Bürokonzepte von morgen: So gelingt die Hybridisierung der BüroArbeit

Dieter Boch

Das Büro ist heute nicht mehr nur ein Ort der Aufgabenerfüllung, sondern vielmehr ein Werkzeug zur Wettbewerbsfähigkeit für Unternehmen. Unser Experte Dieter Boch kennt die Anforderungen an ein modernes Bürokonzept. Er vermittelt Ihnen den Unterschied zwischen Deep Work und Cowork und erklärt, warum ein modernes Büro unbedingt Flächen für diese beiden Formen der Arbeit aufweisen muss, damit sich Mitarbeiter optimal entfalten können.

Dieter Boch ist Geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für Arbeitsforschung und Organisationsberatung GmbH, iafob deutschland, München, und Leiter des überbetrieblichen flexible. office. network. Dieter Boch ist zudem Dozent an der Hochschule für Wirtschaft, Zürich, für Future Work- and Workplace Design. Er verfügt über langjährige praktische Erfahrung. In den letzten 17 Jahren hat er an zahlreichen Projekten zur Gestaltung der Arbeitswelt mitgewirkt.

Kreative Arbeitsprozesse erfordern ein Bürokonzept, das einen Mix aus offenen und geschlossenen Flächen bietet. Für Kommunikation, ideenreiches Entwickeln und konstruktive Zusammenarbeit sind offene Flächen notwendig. Zur Konzentration, Fokussierung und Erholung sollten weitgehend geschlossene Flächen vorhanden sein.

Wir benötigen gleichzeitig Räume, um allein neues Wissen zu erlernen und gemeinsam dieses Wissen weiterzuentwickeln. Räume, um allein zu recherchieren und im Team Lösungen zu finden. Eine flexible Raumstruktur, die modular und ökonomisch offene und geschlossene Flächen bietet, kennzeichnet die Büro-Arbeitswelt von morgen.

Wir brauchen Cowork & Deep Work.

Dieter Boch, Institut für Arbeitsforschung und Organisationsberatung GmbH

Tageslicht Büro

Beim Coworking geht es um den Kontakt zwischen Menschen, darum, dass aus diesem Kontakt neue Ideen und Projekte entstehen, dass man sich gegenseitig austauscht, hilft und weiterbringt. Coworking Spaces steigern das Innovationspotenzial, da mehr Interaktionen mit der Außenwelt stattfinden. Auch das Zugehörigkeitsgefühl jedes Einzelnen entwickelt sich. Mit dem Coworking Space als ausgelagertem Projektraum wird ein professionelles Umfeld für Projektgruppen geschaffen.

In dieser Büro-Arbeitswelt brauchen wir Büro-Arbeitsräume, die eher den Charakter von Marktplätzen haben, die Begegnung, Kommunikation und interdisziplinären Wissensaustausch fördern. Der Arbeitsraum, der sich frei umgestalten lässt, gibt den Mitarbeitenden die Möglichkeit, sich voll zu entfalten und sich zu engagieren. Er bietet die Chance, sich zu bewegen. Und Bewegung ist nicht nur gesundheitserhaltend, sondern schafft Raum im Kopf für kreative Ideen. Unerlässlich bei allem ist, dass die Mitarbeitenden diese Arbeitsumgebungen aktiv mitgestalten können.

Konzentration auf die Hauptaufgaben kommt oft zu kurz

Bild einer träumenden jungen Frau vor einer weißen Wand, auf der ein Wohnzimmer aufgemalt ist.Beim Deep Work geht es darum sich ganz auf eine Sache zu fokussieren. Ständige Ablenkung stellt heute das Hindernis Nummer eins für effizientes Arbeiten dar. Laute Büros (Akustikmängel rangieren an erster Stelle der Störungen im Büro), parallele Kommunikationskanäle und ein steter Strom neuer Informationen führen dazu, nicht mehr entscheiden zu können, was unsere Aufmerksamkeit am meisten benötigt.

Sich ganz auf eine Sache fokussieren zu können, ist im Arbeitsalltag fast unmöglich geworden, aber entscheidend für die Erledigung einer Aufgabe, entscheidend für das Erbringen des Ergebnisses.

Viele Mitarbeitende sind gestresst von zu vielen E-Mails, Konferenzen oder Anrufen. Sie haben das Gefühl, dass wichtige Aufgaben zu kurz kommen, weil wir sie zwischendurch erledigen müssen. Eine Aufgabe zu erledigen ist zur „Zwischendurchtätigkeit“ geworden, während das Empfangen und Beantworten von Nachrichten zur dominierenden Tätigkeit wurde.

Der Stress vieler Mitarbeitenden rührt auch daher, dass sie sich auf die falschen Dinge konzentrieren. Unser Wohlbefinden wird durch das bestimmt, worauf wir uns fokussieren. Wer in sich versunken arbeitet, so dass er Zeit und Raum vergisst, kennt das wohlige Gefühl, das sich danach einstellt: das Gefühl, etwas geleistet zu haben.

Schaffen Sie den Sprung vom Arbeitsplatz zur Arbeitslandschaft

Verschaffen Sie sich in diesem Seminar „Neue BüroArbeitswelten“ mit Dipl.-Psych. Dieter Boch einen Überblick, wie sich die Bürowelt in den nächsten Jahren entwickelt und wie Sie das Umfeld Ihrer Mitarbeiter zu einer produktiven und innovativen Arbeitslandschaft machen. Erfahren Sie beispielsweise, welche Trends und Strömungen in der Büroraum-Gestaltung herrschen und welche Gestaltungsformen es gibt.
Moderne Arbeitswelten

Moderne Arbeitswelten

Die Arbeitswelt ist im Wandel: Immer mehr junge Berufstätige stürmen auf den Arbeitsmarkt und auch die Arbeit an sich verändert sich. Daran müssen sich auch die Büroimmobilien anpassen. Aber wie sehen moderne Arbeitswelten aus und sind diese wirklich praktikabel?
Jetzt kostenlos herunterladen!

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

So digitalisiert sich die Immobilienbranche

Lesen Sie jetzt nach, welche Technologien die Immobilienbranche bewegen und wie der Prozess der digitalen Transformation gelingen kann.

Jetzt herunterladen!

Download: So gelingt die digitale Transformation

Entwickeln Sie eine Unternehmenskultur, die gelebt wird!

Erfolgreich wird ein Unternehmen erst, wenn seine Werte auch gelebt werden. In unserem Whitepaper erfahren Sie, was Sie bei der Etablierung einer Unternehmenskultur beachten sollten und warum emotionale Intelligenz eine zentrale Rolle spielt.

Jetzt herunterladen!