jahren ein. Welche Vorteile diese autonomen Fahrzeuge für die Logistik bieten und ob zukünftig die komplette Supply Chain autonom abgebildet werden kann, klären wir in diesem Beitrag.

60 Jahre autonomes Fahren in der Logistikbranche

In den letzten Jahren wird vermehrt über die Wichtigkeit der Automatisierung in der Logistik diskutiert. Dieser wird ein großes Potenzial zugeschrieben, da sie die gesamte Branche dramatisch verändern wird. Dabei werden fahrerlose Fahrzeuge bereits seit über 50 Jahren in Logistikhallen eingesetzt. In den 1950er Jahren stellte Barrett Vehicle Systems erstmals ein Fahrzeug vor, das fahrerlos im Lager unterwegs war, in dem der Schlepper einem weißen Farbstreifen auf dem Boden folgte. Dieser weiße Streifen ist jetzt dank den neusten Entwicklungen im Bereich Machine Learning nicht mehr notwendig!

Fahrerlose Transportsysteme sind eine Kerntechnologie der Smart Factory.

Prof. Dr. Hubert Waltl, Vorstand Produktion und Logistik der Audi AG.

Was genau sind fahrerlose Transportfahrzeuge?

Fahrerlose Transportfahrzeuge sind industrielle Fahrzeuge, die Güter aller Art sicher und unbemannt transportieren. Sie sind nicht nur in der Logistik-, sondern auch in Fertigungs-, Lager- und Distributionsumgebungen aufzufinden. Diese fahrerlosen Transportmittel können die Güter dabei heben, drehen und schieben. Auch das Heben aus den Regalen heraus, der Transport über größere Strecken sowie das Übergeben an Fördervorrichtungen oder ähnliches stellt für die autonomen Fahrzeuge kein Problem dar. So werden beispielsweise im Ingolstädtischen Audi-Stammwerk Fahrzeuge nach der Produktion autonom zur Bahnverladung transportiert. Denn die fahrerlosen Transportfahrzeuge verfügen über zahlreiche Sensoren, die ihre Umwelt im Blick behalten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eRHFwIBfLCs

Die Vorteile führerloser Transportfahrzeuge

Autonome Transportfahrzeuge sorgen für einen hohen Grad an Transparenz für das Unternehmen und die Kunden. Denn so weiß die Zentrale zu jeder Zeit, wie viele Güter sich genau im Lager befinden. Auch die Zuverlässigkeit steigt durch führerlose Transportsysteme, denn diese transportieren millimetergenau. Durch die angebrachten Sensoren werden außerdem beschädigte Paletten schneller erfasst und gemeldet. Fahrerlose Transportfahrzeuge sind zudem meist elektrobetrieben und daher abgasfrei. Weitere Vorteile sind:

Effiziente
Transportabläufe

Optimierte Verwendung der Ressourcen

Reduzierte Angstvorräte und Wartebestände

Pünktliche Vorgänge

Niedriger Energieverbrauch

Geringere Personalkosten

Reduzierte Transportschäden und Fehllieferungen

Hoher Anschaffungspreis aber geringere Betriebs- und Wartungskosten

Bei diesen vielfältigen Vorteilen ist es also nicht verwunderlich, dass autonome Transportfahrzeuge Einzug in deutsche Lagerhallen halten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BhwF-VxI0Vw

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=pP2tfO_0Wk8

Komplett autonome Supply Chain?

Doch mit dieser Entwicklung bleibt die Digitalisierung in der Logistik noch nicht stehen. Natürlich wird sich auch der Automatisierung der sogenannten letzten Meile gewidmet. Wenn Sie jetzt an autonome Fahrzeuge á la Google Car und Tesla denken, liegen Sie ganz richtig. Da der Einsatzstart dieser selbstfahrenden Transportmittel auf deutschen Straßen noch in den Sternen steht, werden jetzt andere autonome Methoden erprobt, mit denen der Kunde seine Päckchen unbemannt erhalten kann. So testet beispielsweise Hermes seit Mitte 2016 in Hamburg die Zustellung von Paketen mit Hilfe eines Transportroboters des Unternehmens Starship Technologies. Außerdem arbeiten verschiedene Unternehmen an einer Drohnen-Lösung, bei der die Pakete mit einer Drohne vom Dach eines (autonomen) Fahrzeugs zum Kunden gebracht werden. Das soll die Lieferdauer des Kunden noch weiter verringern.

Wohin die digitale Reise geht, erfahren Sie bei uns!

Künstliche Intelligenz – Anwendungsfelder und Einsatzmöglichkeiten

Seien Sie am 19. und 20. Juni 2017 in München mit dabei und diskutieren Sie mit Dr. Sören Kerner über die Zukunft des Lagers. Der Abteilungsleiter Automation des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik spricht auf der Konferenz über die Revolution der Logistik durch autonome Systeme.

Industrie-4-0_Robotic

Smart Factory: Die Zukunft der Industrie 4.0 erleben

Erfahren Sie, wie die Ausweitung und die nachhaltige Integration der Digitalisierung, Lean Management und Industrie 4.0 auch bei Ihnen funktioniert. Unser Magazin fasst Expertenmeinungen, Veranstaltungen und Hintergrundwissen für Sie zusammen und bringt Sie auf den neuesten Stand.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Marina Vogt

Bei Management Circle bin ich für die Digitalisierungs- und Immobilien-Themen sowie die Assistenz-Veranstaltungen zuständig. In den drei Blogs informiere ich Sie über neue Entwicklungen in diesen Bereichen. Vor meiner Tätigkeit bei Management Circle habe ich Germanistik in Frankfurt und Paderborn studiert. Ich freue mich über Fragen, Anregungen und einen
regen Wissensaustausch!

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Vielen Dank für den Beitrag zu autonomen Transportfahrzeugen. Interessant, dass die fahrerlosen Gabelstapler millimetergenau transportieren können. Es wäre toll diese in unserem Lager zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Künstliche Intelligenz: Mythen, Daten & Fakten

Welche KI-Mythen sind wahr? Lernen Sie beim Lesen oder Filmeschauen die neusten Debatten zur Künstlichen Intelligenz kennen und erweitern Sie Ihren Horizont!

Jetzt mehr erfahren!

Download: KI kann auch unterhaltsam sein!