Überspringen zu Hauptinhalt

Arbeitsrechtliches Wissen für die digitale Arbeitswelt

Arbeitsrechtliches Wissen Für Die Digitale Arbeitswelt

Arbeitszeit und Arbeitsort, betriebliche Mitbestimmung und das alles konform mit der DSGVO: Sind Sie für die arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen adäquat aufgestellt? Unser Experte Thomas Block klärt für Sie einige Kernaspekte des Arbeitsrechts 4.0 im Interview.

Dr. Thomas Block ist Rechtsanwalt, MBA und Partner der renommierten Frankfurter Wirtschaftsrechtskanzlei AC Tischendorf Rechtsanwälte sowie Fachanwalt für Arbeits-, Handels- und Gesellschaftsrecht. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Beratung namhafter deutscher und ausländischer Unternehmen in allen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts sowie bei Sachverhalten des allgemeinen Wirtschafts- und Datenschutzrechts. Daneben ist er u.a. auch Referent bei sämtlichen IHKs Hessen. Vor seinem Eintritt bei AC Tischendorf war er für eine führende Arbeitsrechtskanzlei in Deutschland tätig.

Dr. Thomas Block

Dr. Thomas Block

Die Folgen der DSGVO für Personaler

Was sind die wesentlichen Entwicklungen, die Sie mit dem „Arbeiten 4.0“ verbinden, auf was müssen Arbeitgeber achten?

Fachreferent für ArbeitsrechtDer technische Fortschritt geht einher mit einem kulturellen Wandel und findet statt in einer Zeit des Arbeitskräftemangels. Will heißen: Um im „war for talents“ gut ausgebildete Mitarbeiter zu gewinnen, müssen Arbeitgeber in den sozialen Medien präsent sein, mobiles Arbeiten anbieten, „crowdworker“ einsetzen, fremde IT sicherheitstechnisch zulassen können und ihre Organisation noch flexibler ausgestalten als bisher. Diese Herausforderungen bewältigen Unternehmen nur, wenn sie sich trauen, digital zu gestalten, die zum Teil veralteten gesetzlichen Bestimmungen aber kennen und beachten. Wichtigste gesetzliche Regelungen sind dabei sicherlich das Arbeitszeitgesetz, die Datenschutzgrundverordnung, die zum 25. Mai 2018 in Kraft tritt, das Arbeitsschutz-, aber auch das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz.

Herausforderungen für Unternehmen

Welche Antworten gibt der Gesetzgeber im Koalitionsvertrag?

Die Phantasie und die Aktivitäten des Gesetzgebers sind mau. Er delegiert immer mehr hoheitliche Aufgaben auf die Unternehmen selbst. Erwähnenswert im Kontext der Digitalisierung ist lediglich die partielle Abschaffung der Schriftform in 2016 (relevant beispielsweise für Verfallklauseln), das Entgelttransparenzgesetz aus 2017 sowie die im aktuellen Koalitionsvertrag verankerte tarifvertragliche Öffnungsklausel für „Experimentierräume“ zur Stärkung der mobilen Arbeit. Die Tatenlosigkeit des Gesetzgebers stellt die Unternehmen vor die Herausforderung, selber rechtssicher gestalten zu müssen – denn vergessen wir nicht: vorsätzliche Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz sind strafbar, die neue Datenschutzgrundverordnung sieht drakonische Ordnungsgelder vor (bis zu 4 % des Konzernumsatzes, maximal EUR 20 Millionen).

Home Office oder Mobile Office?

Immer mehr Unternehmen folgen den Trends hin zu Home Office und flexiblen Arbeitsmodellen. Ist das rechtlich unbedenklich? Welche Stolperfallen sehen Sie?

Bild: Richterhammer und Gesetzbuch vor EU-FlaggeSelbst der Trend zum Home Office ist schon wieder überholt. Die (neue) Arbeitsstättenverordnung hat das sogenannte „mobile Office“ aus ihrem Anwendungsbereich herausgenommen. Seitdem berate ich nur noch, sämtliche Home Office Verträge „auslaufen“ zu lassen und „mobile Office-Verträge“ zu schließen. Die Herausforderungen des mobilen Arbeitens sind aber groß. Zu bedenken sind sicherheitstechnische Aspekte (Stichwort: Geheimnisschutz), die Einhaltung des Arbeitszeitgesetzes (Stichwort: Renaissance der Vertrauensarbeitszeit), die Gesundheit der Mitarbeiter (Stichwort: Gefährdungsbeurteilung) und der Datenschutz. Ein Arbeitgeber sollte sich stets ein Zugriffsrecht auf die mobilen Endgeräte vorbehalten. Ein solches Recht steht im Spannungsverhältnis zum Datenschutz. Hierzu bedarf es kluger Richtlinien und bei rechtssicherer Gestaltung Vereinbarungen mit den Mitarbeitern.

Delegieren Sie Pflichten auf die Mitarbeiter

Was sind die „To dos” und Optionen bei der Vertragsgestaltung?

Employer BrandingArbeitgeber müssen Rahmenregelungen schaffen, die alle Mitarbeiter über die einschlägigen gesetzlichen Regelungen informieren. Sie müssen Mitarbeiter aber auch schulen, soweit dies erforderlich ist – sinnvoll sind sicherlich IT-Schulungen. In den Bereichen, in denen Arbeitgeber keinen unmittelbaren Einfluss mehr auf die Mitarbeiter haben (beispielsweise beim mobilen Arbeiten), muss ein Arbeitgeber Pflichten zur Einhaltung von Gesetzen (z. B. Datenschutz, Arbeitszeitgesetz) auf seine Mitarbeiter delegieren. Das darf er auch – er muss es nur ordentlich machen!

Rechtssicherheit in modernen Arbeitswelten

Unser Seminar Arbeitsrecht 4.0 bietet Ihnen die optimale Unterstützung: Sie erfahren einerseits, welche vielfältigen Gestaltungsspielräume ein fundiertes arbeitsrechtliches Wissen in der digitalen Arbeitswelt bietet. Andererseits lernen Sie, wie hohe Haftungsrisiken durch arbeitsrechtliche Fehler vermieden werden. Beides trägt entscheidend zu Ihrem Unternehmenserfolg bei.

Kennenlernen und Verstehen - Big Data im Personalwesen

Big Data im Personalwesen: Kennenlernen und Verstehen

Lesen Sie unser White Paper zu Big Data und Workforce Analytics. Mit diesem einfachen Einstieg stellen Sie Personalentscheidungen auf eine ganz neue Basis!
Jetzt kostenlos herunterladen!

Claudia Blum

Bei Management Circle bin ich für die Personal-, Produktions- und Soft Skills-Themen zuständig. Ich betreue außerdem den Blog zu den Iran-Veranstaltungen. In diesen Portalen informiere ich Sie stets über alle Trends und Entwicklungen. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und einen guten Wissensaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

HR Inside

Profitieren Sie von den Fachartikeln und Veranstaltungsempfehlungen rund um HR, Personalentwicklung und Ausbildung, um sich und Ihre Kollegen auf New Work und die Arbeitswelt 4.0 vorzubereiten.

Jetzt herunterladen!