Überspringen zu Hauptinhalt

Steht die Immobilienbranche kurz vor einer Disruption?

Steht Die Immobilienbranche Kurz Vor Einer Disruption?

Im ersten Teil seines Beitrages zum Thema Digitalisierung der Immobilienbranche hat Prof. Dr. Markus Thomzik die zukünftigen Trends aufgezeigt sowie von den Gefahren einer zu wenig ernstgenommenen Transformation berichtet. In diesem zweiten Teil geht er auf die Disruption der Immobilienwirtschaft ein.

Prof. Dr. Markus Thomzik war bis 2009 Geschäftsführer des Instituts für angewandte Innovationsforschung e.V. (IAI) an der Ruhr-Universität Bochum, wo er seitdem in der Funktion als Forschungsprofessor tätig ist.

Seit 2009 ist Markus Thomzik Professor für allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Innovations- und Facility Management an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen. Neben seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit ist Prof. Dr.  Thomzik Partner bei der Prof. Staudt Innovation -Consulting GmbH in Bochum.

Prof. Dr. Markus Thomzik

Prof. Dr. Markus Thomzik

Deutschland ist nicht schnell genug!

Die vorliegenden Analysen – auch die der größten Berufsoptimisten bei einschlägigen Verbänden – unterstreichen allesamt, dass Deutschland mit der Digitalisierung der Wertschöpfungsketten nicht schnell genug vorankommt. Aus Sicht der Innovationsforschung sind es hauptsächlich zwei Barrieren, die eine Entwicklung hier behindern: Der fehlende Mut für eine radikale Transformation und fehlendes digitales Know-how.

Der Mensch ist der Schlüssel zum Erfolg

digitale zukunftWenn Einzelne sich – wie im Rahmen einiger Fachtagungen tatsächlich geschehen – damit beruhigen, dass Sie ihre E-Mails nun nicht mehr ausdrucken und somit die erste Stufe der Digitalisierung erfolgreich gemeistert haben, wird das Dilemma unserer Branche überaus deutlich.

Die Transformation der Wirtschaft wird unzweifelhaft auch die immobilienwirtschaftliche Arbeitswelt erheblich umwandeln. Es bleibt uns daher nichts anderes übrig, als die Menschen  hier in die Überlegungen einzubeziehen. Nicht Maschinen und Computer sind diejenigen, die Problemlösungen oder neue Geschäftsmodelle entwickeln, auch in einer digitalisierten Welt sind immer noch Menschen die Enabler. Dabei ist es aber auch menschlich und verständlich, dass einige diese neuen Entwicklungen fürchten und als Bedrohung wahrnehmen. Daher sind wir Menschen in der digitalen Welt nicht nur Enabler, sondern auch gleichzeitig die größte Innovationsbarriere.

disruption_kennenlernen_und_verstehen

Disruption: Kennenlernen und Verstehen

Sie wollen endlich verstehen, was Disruption bedeutet und wer die Gewinner und Verlierer dieser Entwicklung sind? Wir haben Antworten und Lösungsvorschläge in unserer Wissensreihe Kennenlernen und Verstehen.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Die Disruption der Branche

Wie die digitalen Prozesse der Wirtschaft aussehen werden, zeichnet sich insgesamt erst sehr schemenhaft ab. Aber sie werden sich nicht linear, sondern exponentiell weiterentwickeln. Es gibt meiner Meinung nach kein Argument, das gegen eine disruptiven Wertschöpfungskette in unserer Branche spricht. Wenn digitale Plattformen etablierte Unternehmen auf den zweiten oder gar dritten Platz verdrängen, werden die ältere Generation der Manager auf Google nachlesen müssen, was Disruption bedeutet und warum ihre etablierten Kundenbeziehungen zerstört wurden.

Und die digitale Revolution wird nicht erst die nächste Generation von Entscheidern (be-)treffen. Der EU-Kommissar Oettinger pointiert wohl zu Recht:

Wer die Digitalisierung nicht aktiv angeht, wird in fünf oder zehn Jahren nicht mehr in der Wirtschafts- und Arbeitswelt sein.

PropTechs – Schub oder Gefahr für die Branche?

Auch für die Immobilienbranche dauert ein Internetjahr nur wenige Wochen. Erste PropTechs sind bereits aus den Startlöchern katapultiert worden. Um einen digitalen Absturz zu entgehen, müssen sich Facility-Services-Anbieter diesen neuen Veränderungen stellen. Internetgigant wie Google können das Tempo aber nochmals verschärfen mit ihrer 3-Milliarden-Akquisition von „Nest Laps“. Vorstellbar ist auch, dass hungrige PropTechs mit einem unvorstellbaren Venture-Capital ein erhebliches Stück vom Kuchen abbekommen werden.

 

Schluss mit Lustig?

Zurzeit wird in vielen Segmenten noch hinter vorgehaltener Hand darüber gelacht, dass neue Akteure ihr klassisches Geschäftsmodell infrage stellen könnten.

Es ist stets das Lachen der Halbtoten auf dem Weg zum Friedhof, an dem man eine Disruption ablesen kann.

brachte es ein Insider aus dem Silicon Valley auf den Punkt. In der Automobilindustrie und in vielen anderen Branchen wird mittlerweile nicht mehr gelacht! Nun muss dringend damit begonnen werden, auch die immobilienbezogenen Unterstützungsprozesse mit digitalen Tools zu erneuern sowie digitale Plattformen zu bauen, um die unausweichlichen Entwicklungen proaktive voranzutreiben und nicht zu Getriebenen zu werden.

immotech Rückblick

Wird die Immobilienbranche endlich digital?

Erfahren Sie, ob PropTechs dafür sorgen, dass die Immobilienwirtschaft endlich digital wird und welche Techniken für die Digitalisierung eingesetzt werden können.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Marina Vogt

Bei Management Circle bin ich für die Digitalisierungs- und Immobilien-Themen sowie die Assistenz-Veranstaltungen zuständig. In den drei Blogs informiere ich Sie über neue Entwicklungen in diesen Bereichen. Vor meiner Tätigkeit bei Management Circle habe ich Germanistik in Frankfurt und Paderborn studiert. Ich freue mich über Fragen, Anregungen und einen
regen Wissensaustausch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Künstliche Intelligenz: Mythen, Daten & Fakten

Welche KI-Mythen sind wahr? Lernen Sie beim Lesen oder Filmeschauen die neusten Debatten zur Künstlichen Intelligenz kennen und erweitern Sie Ihren Horizont!

Jetzt mehr erfahren!

Download: KI kann auch unterhaltsam sein!

4 rechtliche Themen, die Sie im Blick haben müssen

Erhalten Sie einen kompakten Überblick von sieben Experten zu den vier wichtigsten Rechtsthemen im Bau- und Immobilienbereich, angefangen von der BauGB-/BauNVO-Novelle 2017 bis hin zur Umsatzsteuer.

Jetzt herunterladen!

Bleiben Sie up-to-date in Sachen Bau- und Immobilien-Recht