Überspringen zu Hauptinhalt

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) – Was ändert sich für Unternehmen und Bürger?

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) – Was ändert Sich Für Unternehmen Und Bürger?

Unternehmer in Deutschland und ganz Europa sind nervös, Abmahnwellen und Bußgelder drohen, durch den erhöhten Datenschutz und die neuen Prozesse werden wirtschaftliche Nachteile befürchtet: Ab dem 25. Mai 2018 gelten die Regeln der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung und des vollständig überarbeiteten Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu). Firmen müssen handeln, um Hintergründe und datenschutzrechtliche Anforderungen zu verstehen und umzusetzen – sonst drohen erhebliche Bußgelder. Einen umfassenden Überblick über die Änderungen geben wir zusammen mit unserem Partner diconium in einem neuen Whitepaper!

Was ändert sich mit Einführung der DSGVO?

Rechtliche VorgabenZiele der für die ganze EU einheitlich geltenden DSGVO sind unter anderem ein gleichmäßig hohes Schutzniveau sowie die Vereinfachung für die Wirtschaft durch eine stabile Rechtslage. Es gelten erweiterte Dokumentations- und Nachweispflichten, mit denen Unternehmen umzugehen haben. Das hört sich wenig dramatisch an, aber die Auswirkungen können immens sein. So müssen Unternehmen jetzt dokumentieren und nachweisen, dass sie Datenschutzregelungen einhalten – sie müssen also, anders als früher, gegenüber den Aufsichtsbehörden die Einhaltung der Gesetze belegen.

Die neuen Pflichten – insbesondere die Informationspflicht – zeigen auch, dass die bisherigen Datenschutzerklärungen nochmals zu überarbeiten und wohl zu erweitern sein werden.

Herausforderungen und Chancen: Wie müssen Unternehmen handeln?

Die hohen Anforderungen stellen eine Herausforderung an die Unternehmen dar, sie können jedoch auch eine Chance sein, um das eigene Datenmanagement zu prozessualisieren und zu optimieren. Viel Zeit bleibt dafür nicht mehr, wenn eine pünktliche Einführung zum 25. Mai 2018 erfolgen soll. Wer sich bereits an die Regelungen des BDSG gehalten hat, hat einen Teil der Aufgaben bereits gemacht. Dennoch gibt es für alle Betroffenen noch viel zu tun.

Im Whitepaper erläutert Falk W. Müller, Expert IT-Consultant bei diconium sowie aktiv tätiger Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht, praxisnah die DSGVO. Er beleuchtet sämtliche Teilbereiche der DSGVO und gibt praktische Tipps. Sie erhalten einen Überblick darüber, was die neue Verordnung für Unternehmen und Bürger bedeutet und wie sich Unternehmen konkret darauf vorbereiten können. Ein hilfreicher Fragen- und Antwort-Teil schließt das Whitepaper ab.

Datenschutz-Grundverordnung – Was ändert sich für Unternehmen?

Unternehmen müssen jetzt handeln, um datenschutzrechtliche Anforderungen umzusetzen – sonst drohen erhebliche Bußgelder. Wie Sie dem entgehen können, verrät Fachanwalt für IT-Recht Falk W. Müller.

Das erwartet Sie im Whitepaper Datenschutz-Grundverordnung

Was bedeutet Datenschutz in Deutschland und der EU?

Wieso kann die EU Regelungen für Deutschland einführen?

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und BDSG-neu

Neue Pflichten für Unternehmen

Betroffenenrechte

Joint controllers, Art. 26 DSGVO

Auftragsverarbeitung, Art. 28 DSGVO

Übermittlung in Drittländer, Art. 44-49 DSGVO

Umsetzung der DSGVO im Unternehmen

Marina Vogt

Bei Management Circle bin ich für die Digitalisierungs- und Immobilien-Themen sowie die Assistenz-Veranstaltungen zuständig. In den drei Blogs informiere ich Sie über neue Entwicklungen in diesen Bereichen. Vor meiner Tätigkeit bei Management Circle habe ich Germanistik in Frankfurt und Paderborn studiert. Ich freue mich über Fragen, Anregungen und einen
regen Wissensaustausch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Künstliche Intelligenz: Mythen, Daten & Fakten

Welche KI-Mythen sind wahr? Lernen Sie beim Lesen oder Filmeschauen die neusten Debatten zur Künstlichen Intelligenz kennen und erweitern Sie Ihren Horizont!

Jetzt mehr erfahren!

Download: KI kann auch unterhaltsam sein!