Autonomes Fahren – Auf Straßen, in der Luft und sogar auf dem Wasser

Autonomes Fahren

Immer wieder liest man von autonomen Fahrzeugen auf der Straße. Aber wussten Sie, dass es auch Projekte gibt, bei denen die Schifffahrt und auch die Fortbewegung in der Luft automatisiert wird? Wir werfen einen Blick auf autonome Transportmittel und sind gespannt, welche als erstes flächendeckend eingeführt werden.

Die Infrastruktur im Umbruch

Die gesamte Infrastruktur wird durch neue Technologien wie die Künstliche Intelligenz momentan auf den Kopf gestellt. Neue Mobilitätskonzepte werden unser Leben nachhaltig verändern – und zwar auf eine solche Weise, wie wir es uns momentan kaum vorstellen können: Fliegende Taxis, selbstfahrende Busse und autonome Tiefseedrohnen sind nur einige Beispiele. Denn der Kreativität sind in diesem Bereich keine Grenzen gesetzt. Vielleicht entwickelt in der Zukunft sogar noch jemand eine Möglichkeit sich zu teleportieren? Doch solange wir darauf noch warten müssen, schauen wir uns in diesem Beitrag die aktuell vorhandenen und vielversprechendsten autonomen Projekte auf der Straße, in der Luft und auf dem Wasser an.

Autonomes Fahren auf der Straße

Autonomes FahrzeugÜber das autonome Fahren auf den Straßen haben wir schon berichtet. Neben PKW sollen aber vor allem auch Lastkraftwagen und Busse automatisiert werden, um den Verkehr zu entlasten und auch die Umwelt zu schonen.

Während es bei autonomen Personenkraftwagen noch einige Jahrzehnte dauern wird, bis sie auf deutschen Straßen sichtbar sind, gelten autonome LKW-Kolonnen als recht realistisch in den kommenden Jahren. Das sogenannte Platooning wird zurzeit auf deutschen Straßen (noch mit Fahrern) getestet.

Autonome Bus-Projekte sind an dieser Stelle schon weiter. In Deutschland gibt es bereits vier Strecken, die von autonomen Bus Shuttles bedient werden: In Berlin am EUREF-Campus, Charité-Campus und den Virchow-Kliniken sowie im bayrischen Bad Birnbach. Ein Grund zur Freude ist das allerdings noch nicht. Die Strecken sind meist nur sehr kurz – bis zu 1,5 Kilometer lang – und die Fahrtgeschwindigkeit beträgt nie über 15 Kilometer pro Stunde.

Autonomes Fahren in der Luft

Fliegende Fahrzeuge und Drohnen sowie autonome Passagierflugzeuge gehören laut Experten in einigen Jahren zum Alltag. Während Dorothea Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, für ihre Äußerung zu fliegenden Taxis belächelt wurde, arbeiten zahlreiche Firmen genau an solchen Fahrzeugen. Einige haben sogar ihre ersten Testflüge absolviert. So flog letzten September das Lufttaxi von dem deutschen Startup Volocopter über Dubai für acht Minuten vollkommen autonom.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Mr1V-r2YxME

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=zSbsbz2Ey_k

Auch traditionelle Firmen wie Airbus und Boeing entwickeln momentan Lösungen zu autonomen Fliegern. Die Technologie ist also vorhanden. Was noch fehlt ist die dazugehörige Infrastruktur. Doch auch da sind Unternehmen wie Volocopter schon weiter als viele Bürger vermuten: Geplant sind sogenannte Hubs auf Hochhäusern und Dächern von zentralen Bus- oder Straßenhaltestellen. Wer denkt, dass dies ein Service für Superreiche ist, der irrt. Mitgründer Alex Zosel meint, dass Flugtaxis nur minimal teurer sein werden als ihre Kollegen auf den Straßen, nur eben viel schneller.

Natürlich dürfen an dieser Stelle die Paketdrohnen nicht vergessen werden. Bereits seit 2016 testen Logistikunternehmen wie UPS, Amazon und DHL diese Art der Paketüberbringung. Was noch fehlt sind rechtliche Rahmenbedingungen, die für das kommende Jahr erwartet werden.

Autonomes Fahren im Wasser

SchiffAuch die Schifffahrt wird autonom und das dank Ländern wie Norwegen. Der norwegische Düngemittelhersteller Yara entwickelt zusammen mit Kongsberg das erste vollständig elektrisch betriebene Schiff, das sich autonom fortbewegen kann. Auf hoher See ist eine Fahrt ohne Crew zwar noch nicht realisierbar, in Küstennähe sieht das aber ganz anders aus. Schon 2020 soll das erste Schiff, die Yara Birkeland, sich vollkommen autonom fortbewegen.

Weitere Länder arbeiten an ähnlichen Lösungen. So haben Finnland und Australien eigene Projekte und auch China hat eines angekündigt.

Wir sind gespannt, in welchem Bereich das autonome Fahren sich zuerst etablieren kann!

Digitalisierungs-Report 2018

Digitalisierungs-Report 2018

Hat die DSGVO die digitalen Strategien der deutschen Unternehmen auf Eis gelegt oder ist Deutschland einen Schritt weiter hin zum Vorreiter in Sachen Digitalisierung? Antworten auf 8 brennende Fragen erhalten Sie in unserem neuen Report!
Jetzt herunterladen!

Marina Vogt

Bei Management Circle bin ich für die Digitalisierungs- und Immobilien-Themen sowie die Assistenz-Veranstaltungen zuständig. In den drei Blogs informiere ich Sie über neue Entwicklungen in diesen Bereichen. Vor meiner Tätigkeit bei Management Circle habe ich Germanistik in Frankfurt und Paderborn studiert. Ich freue mich über Fragen, Anregungen und einen
regen Wissensaustausch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KI: Fluch oder Segen unserer Zeit?

Erfahren Sie, wie der aktuelle Stand in Sachen KI ist, welche Entwicklung die Algorithmen schlauer machen werden und welche ethischen Fragen wir jetzt klären sollten.

Jetzt mehr erfahren!

Download: KI - Aktueller Stand & Ausblick