skip to Main Content

Das Online Shopping ist erwachsen geworden. Oder?

Das Online Shopping Ist Erwachsen Geworden. Oder?

Wir haben uns in den vergangenen Wochen verstärkt mit dem Thema E-Commerce auseinandergesetzt. In diesem Zusammenhang schickte uns auch Michael Schipper von der Schipper Company einen interessanten Beitrag. Seine Agentur unterhält Standorte in Frankfurt und Hamburg spezialisiert sich auf Markenkommunikation. In seinem Beitrag analysiert Herr Schipper die Wachstumspotenziale, die das Online Shopping in Deutschland noch hat. Welche Märkte stagnieren und bei welchen gibt es Nachholbedarf? Wer sind die wichtigsten Kundengruppen und wie kaufen sie ein? Ist das Online Shopping in Deutschland erwachsen geworden?

Das Online Shopping ist erwachsen geworden. Oder?

michael schipper

Wer sich viel mit Handel beschäftigt, kommt nicht darum herum, sich ständig über die Gretchenfrage zu befassen: wie hast du’s mit dem E-Commerce? Denn an kaum ein Thema der Handelswelt sind wo viele Ängste und Heilserwartungen geknüpft wie an dieses. Wir wollten es genauer wissen: wie ist das mit dem Online Shopping?

In der digitalisierten Ökonomie hat sich das Verhältnis der Konsumenten zum Handel grundlegend gewandelt. Nach einigen Jahren zwischen Euphorie und Panik stellt sich mittlerweile Ernüchterung ein. Die Lage normalisiert sich. Der Eigenwert der Technologie verliert die Triebkraft des Spektakulären und weicht der Beharrungskraft des Faktischen: von der Zukunftsmusik zum Normalfall, vom Mehrwert zum Hygienefaktor, vom Aufreger zum Standard war der Weg kürzer als gedacht.

Aber die Entwicklung ist noch nicht überall so weit, wie man annehmen sollte. Für weite Teile der Gesellschaft, für ganze Branchen ist der digitale Distanzhandel immer noch „Neuland“. In einigen Bereichen setzte der Wandel frühzeitig ein, in anderen lässt er immer noch auf sich warten: während der Online-Markt für die Pioniermärkte wie Kleidung und Schuhe oder Bücher mittlerweile kaum noch wächst und anscheinend bei einem stabilen Marktanteil verharrt, fangen andere Sektoren wie Lebensmittel oder Möbel gerade erst an, substanziell zu wachsen.

Für die weitere Entwicklung entscheidend sind nicht die Technik-, Marketing- oder Serviceinnovationen einzelner Marktteilnehmer, sondern die Verbraucher. Was schätzen sie? Was macht ihnen Angst? Worauf vertrauen sie? Wir haben den Gemütszustand der Konsumenten abgefragt.

Die Zukunft des E-Commerce

Rückblick E-Commerce Executive Circle

Was bringt die Zukunft des E-Commerce? In unserem White Paper erfahren Sie alles zu aktuellen Entwicklungen und lassen sich von Projekten aus der Praxis inspirieren.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Zielgruppen und Wachstumspotenziale im E-Commerce

Ein paar Zahlen als kleines Schlaglicht auf das digitale Einkaufsverhalten: mit den Digital Natives ist es gar nicht so weit her. Jedenfalls beim Thema Shopping sind sie nicht diejenigen, die sich mit dem Internet am wohlsten fühlen. Am souveränsten im Umgang mit dem Online Shopping sind nicht die Jungen und auch nicht die Alten: die derzeit relevanteste und kompetenteste Zielgruppe liegt in der Mitte. Zwischen 35 und 54 Jahren ist die Digitalisierung des Alltags in diesem Zusammenhang am weitesten fortgeschritten. Das mag zunächst überraschen – die Generation der Vierzehn- bis Vierundzwanzigjährigen hat ja schon ihr ganzes Leben mit dem Internet verbracht.

Michael Schipper ist Inhaber der Schipper Company, die sich auf Markenkommunikation spezialisiert.
Auf dem Handelsmarken Forum 2016 spricht er über die optimale Markenführung von Handelsmarken.

Zumindest gibt es das Internet, seit sie lesen können – an eine Zeit ohne können sie sich gar nicht mehr erinnern. Allerdings haben sie mit dem aktiven Einkaufen natürlich ganz schlicht sehr viel weniger Erfahrung, während die Älteren mittlerweile seit zwanzig Jahren mit dem Internet leben. Wer heute fünfundvierzig Jahre alt ist, kann sich an alle Entwicklungsstufen des Online Shopping erinnern, seit die Entwicklung vor etwa 15 Jahren begann, endlich deutlich in die Breite zu gehen.

Diese Altersgruppe geht mit dem Einkaufen entspannt um: weder sind sie durch die Sortimentsbreite online überfordert, noch laufen sie Gefahr, mehr Geld auszugeben als geplant. Sie machen sich – allen Medienberichten zum Trotz – erstaunlich wenig Gedanken über den Datenschutz und vermissen weniger als alle anderen Altersstufen die Möglichkeit, die Waren anzufassen und auszuprobieren. Weder Lieferfristen noch die Paketannahme kann diese Gruppe aus der Ruhe bringen, keiner findet Online Shopping schneller und praktischer als sie, und sie sind diejenigen, die das Stöbern und Aussuchen im stationären Geschäft am wenigsten vermissen.

Mittelfristig mehr Wachstumspotenzial ist sicher bei den jüngeren Zielgruppen. Aber jetzt und für die nächste Zeit gibt es keine Altersklasse, die sich den Online-Einkauf mit mehr Überzeugung und Sicherheit angeeignet hat als diese. Dabei hat sie nicht einmal einen Namen. Nennen wir sie einfach so, wie das Online Shopping inzwischen geworden ist: erwachsen.

Handelsmarken Forum 2016-Rueckblick_Artikelbild

Rückblick: Handelsmarken Forum 2016

Wie können Händler, Markenhersteller und Handelsmarkenhersteller profitabel koexistieren? In diesem Rückblick erhalten Sie Tipps für Ihre Markenstrategie!
Jetzt kostenlos herunterladen!

Christoph Erle

Mein Name ist Christoph Erle und ich betreue bei Management Circle die Blogs zu Personalwesen, Banken, Energiewirtschaft und Handelsmarken. Als langjähriger Freund des Netzes und Content-Marketing-Spezialist wollte ich mir die Chance nicht nehmen lassen, bei einem renommierten Veranstalter den Aufbau einer Online-Präsenz zu unterstützen. Ich hoffe, hier hilfreiche Inhalte für Sie bereitzustellen und Sie demnächst im Netz oder auf einer unserer Veranstaltungen anzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Wie finden Eigenmarken ihren Platz in neugestalteten Sortimenten?

Wir haben die wichtigsten Erkenntnisse des 4. Handelsmarken Forums 2019 für Sie zusammengefasst - mit wertvollen Tipps für Ihr Business!

Jetzt herunterladen!