skip to Main Content

Energieunternehmen aufgepasst: Diese Tipps sollten Sie für Ihre Markenstrategie beachten

Energieunternehmen Aufgepasst: Diese Tipps Sollten Sie Für Ihre Markenstrategie Beachten

Das Energieumfeld ist sehr speziell, besonders durch seinen regionalen Bezug und die schwierigen rechtlichen Voraussetzungen. Das wirkt sich auch auf das Marketing für diese Branche aus. Erfahren Sie jetzt, wie erfolgreiches Marketing mit der LINK-Strategie funktioniert und wie Sie als Energieversorger den richtigen Draht zu Ihren Kunden finden.

Franz Schlick ist Geschäftsführer der Eckart & Partner GmbH und Autor von „Link it Local – Neue Ideen für Local Heroes“. Er beschäftigt sich in verschiedenen Kundenprojekten intensiv mit den Themen Kundenorientierung, Strategieentwicklung und Markenpolitik.

Franz Schlick war nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing seit 2003 in verschiedenen Bereichen und Funktionen (Vertriebsleitung, Marketingleitung, Leitung Business Development) für die trurnit Gruppe tätig. Von 2012 bis 2014 war er Vorstand der Digitalagentur Successnet AG und Geschäftsführer der zabeo MarketingPartner GmbH.

Um in der Energiewirtschaft erfolgreiche Markenkommunikation zu realisieren, braucht es eine Menge Know-how. Können Sie uns sagen, welche Rolle die lokale Marke spielt?

Social MediaDie Marke ist ein zentraler Wettbewerbsvorteil, insbesondere von lokalen und regionalen Energieversorgern, die uns besonders am Herzen liegen. Über beliebig austauschbare Produkte und Tarife sind die wenigsten Stadtwerke wettbewerbsfähig, sie müssen über ihre Marke einen Mehrwert für ihre Kunden schaffen. Das heißt, wer erfolgreich sein will, muss sich mit seiner Identität auseinandersetzen. Also: Wer bin ich? Und alles entscheidend: Wer will ich sein? Und je nach Antwort auf diese Fragen ergibt sich der individuelle Weg für die Zukunft mit neuen Potenzialen und Geschäftsfeldern.

Der Standort ist dabei der Dreh- und Angelpunkt, da er nicht nur Absatzmarkt, sondern auch der Lebensraum des Unternehmens ist. Dabei sind zwei Dimensionen entscheidend. Zum einen ist da der hohe Bekanntheitsgrad von Stadtwerken. Zum anderen kommt es auch auf den Inhalt und damit verbunden auf das Profil der Marke an. Man spricht in dem Kontext passenderweise auch von der Markenenergie.

Neue Wege der Kommunikation

Welche Anforderungen muss eine Marke im digitalen Kommunikationsumfeld erfüllen?

Die Digitalisierung rückt den Netzwerkgedanken stärker in den Fokus. Die Kommunikation lief früher, wie auch der Strom, nur in eine Richtung: Vom Versorger zum Versorgten. Kunden neigen heute dazu, sich ihre relevanten Informationen selbst zu beschaffen. Dabei tauschen sich diese nicht nur im Dialog mit dem Unternehmen aus, sondern auch direkt untereinander. Diese Kundennetzwerke stellen die Unternehmenskommunikation vor neue Herausforderungen. Sie müssen aufmerksam zuhören: Was erzählen unsere Kunden? Was beschäftigt sie wirklich? Und wo ergeben sich Schnittmengen zu unseren Themen?

LINK: Der Schüssel einer Markenstrategie

Haben Sie ein paar konkrete Tipps, die Unternehmen im Sinne einer Markenstrategie unbedingt bedenken sollten?

CustomerHinter dem Wort „LINK“ meines Buchtitels verbergen sich vier zentrale Handlungsfelder, die für den Erfolg wichtig sind: Das ist erstens „L“ wie Lebensqualität – das Potenzial für lokale Energieversorger liegt in individualisierten Angeboten, die zu den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden passen. Zweitens „I“ wie Identität: Eine starke Marke braucht ein Profil, eine eigene Haltung. Also neben dem Standort auch einen Standpunkt. Drittens müssen Unternehmen lernen, in Netzwerken zu denken, das ist das „N“. Zuletzt, und dafür steht das „K“, brauchen Stadtwerke eine Kommunikationsstrategie, die auf ihr besonderes Geschäftsmodell, ihre Identität und ihre Zielgruppen zugeschnitten ist. Sie müssen sich künftig noch intensiver an Gesprächen am Standort beteiligen und den Dialog zu ihren Stakeholdern suchen. Märkte sind eben tatsächlich Gespräche. Dieser Satz aus dem Cluetrain-Manifest stimmt für lokale EVU mehr denn je.

Finden auch Sie Ihre Markenstrategie!

Bei unserem Seminar Werbung in der Energiewirtschaft vermitteln neben Herrn Schlick auch zahlreiche Referenten unter anderem von Verivox GmbH und turnit GmbH, welche Besonderheiten Energieversorger in Sachen Marketing zu kennen gilt.
Energiewirtschaft 2020: Digitale Energieunternehmen

Energiewirtschaft 2020: Digitale Energieunternehmen

Wie stellen Sie Ihr Energieunternehmen für die Digitalisierung auf? In unserem Whitepaper bekommen Sie einen Überblick über die wichtigsten Handlungsfelder.
Jetzt herunterladen!

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Welche neuen Geschäftsmodelle bieten sich durch die Digitalisierung?

Informieren Sie sich jetzt, welche Strategien die größten wirtschaftlichen Chancen ermöglichen und wie Sie ihre Produkte und Prozesse verbessern können.

Jetzt herunterladen!

Social Media: So finden Sie die richtige Strategie!

Bauen Sie Ihre Social Media-Strategie erfolgreich auf. Laden Sie sich die Checkliste für Ihre Social Media-Strategie herunter und haben Sie alle wichtigen Punkt im Blick.

Jetzt mehr erfahren!

Download: Social Media - So finden Sie die richtige Strategie!