Digitale & Reale Welt in Harmonie – nutzen Sie die Synergie! (Teil 2)

Thomas Frey

Das Thema Digitalisierung ist im Handel angekommen. Im ersten Teil des Artikels wurde bereits über die Digitalisierung im Handel gesprochen. Im zweiten Teil des Artikels von Thomas Frey wird auf die Kundenbedürfnisse und -entscheidungen eingegangen. Wie wichtig werden in Zukunft Daten und welche Wege beschreiten wir noch durch die Entwicklung der Digitalisierung?

Thomas Frey war als global Verantwortlicher für Produktion/Logistik von Friseureinrichtungen bei Wella/P&G, tätig, bis er im Jahr 2011 das Unternehmen Personalpotential gründete. Hier entwickelte Thomas Frey, gemeinsam mit Prof. Dr. med. Winfried Siffert ein völlig neuartiges Seminarprogramm für Führungskräfte und ist erfolgreich als Business-Coach aktiv.

Als Personalberater, gelang es Thomas Frey seit 2011, diverse Positionen im Handel und im Ladenbau erfolgreich zu besetzen. Hier ist ein Erfolgsgarant, dass Thomas Frey eine umfassende 10 jährige Ladenbau– Erfahrung als Manager mitbringt und daher auf ein langjähriges Retail/Ladenbau- Netzwerk und auf Ladenbau– Erfahrung zurückgreifen kann.

Als ausgebildeter NLP-Master und Trainer hat er zudem diverse Analyse-Tools entwickelt und  wendet diese unterstützend für Kandidaten und Kunden erfolgreich an.

Der „hybride“ Kunde im Dreieck zwischen Komfort, Fitness & Lebensfreude

Der Kunde gibt seine Bedürfnisse vor, und keine archivierten Regularien, dem muss und wird sich der Handel stellen und anpassen.

Das Unterbewusstsein wird bei der Kaufentscheidung direkt angesprochen, dort wird die Kaufentscheidung getroffen. Wir denken, handeln und entscheiden heute anders, das wird sich mehr und mehr ändern. Firmen wie Uber, Airbnb, Google oder auch Amazon haben das verstanden und handeln entsprechend, um ihrer Zeit voraus zu sein.

Diese Unternehmen denken wie ihre Kunden. Der Kunde von heute muss nicht mehr nur zufrieden sein, der Kunde muss begeistert werden. Daher ist es wichtig, eine Kundenstrategie zu haben und nicht mehr nur in Produktstrategien zu denken.

Online KaufHier ist es wichtig, das Verhalten zu beobachten.

Warum kauft der Kunde? Welche Motive bewegen ihn zu seiner Kaufentscheidung?

Dabei hinterlässt der Kunde seine Spuren und signalisiert durch sein Verhalten Dinge, die es heute noch nicht gibt. Es auszuwerten, daraus die richtigen Strategien zu entwickeln, sich entsprechend zu fokussieren ist ein Schlüssel, für die künftige Kundengewinnung. Somit ist auch hier die emotionale Intelligenz des Kaufes ein entscheidender Faktor, denn der Kunde möchte es immer einfacher haben, um sein Produkt zu erhalten.

Ein gutes Beispiel für das Kundengespür:

Ein Fotogeschäft oder eine Galerie bietet an, dass der Kunde ein Foto von der Wand sendet, an dem ein Bild aufgehängt werden soll. Der Händler erstellt daraufhin eine „digitale Planung“ und präsentiert dem Kunden die diversen Möglichkeiten, welches Bild gut an diese Wand passen würde.

Ausblicke zum Thema Digitalisierung: Welche Wege werden wir noch beschreiten?

1

Virtualisierung

VR z. B. Schaffung, Darstellung und das Erlebbar machen von virtuellen Welten, wie z. B. virtuelles Reisen

2

Tactile

Virtueller Handschuh, der das Fühlen, das haptische Erlebnis ermöglicht

3

Building a Home

3D Printing, welches das Bauen von Gebäuden drastisch ändert

4

Emotionale Intelligenz

z. B. via Gesichtserkennung die Stimmung aufnehmen: EMOSPARK vom Fraunhofer Institut

5

Translater ili

Übersetzung in Echtzeit, Beispiel hier

Die Datenarchitektur wird so wichtig werden wie die Innenarchitektur

Die Möglichkeiten der Digitalisierung sind enorm, wir stehen erst am Anfang. Vielen Herausforderungen muss sich der Mensch stellen. Neue Ausbildungsberufe (u. a. der E-Commerce Kaufmann) sind auf dem Vormarsch.

HandelUm nun das Eingangsstatement zu vollenden, gerade im Ladenbau, in der Gestaltung von Shops und Stores, egal ob im Innenausbau oder bereits in der Hochbauphase sollte das Thema Digitalisierung bereits bei der Planung berücksichtigt werden. Speziell auch im Hinblick auf das Erfassen von Daten, Verteilung von Access Points, Serverlandschaft, Anbindung an das unternehmenseigene Datennetzwerk, Sicherungstechnologien und Vernetzung von unterschiedlichen Dateneinheiten (Warenwirtschaft, Internet, Intranet, VR-Technologie …)

So ist es sicherlich hilfreich, wenn das Thema Nachrichtentechnik und oder Elektrotechnik in die jeweils hauseigene Weiterbildungsplanung Einzug halten.

Die alltägliche Steuerung von Shopping-Assistenten über Sprache ist in greifbare Nähe gerückt. So betrachtet erklimmen wir gerade eine neue Stufe der Evolution: vom Homo sapiens zum Homo augmented, erweitert um künstliche Vernunft.

Wie kann Kundenorientierung optimiert und Wettbewerbsvorteile gesichert werden?

Auf der verbandsunabhängigen Strategie-Konferenz Living & Home 2018 am 24. – 25.  Oktober 2018 sprechen Praxisreferenten und Branchenexperten über die Zukunft der Möbel- und Einrichtungsbranche. Treffen Sie u. a. CEO Manuel Müller von Bettzeit und erfahren Sie mehr über den Markenaufbau in Zeiten des Umbruchs.
Living & Home – Trends Und Entwicklungen 2017

Living & Home – Trends und Entwicklungen 2017

Wir haben mit drei Experten über dieses Thema gesprochen und geben Ihnen Tipps für die Entwicklung der Möbel- und Einrichtungsbranche.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Lisa Schachner

Ich betreue bei Management Circle die Veranstaltung Global Female Leaders und bin zusätzlich für die Themen Banken und Handelsmarken verantwortlich. Über aktuelle Themen, Trends und kreative Ideen informiere ich Sie gerne und werde dabei die internationale Perspektive nicht aus den Augen verlieren. Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KI: Fluch oder Segen unserer Zeit?

Erfahren Sie, wie der aktuelle Stand in Sachen KI ist, welche Entwicklung die Algorithmen schlauer machen werden und welche ethischen Fragen wir jetzt klären sollten.

Jetzt mehr erfahren!

Download: KI - Aktueller Stand & Ausblick

Wie werden aus Eigenmarken Lieblingsmarken?

Um Eigenmarken erfolgreich zu positionieren, muss Neues gewagt und Risiken eingegangen werden. Lassen Sie sich inspirieren und lesen Sie den Veranstaltungsrückblick zum Handelsmarken Forum 2018!

Jetzt herunterladen!