skip to Main Content

Chatbots leiden an Dialogdemenz

Chatbots Leiden An Dialogdemenz

Chatbots mit Künstlicher Intelligenz gelten als DIE Revolution im Kundenservice, da sie schnelleren und dadurch effizienteren Kundendialog ermöglichen. Doch bei vielen Unternehmen, die bereits mit Chatbots arbeiten, ist die große Begeisterung bereits am Abflachen. Denn noch leiden Chatbot an Dialogdemenz. Was es damit auf sich hat und warum es sich dennoch lohnt, sich mit Bots zu beschäftigen, verraten wir in diesem Beitrag.

Ein Blick in die Praxis: CosmosDirekt zum Thema Chatbot

Rainer Wilmers, Geschäftsführer bei der CosmosDirekt, berichtete auf der Konferenz Zukunft Versicherung Anfang des Jahres über seine Erfahrungen mit automatisierten Bots. Seine Einschätzung:

 „Chatbots leiden an Dialogdemenz“

Was genau er damit meint? Ein Mensch kann gut nachvollziehen, wenn sein Gesprächspartner an einen vorher besprochenen Punkt anknüpft: „Ach übrigens, weil du vorhin von Yoga gesprochen hast, warst du schon mal in Neu-Dehli?“ Ein Chatbot wäre mit diesem Themenwechsel aber vollkommen überfordert. Die meisten Bots, die es heute auf dem Markt gibt, können sich nicht einmal mehr an ihre eigenen Aussagen von gerade eben erinnern. Das macht die Kommunikation mit ihnen so umständlich und unnatürlich. Letztendlich auch frustrierend.

Dennoch rät er den Versicherern: „Fangen Sie JETZT an!“ und „Sammeln Sie Erfahrungen!“

Die Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz schreiten rasch voran, sodass sich auch Chatbots immer schneller weiterentwickeln. Wer sich jetzt nicht mit dem Thema Chatbot beschäftigt, könnte den Anschluss verpassen und morgen von InsurTechs und anderen Versicherern abgehängt werden.

Chatbot

Cosima als Testpilot von CosmosDirekt

Auch die CosmosDirekt hat mit ihrem ersten Experimenten gestartet: Cosima heißt der Chatbot, der zunächst nur auf Landingpages getestet wird. Warum gerade hier? Weil immer mehr Interessenten mobil auf die Website zugreifen. Hier bietet es sich an, einen Chatbot wichtige Daten zu beispielsweise Wohnungsgröße abfragen zu lassen, statt diese den Nutzer in ein Formular eintragen zu lassen. Denn genau bei diesen einfachen Aufgaben können Chatbots entlasten und einen Kundennutzen erzeugen. Außerdem kann Cosima zugleich charmant reagieren, wenn eine Postleitzahl falsch eingetragen wurde.

Probieren Sie es doch einfach auf dieser Landingpage aus: https://www.cosmosdirekt.de/jungeleute/

Innovative Methoden für innovative Projekte

Start Up DigitalisierungDer Grundstein für diesen Chatbot wurde übrigens bei einem sogenannten „FedEx-Day“ gelegt. Bei diesem Format arbeiten die Teilnehmer (zum Beispiel Führungskräfte, Entwickler, Fachexperten) 24 Stunden lang an einem bestimmten Thema. Ohne Störungen sollen sie sich einen Tag lang nur mit diesem Thema auseinandersetzen und eine Lösung entwickeln.

Eine andere Methode, um innovative Projekte zu entwickeln ist ein Hackathon.

Mehr Tipps für die Digitalisierung der Versicherungsbranche

Seien Sie dabei, wenn sich zum zweiten Mal führende Digital-Köpfe der großen Versicherungen im deutschsprachigen Raum versammeln. Auf der Zukunft Versicherung 2019 haben Sie am 18. und 19. März die Gelegenheit Herausforderungen und Chancen in Zeiten der Digitalisierung zu diskutieren und Ihre eigene Strategie zu entwickeln.
Rückblick Zukunft Versicherung 2018

Wie sieht die Zukunft der Versicherungen aus?

Künstliche Intelligenzen, Bots und Automatisierung haben das Potenzial, die Versicherungsbranche grundlegend zu verändern. Wie Sie sich für die Zukunft rüsten, lesen Sie in diesem Whitepaper.
Jetzt herunterladen!

Marina Vogt

Bei Management Circle bin ich für die Digitalisierungs- und Immobilien-Themen sowie die Assistenz-Veranstaltungen zuständig. In den drei Blogs informiere ich Sie über neue Entwicklungen in diesen Bereichen. Vor meiner Tätigkeit bei Management Circle habe ich Germanistik in Frankfurt und Paderborn studiert. Ich freue mich über Fragen, Anregungen und einen
regen Wissensaustausch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Künstliche Intelligenz: Technologien und Tipps

Erfahren Sie, welche Technologien benötigt werden, um von Künstlicher Intelligenz zu sprechen und welche Expertentipps Ihnen dabei helfen, KI in Ihrem Unternehmen zu etablieren.

Jetzt mehr erfahren!

Download: KI - Technologien & Tipps