skip to Main Content

Bankfachwissen für die professionelle Assistenz

Bankfachwissen Für Die Professionelle Assistenz

Die Entwicklungen in der Banken- und Finanzwelt sind dynamisch und komplex. Dabei den Überblick zu behalten, ist oft sehr schwer. Wir erklären Ihnen deshalb die gängigsten Begriffe aus dem Bankenwesen. So können Sie mit Ihrem Bankfachwissen jeden beeindrucken!

Was ist Retail Banking?

BankJeder in Deutschland nimmt wohl die ein oder andere Dienstleistung im Retail Banking in Anspruch. Denn gemeint ist damit das standardisierte Privatkundengeschäft der Banken. Dazu zählen somit Girokonten, Kreditkarten oder auch Kredite. Das Retail Banking sollte jedoch nicht mit dem Private Banking – auch als Vermögensverwaltung bezeichnet – verwechselt werden. Dieses richtet sich an wohlhabende Kunden und bietet individuelle statt standardisierte Lösungen an.

Im Unterschied dazu, bezeichnet das Corporate Banking Corporate Banking die maßgeschneiderten Finanzdienstleistungen, die Banken Unternehmen im Rahmen der Unternehmensfinanzierung und Kapitalbeschaffung anbieten.

Die Bereiche des Retail Bankings

Passiv-
geschäft

Kredit- & Finanzierung

Zahlungs-
verkehr

Anlage-
geschäft

Welche Banken(gruppen) gibt es?

In Deutschland liegt ein Universalbankensystem vor, das sich in drei Säulen aufgliedert. Während Privatbanken auf Gewinnmaximierung ausgelegt sind, sind öffentlich-rechtliche Banken und Genossenschaftsbanken der Gemeinnützigkeit verpflichtet. Hier lesen Sie, was die drei Säulen des Bankensystems außerdem unterscheidet.

Neben diesen unterschiedlichen Gruppen gibt es seit einigen Jahren auch die sogenannten Direktbanken wie die DKB, Comdirect oder N26. Diese sind meist Banken, die allein durch Online-Banking funktionieren und kaum bis gar keine Filialen betreiben.

Bankprodukte im Überblick

Das Girokonto

Das Leben ohne ein Girokonto ist schwer vorstellbar. Denn hierüber erhalten wir meist einmal im Monat unsere Gehaltszahlungen. Die zugehörige Girokarte versorgt uns außerdem mit Bargeld, falls wir nicht sowie nur noch mit der Karte bezahlt. Bei den meisten Banken kann ein Girokonto ab dem 18. Lebensjahr selbstständig eröffnet werden, bei der Comdirect ab dem 7. Lebensjahr und bei der DKB sogar ab der Geburt.

Die Kreditkarte

In Deutschland ist das Zahlen mit der Kreditkarte noch eher unüblich, doch vor allem im Urlaub oder im Online Shop ist diese Karte ein ständiger Begleiter. Denn damit ist zum einen das Geldabheben günstig bis kostenlos und auch das Bezahlen zumeist sicher.

Das Sparkonto

Da die Deutschen keine großen Risiken beim Geldanlegen eingehen möchten, setzen sie lieber auf Sparkonten in Form von Sparbüchern, Tagesgeldkonten oder Festgeld. Denn damit verliert man nie Kapital, sondern nur Kaufkraft in Bezug auf wechselnde Inflationen.

bezahlverfahren E-Commerce

Der Kredit

Bei einem Kredit leiht die Bank ihren Kunden Geld, welches diese mit einem gewissen Zinssatz zurückerstatten müssen. Bevor die Bank jedoch Geld verleiht, wird zunächst die Einkommenssituation genau geprüft. Bestehende Schulden sind hierbei nicht problematisch, solange die Zinsen pünktlich bezahlt wurden. Anders als bei der Eröffnung eines Girokontos spielt jedoch der Wohnsitz bei einem Kredit eine wichtige Rolle. Hierbei wird auf einen Wohnsitz in Deutschland bestanden.

2 Kreditarten im Überblick

Rah­men­kre­dit

Mit einem Rahmenkredit können Sie jederzeit kurzfristig Geld leihen. Die Verzinsung ist dabei jedoch variabel.

Ra­ten­kre­dit

Diese Kreditart ist mit einer festen Laufzeit sowie einem fest vereinbartem Zins verbunden und kann für größere Anschaffungen genutzt werden.

Der Dispositionskredit

Dieser Kredit ist besser bekannt als Dispokredit oder gar nur Dispo und bezeichnet die Kreditlinie eines Girokontos. Um unangenehmen Folgen zu entgehen, wenn einmal das Konto am Ende des Monats leer ist, empfiehlt es sich, diesen Dispo mit der Bank zu vereinbaren. So können Zahlungen bis zu einem bestimmten Wert auch bei leerem Kontostand getätigt werden.

Die Baufinanzierung

Diese Kreditart ist meist mit einem niedrigen Zinssatz verbunden, da beispielsweise die Immobilie als Sicherheit dient. Die Baufinanzierung kann für den Kauf von Grundstücken oder bestehenden Immobilien, Neubauten oder für den Umbau verwendet werden. Dabei wird von der Bank eine Grundschuld ins Grundbuch eingetragen. So kann die Immobilie oder das Grundstück nicht verkauft werden, ohne dass auch der Kredit bezahlt wird.

Erhalten Sie weiteres Bankfachwissen!

Um Ihren Chef optimal zu unterstützen, müssen Sie Begriffe aus dem Bankenwesen sofort einordnen und Zusammenhänge direkt herstellen können. Bringen Sie mit unserem Seminar Bankfachwissen für die professionelle Assistenz Ihr Wissen auf den neuesten Stand und „punkten” Sie mit qualifizierter Zuarbeit.
Chefentlastung leicht gemacht White Paper

Chefentlastung leicht gemacht

Chefentlastung ist keine einfache Angelegenheit, da jede Führungskraft andere Wünsche und Vorstellungen hat. Mit unseren 7 Tipps werden Sie mit Ihrem Chef aber garantiert zum Dreamteam!
Jetzt kostenlos herunterladen!

Marina Vogt

Bei Management Circle bin ich für die Digitalisierungs- und Immobilien-Themen sowie die Assistenz-Veranstaltungen zuständig. In den drei Blogs informiere ich Sie über neue Entwicklungen in diesen Bereichen. Vor meiner Tätigkeit bei Management Circle habe ich Germanistik in Frankfurt und Paderborn studiert. Ich freue mich über Fragen, Anregungen und einen
regen Wissensaustausch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

NEU: Ihr praktisches Handbuch in 2. Ausgabe

55 NEUE Tipps für jede Situation des Tages kompakt für Sie zusammengestellt. So starten Sie richtig durch und werden zum Office Hero!

Jetzt herunterladen!