Überspringen zu Hauptinhalt

Auf diese Kerninhalte sollten Sie Ihre Service- und Wartungsverträge prüfen!

Auf Diese Kerninhalte Sollten Sie Ihre Service- Und Wartungsverträge Prüfen!

Service- und Wartungsverträge müssen die Verfügbarkeit von Maschinen sicherstellen. Das macht sie zu einem heiklen Thema, das juristisches Know-how erfordert und einigen Gestaltungsregeln folgen sollte. Nutzen Sie das Wissen unseres Experten Holger Jaksch, der sich als Leiter des Sales Consulting Customer Services mit Wartungsverträgen sehr gut auskennt. Erfahren Sie von ihm, welche Kerninhalte es gibt und warum schriftliche Anforderungen formuliert werden sollten.

Holger Jaksch, Dipl. Wirtsch. Ing. (FH), ist seit 2006 als Leiter Consulting Global Customer Services bei der KUKA Roboter GmbH in Augsburg tätig. In dieser Funktion gestaltet er die Produkt- und Vertriebsstrategie des globalen Dienstleistungsportfolios sowie deren Implementierung in den Tochtergesellschaften. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Etablierung von Lifecycle- und Servicelevel-Agreements. Zuvor war er in verschiedenen Verantwortungsbereichen, unter anderem als Leiter Hotline und Serviceplanung tätig.

Holger Jaksch

Holger Jaksch

Wie definieren Sie den Leistungsumfang und welche Kerninhalte sollten enthalten sein?

Bei der Definition von Leistungsumfängen in langfristigen Service- und Wartungsverträgen ist es wichtig, die individuellen Bedürfnisse der verschiedenen Kundeninteressen flexibel abbilden zu können. Abhängig von der jeweiligen Instandhaltungsstrategie und der damit verbundenen Outsourcing Bereitschaft bieten wir deshalb Kerninhalte an, die den störungsfreien Betrieb unserer Anlagen sicherstellen, darüber hinaus gibt es eine große Anzahl Vertragsoptionen, um zusätzliche Nutzenaspekte zu bedienen.

Bei den Kerninhalten sind mir persönlich wichtig:

Eine detaillierte und fachlich fundierte Beschreibung der technischen Leistungen und verbauten Verschleißmaterialien

die Darstellung der im Vertragspreis enthaltenen – aber auch explizit der nicht enthaltenen Arbeitsumfänge

und natürlich die Themen Haftung, Gewährleistung und eine Klausel zur Entwicklung des Vertragspreises.

Welche rechtlichen Aspekte und Haftungsfragen müssen beachtet werden?

Rechtliche VorgabenSpeziell im Themengebiet der Haftungsbegrenzung ist Vorsicht geboten! Es gibt Klauseln, die seitens des Gesetzgebers legitimer Weise nicht zulässig sind. Solche unzulässigen Beschränkungen können dazu führen, dass gesamte Haftungspassagen ungültig sind und somit das deutsche Recht greift – also eine komplett unbeschränkte Haftung. Das Seminar gibt hier sehr gute Einblicke in die Rechtslage und bietet praxiserprobte und rechtssichere Formulierungen.

Gerade im Rahmen vertraglich festgelegter Service-Leistungen ist es schwierig, auf Zuruf zu agieren. Was muss bei der Anbahnung einer spontanen Serviceleistung geregelt werden?

Aus unserer langjährigen Erfahrung in der Automatisierung konnten wir feststellen, dass ein Einsatz ohne schriftliche Anforderung aus mehreren Gründen vermieden werden sollte. Genaue Fehlerbeschreibungen, Einsatzorte, Auftraggeber bzw. Rechnungsempfänger sind ebenso schriftlich zu klären, wie der Bezug des Einsatzes auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Ohne eine qualifizierte, schriftliche Serviceanforderung vom Kunden startet unsere Einsatzplanung daher keinen Einsatz.

Welche Anpassungen müssen für digitale Services geregelt werden? Welche Entwicklungen sehen Sie da?

Bild: Vertrag unterzeichnenDie Lösungen rund um den Themenkomplex Digital Services oder Industrie 4.0 sind sehr vielfältig. In den meisten Fällen werden in der herstellenden Industrie Produktionsmaschinen untereinander vernetzt und mittels Remote- bzw. Ferndiagnosetechnologien überwacht. Die Daten werden meist cloudbasiert gespeichert und ausgewertet mit dem Ziel Kennzahlen zu ermitteln, vorausschauende Wartungsmaßnahmen abzuleiten oder konkrete Zustände zu analysieren. Aus rechtlicher Sicht stellen die Themengebiete Fernwartung, Zugriffsrechte und Datensicherheit für unseren Kundenkreis im Vordergrund.

Solide Basis für eine professionelle und sichere Vertragsgestaltung!

Die KUKA Roboter GmbH erläutert bei uns im Seminar Service und Wartungsverträge genau, worauf es bei Ihren Service- und Wartungsverträgen ankommt. Erfahren Sie, welche besonderen Haftungsrisiken Sie beachten müssen und wie Sie Vergütungsfragen fair klären.
Industrie 4.0

Meistern Sie die Herausforderungen durch Industrie 4.0

Erfahren Sie jetzt mit Hilfe unserer Experten, welche Auswirkungen sich im Rahmen der Industrie 4.0 ergeben und wie Sie diesen Veränderungen die Stirn bieten. Nutzen Sie unseren Download, um sich vorzubereiten.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Rückblick Production Systems 2019: Wie digitale Technologien und KI die Produktion verändern

Kommen Sie mit uns auf eine spannende Reise mit dem Rückblick zur Konferenz Production Systems 2019 und blicken Sie hinter die Kulissen von Vorreiter-Unternehmen, die den Sprung in die Moderne zu Industrie 4.0 bereits erfolgreich gemeistert haben.

Jetzt herunterladen!

Download: Rückblick Production Systems 2019