skip to Main Content

Die Megatrends für den Arbeitsmarkt: Als Recruiter müssen Sie sich vorbereiten!

Artikelbild Michael Eger

Recruiter von heute sind mehr denn je Psychologen, Vertriebler und Marketer. Der Personalexperte Michael Eger hat die HR-Trends für uns zusammengetragen und erklärt, was im modernen Recruiting heute wichtig ist, um die richtigen Kandidaten zu finden.

Michael Eger studierte Medienwirtschaft und sammelte nach seinem Wechsel aus dem Kreativ- und Digitalbereich in die Beratung über 15 Jahre Erfahrung als Management Consultant und Projektleiter in strategischen HR-Projekten. Heute ist er verantwortlich für Personalgewinnungs- und Digitalisierungsthemen bei der Promerit  AG, einem führenden HR-Beratungsunternehmen, das seit Anfang 2018 zu Mercer gehört.

Neue Profile bei potenziellen Bewerbern

Welche Auswirkungen haben Megatrends auf den Arbeitsmarkt und wie hat sich das Denken und das Informationsverhalten verändert?

Die starke Assistenz in der Arbeitswelt 4.0Grundsätzlich führt die immer höhere Veränderungsgeschwindigkeit dazu, dass sich auch die Tätigkeiten und damit die gesuchten Profile ständig verändern. Es wird immer schwieriger, nach klassischen „Berufen“ zu suchen – vielmehr ist die Frage, welche Qualifikationen bringt jemand mit, die man auch in einer sich schnell drehenden Welt dauerhaft gebrauchen kann. Themen wie Veränderungsfähigkeit und Lernbereitschaft werden damit wichtiger als eine bestimmte Qualifikation. Das bringt andere Anforderungen an Sie als Recruiter mit sich. Sie müssen Ihre Zielgruppen anders definieren, Sie müssen überlegen, wie Sie die Zielgruppen erreichen und auswählen und was Sie „verkaufen“ können, denn höchstwahrscheinlich sind es nicht mehr ausschließlich dieselben Profile wie vor 20 Jahren. Ich will nur ungern mit dem Buzzword „Digitalisierung“ kommen, aber de facto suchen viele Unternehmen heute nicht mehr die klassischen „Ingenieure“ oder „Betriebswirte“, sondern Menschen, die sich auch in digitalen Umfeldern auskennen, die Schnittstellen verstehen und die sich auf Neues einstellen können.

Instagram und Co reichen nicht aus

Welche neuen Kanäle gibt es und wie unterscheidet sich das Recruiting heute von traditionellem Personalmarketing?

Geschäftsmann entspannt am SeeEs setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass es nicht „DIE neuen Kanäle“ gibt, sondern dass das sehr stark von den jeweiligen Zielgruppen abhängig ist. Der Hype im Sinne von „man muss heute Instagram machen“ ist vorbei – entscheidend ist, wo Sie Ihre Zielgruppen finden, wie sie kommuniziert und was sie interessiert. Insofern ist heute viel weniger das „Gießkannen-Personalmarketing“ relevant, als zielgerichtete Strategien, die Personalmarketing mit Recruiting/Sourcing kombinieren und gezielt die relevanten Profile ansprechen.

Recruiter müssen heute viel proaktiver sein und mehr können, als Anzeigen schalten und Kandidaten bewerten.

Der Recruiter von heute: Marketer, Vertriebler und Psychologe

Wie wird sich das Berufsbild des Recruiters verändern?

Gespräch

Das Berufsbild ist vielfältiger geworden. War Recruiting früher viel Diagnostik und ein bisschen Personalmarketing, ist heute ein größeres Verständnis für das Business nötig, gepaart mit der Fähigkeit, auf Augenhöhe mit den Fachbereichen zu kommunizieren. Dazu kommen technische Anforderungen, die Bedienung des Applicant Tracking Systems, eventuell eines CRM Systems sowie Kenntnisse der gängigen Kanäle – von Linkedin bis Kununu. Recruiter müssen heute viel proaktiver sein und mehr können, als Anzeigen schalten und Kandidaten bewerten. Recruiter sind fast wie Produktmanager, die das „Produkt Arbeitsplatz“ verstehen und Marketing- und Vertriebstechniken für die Zielgruppe entwickeln müssen. Das ist umfassender und kreativer, gleichzeitig wächst aber auch der Wettbewerb und der Erfolgsdruck.

Einer der Trends: Active Sourcing.

Wie können Kandidaten gefunden werden, die derzeit nicht aktiv nach einer neuen Arbeitsstelle suchen?

Auch beim Active Sourcing geht es darum, zu verstehen, was potenzielle Kandidaten interessiert und wo sie zu finden sind. Die Analogie vom „Produkt“ und vom „Kunden“ funktioniert auch hier. Wichtig ist in jedem Fall, sich mit der Zielgruppe zu beschäftigen und sich in sie hineinzuversetzen. Wenn die Zielgruppe nicht zu mir kommt, müssen Sie zur Zielgruppe: egal, ob das in Linkedin/Xing stattfindet, auf Messen oder beispielsweise auch in Foren für Online-Spiele, wo wir viele IT-Fachkräfte finden.

Fragezeichen, Problem, LösungEntscheidend ist, mit einem „Vertriebs-Mindset“ vorzugehen: nicht der Kandidat will etwas von mir, sondern ich will etwas vom Kandidaten. Das müssen Recruiter und Fachbereiche gleichermaßen verstehen. Es bringt nichts, wenn Sie als Recruiter einen potentiellen Kandidaten mühsam überzeugen und im Interview sagt ein arroganter Hiring Manager „warum wollen Sie denn für uns arbeiten?“

Alles was Recruiter von heute erfolgreich macht

Bei dem Seminar Der Recruiter lernen Sie jetzt neue Methoden des Recruitings wie das Active Sourcing kennen und erfahren, wie sich gesellschaftliche und technologische Trends auf Ihre Arbeit als Recruiter auswirken. Trainieren Sie die Themen in praxisnahen Übungen und trainieren Sie die Themen in praxisnahen Übungen.
Kennenlernen und Verstehen - Big Data im Personalwesen

Big Data im Personalwesen: Kennenlernen und Verstehen

Lesen Sie unser White Paper zu Big Data und Workforce Analytics. Mit diesem einfachen Einstieg stellen Sie Personalentscheidungen auf eine ganz neue Basis!
Jetzt kostenlos herunterladen!

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Modernes Recruiting

Modernes Personalmarketing und Recruiting ist heute viel umfassender und wichtiger denn je. Bereiten Sie sich mit Hilfe dieses Whitepapers auf alle Trends und Besonderheiten vor.

Jetzt herunterladen!