skip to Main Content

Drei Erfolgsgeheimnisse für Ihr Content Marketing

Drei Erfolgsgeheimnisse Für Ihr Content Marketing

Content Marketing kann zu einem strategisch wichtigen Faktor für Ihr Unternehmen werden, wenn Sie die richtigen Maßnahmen treffen. Buchautor Frank Mühlenbeck nennt drei Erfolgsgeheimnisse, mit denen Sie Ihr Content Marketing strategisch und langfristig in Ihrem Unternehmen verankern.  

Frank Mühlenbeck ist geschäftsführender Gesellschafter bei der JAKLAH Consult & Invest GmbH. Eine zweistellige Zahl an Unternehmensgründungen in drei Ländern, acht eigene Bücher über Digitales Marketing und zahlreiche Beratungsprojekte bei mittelständischen und großen Firmen machen Mühlenbeck zu einem gefragten Experten für Internet-Geschäftsmodelle und digitale Kommunikation mit tiefgreifendem technischen und wirtschaftlichem Verständnis.

Mühlenbeck ist Mitgründer und Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet an der Cologne Business School.

Drei praktische Erfolgsgeheimnisse, wie Sie Content Marketing strategisch im Unternehmen verankern

In vielen Unternehmen ist Content Marketing heute eine weitere Disziplin des Marketings, die analog zu Social Media Marketing, Display Werbung und Co. betrieben wird. Das strategische Verständnis von Content Marketing geht aber weit über Einzeldisziplinen hinaus.

 

Content Marketing bezeichnet die kundenorientierte, ganzheitliche, unternehmensweite, wertschöpfende Steuerung von Inhalten über alle kundenrelevanten Kanäle.

Frank Mühlenbeck | Autor des Buchs „Content Marketing Management“

 

Erst mit diesem Verständnis hat das Thema Content Marketing eine so hohe strategische Relevanz im Unternehmen, dass diese von oben gesteuert werden muss. Im Folgenden werden drei wichtige Erfolgsfaktoren erörtert, die zur strategischen Verankerung von Content Marketing im Unternehmen unumgänglich sind.

1. Die Mobilisierung der Geschäftsführung

Content Marketing

Content Marketing ist kein Job, der nebenbei zu bewältigen ist. Er erfordert besondere Kompetenzen und Budgets. Schon im Jahr 2016 fand das Schweizer Marktforschungsinstitut zehnvier heruas, dass im DACH-Raum ein Viertel der gesamten Marketing Budgets in Content Marketing investiert werden. Die Tendenz ist seitdem steigend.
Viele Unternehmen sind schon heute operativ im Content Marketing unterwegs, aber es fehlt eine übergreifende Strategie. Der Grund liegt meistens in der fehlenden Priorität und im geringen Verständnis auf Seiten der Geschäftsführung. Aus diesem Grund ist es wichtig, möglichst frühzeitig eine strategische Entscheidungsgrundlage zu erstellen, die mögliche Ziele einer Content Marketing Strategie formuliert und die notwendigen Budgets messbar macht.

2. Die Verbindung von Content und Geschäftsergebnissen

Innovative Unternehmen sind schon heute in der Lage, jedem Content Piece – sei es ein Beitrag auf Facebook, ein Artikel auf dem Firmenblog oder ein Video auf Youtube einen Wert zuzuordnen, der in Euros oder Dollars gemessen werden kann. Die Schaffung von Messbarkeit im Content Marketing ist wesentliche Voraussetzung dafür, dass ich den Impact von Content Marketing auf meine Unternehmensziele messen kann. Jeder leitende Mitarbeiter muss deshalb hinterfragen, welche Inhalte funktionieren und welche nicht. Schließlich wird auch er an seinen Zielen gemessen, zu denen Content Marketing Maßnahmen beitragen können.
Content Marketing
Damit die durch Content Marketing positive Beeinflussung von Geschäftsergebnissen nachgewiesen werden kann, ist eine unterstützende Software-Infrastruktur unverzichtbar. Diese wird im folgenden Abschnitt näher erläutert.

3. Der Einsatz der richtigen Content Marketing Software

Irgendwann stellt sich die Frage, wie man die Content Marketing Prozesse im Unternehmen bestmöglich mit Software-Infrastruktur begleitet. Letztlich geht es dabei um die nachhaltige Umsetzung der Content Strategie. Software muss also in der Lage sein, die Strategie fortlaufend zu überprüfen. Im konkreten Fall muss eine Software mir ermöglichen, strategische Leitplanken zu formulieren. Ganzheitliche Zielvorgaben müssen sich bis zum einzelnen Content Piece „herunterdampfen“ lassen. So wird zum Beispiel eine vorher definierte Themenverteilung kontrollierbar. Ebenso ist zu prüfen, ob der im Unternehmen festgelegte Content Marketing Prozess in einer Software abbildbar ist. Gibt es Freigabeschleifen? Bietet die Software ein Rechte- und Rollensystem? Kann man mit der Content Marketing Suite ein Briefing erstellen und an eine Agentur oder einen Mitarbeiter weitergeben? Viele Firmen pflegen einen Redaktionsplan noch auf Excelbasis, dabei bieten Content Marketing Suiten auch in diesem Bereich Lösungen, die besser bedienbar und zeitgemäßer sind.

Der Einsatz von Software ist ein wichtiger Schritt bei der Verankerung von Content Marketing im Unternehmen, da er sowohl die strategischen Ziele überprüfbar macht als auch die operativen Prozesse standardisiert und effizienter gestaltet. Das Digitalmagazin contentmanager.de hat einen Softwarevergleich von 19 Enterprise Content Marketing Suiten erstellt. Diese wurden anhand von mehr als 100 Kriterien verglichen. 

Fazit

Content Marketing bedarf einer umfassenden Strategie und sollte durch die Geschäftsleitung gesponsert werden, damit sie fest im Unternehmen verankert wird.

Besuchen Sie das Seminar „Content Marketing im B2B“ und lernen Sie einen Masterplan kennen, wie Sie optimal mit 20 Schritten eine Content Marketing Strategie entwickeln und operativ umsetzen.
Social Media Marketing

Die Zukunft des Marketing: Social Media

Bauen Sie Ihre Social Media-Strategie erfolgreich auf. Laden Sie sich die Checkliste für Ihre Social Media-Strategie herunter und haben Sie alle wichtigen Punkt im Blick.
Jetzt herunterladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Social Media: So finden Sie die richtige Strategie!

Bauen Sie Ihre Social Media-Strategie erfolgreich auf. Laden Sie sich die Checkliste für Ihre Social Media-Strategie herunter und haben Sie alle wichtigen Punkt im Blick.

Jetzt mehr erfahren!

Download: Social Media - So finden Sie die richtige Strategie!